Seite 27 von 27 ErsteErste ... 1724252627
Ergebnis 261 bis 269 von 269

Thema: wegen Überdosierung T3 radikal gesenkt

  1. #261
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    315

    Standard AW: wegen Überdosierung T3 radikal gesenkt

    @Jula
    wenn dein ft3 immernoch so tief ist, muss man sich über die symptome doch nicht wundern und auch nicht lange überlegen, woher sie wohl kommen mögen...
    ich würde mir das nicht länger antun und schauen, dass der hoch kommt.
    wünsche dir gute besserung und dass du deine wohlfühldosis bald findest!
    lg delija

  2. #262
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.398

    Standard AW: wegen Überdosierung T3 radikal gesenkt

    Zitat Zitat von Delija Beitrag anzeigen
    @Jula
    wenn dein ft3 immernoch so tief ist, muss man sich über die symptome doch nicht wundern und auch nicht lange überlegen, woher sie wohl kommen mögen...
    ich würde mir das nicht länger antun und schauen, dass der hoch kommt.
    wünsche dir gute besserung und dass du deine wohlfühldosis bald findest!
    lg delija

  3. #263
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.398

    Standard AW: wegen Überdosierung T3 radikal gesenkt

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    und dann gibt es das Stiefkind dritte Option: es hat nichts mit der Schilddrüse zu tun. Siehe 256: Symptome nachmittags für 2-3 Stunden.

    Tiefer fT3 und hoher TSH? Unwahrscheinlich und leider das, was viele immer wieder gesagt bekommen wenn TSH im Referenzbereich ist. Low T3 ist nunmal auch mit low TSH verknüpft.

  4. #264
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.007

    Standard AW: wegen Überdosierung T3 radikal gesenkt

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Tiefer fT3 und hoher TSH? Unwahrscheinlich
    Hast du dich vertippt? Was soll daran bitte unwahrscheinlich sein? Es hat sich doch inzwischen ausreichend herumgesprochen, dass T3 und TSH intimst verknüpft sind.

    Low T3 ist nunmal auch mit low TSH verknüpft.
    Wer hat denn hier ein "low TSH"? Außerdem:
    "Low T3" ist ein terminus technicus und ich bin dafür, dass man ohne Berechtigung nicht leichtfertig mit Termini um sich schmeißt, die hier nicht passen.

    Erstens, Jula kann umwandeln, das sieht man in ihrem Profil hier und da, als sie noch kein T3 genommen hat.
    Zweitens, ihr fT3 ist niedrig, ja, aber nicht unternormig.
    Drittens, bitte doch mal zu berücksichtigen, was Jula selbst schreibt - sie hat ja mit T3 angefangen:

    Zitat Zitat von Jula Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe mich für +2,5 T3 entschieden. Heute ist der 5. Tag an dem ich es nun nehme. Immer so zwischen 9-11 Uhr. Seit 3 Tagen habe ich damit nun ÜD Symptome immer ab ca 16h für2-3 Stunden, dann geht es wieder normal.

    Wieso ist das immer nur um diese Zeit für ein paar Stunden? Das ist komisch, hatte ich in dieser Fotm in meiner ganzen Laufbahn noch nicht.

    Symptome (jetzt mal egal ob UD/ÜD) für 2-3 Stunden am Tag? besteht da wirklich dringender Handlungsbedarf nach bloß 5 Tagen Einnahme? Also für was wird hier eigentlich plädiert? Schnell-schnell noch-mehr-noch-mehr einnehmen oder was? Was ist also die Pro-Jula-Aussage hier?

  5. #265
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.08.06
    Ort
    RLP
    Beiträge
    496

    Standard AW: wegen Überdosierung T3 radikal gesenkt

    Ich habe schon geschrieben, dass die "ÜD-Symptome" wieder weg sind. Was auch immer das es auch war.

  6. #266
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.007

    Standard AW: wegen Überdosierung T3 radikal gesenkt

    Du bist sicherlich noch nicht stabil-gut eingestellt und es ist wohl ein mühsamer Weg, wenn man von dort kommt, wo du warst.
    Nur fragt sich jetzt natürlich, was zu tun ist und wie, damit du möglichst nicht im Hauruckverfahren dort landest, wo du warst.

  7. #267
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.08.06
    Ort
    RLP
    Beiträge
    496

    Standard AW: wegen Überdosierung T3 radikal gesenkt

    Mit der gleichen LT Dosis + 5 T3 hatte ich noch ÜD Symptome, daraufhin noch LT gesenkt und T3 abgesetzt. Allerdings war das ja ohne Werte.
    Ich hab auch den Verdacht, dass ich auf geringe Hormonschwankungen sehr sensibel reagiere. So ist es ja auch bei den Sexualhormonen.

    Wir werden sehen wie es weiter geht, Die Zeit wird es zeigen. Ich hoffe es geht bald annehmbar gut und ich kann mal länger warten bis zur BU.

  8. #268
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    40.007

    Standard AW: wegen Überdosierung T3 radikal gesenkt

    Zitat Zitat von Jula Beitrag anzeigen
    Mit der gleichen LT Dosis + 5 T3 hatte ich noch ÜD Symptome, daraufhin noch LT gesenkt und T3 abgesetzt. Allerdings war das ja ohne Werte.
    .
    Werte sind ja nicht immer das A und O. Problematischer könnte gewesen sein, dass du die berühmte 2-Schrauben-Methode angewendet hast - sowohl-T4-als-auch-T3 gleichzeitig ändern und da weiß man dann eben nicht, was woran liegt.

  9. #269
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    15.398

    Standard AW: wegen Überdosierung T3 radikal gesenkt

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Hast du dich vertippt?
    Nein und ich halte nichts davon Leidenszeit zu verlängern. Das Befinden der TE ist für mich eindeutig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •