Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Thema: Schilddrüse leicht zu groß -- was bedeutet das?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.656

    Standard AW: Schilddrüse leicht zu groß -- was bedeutet das?

    Die Schlußfolgerung ist nur bedingt richtig.
    Ein Jodmangel alleine bedingt keine Unterfunktion wenn er nicht massiv ist und länger besteht. Normalerweise wird der Mangel zunächst durch SD-Wachstum kompensiert.
    Erst wenn diese Kompensation nicht mehr ausreicht führt es zu einer UF. Die SD ist dann aber nicht mehr nur leicht vergrößert.

    Behebt man den Jodmangel schrumpft die SD dann wieder etwas (in einer idealen Welt). Mit dem Befinden sollte das nicht viel ausmachen.
    Wie gesagt, alles bei nur Jodmangel, so er denn tatsächlich vorliegt.

    Wäre ich an Marjories Stelle würde ich mir zunächst mal die ganzen Werte besorgen und dann entscheiden, ob etwas zu tun ist.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.06.13
    Beiträge
    982

    Standard AW: Schilddrüse leicht zu groß -- was bedeutet das?

    Geh zu einem Arzt, der dir einen ordentlichen Befund beschreibt und dir auch einen schriftlich aushändigt bzw. dir oder dem behandelten Arzt zuschickt.

    Alles andere ist Krampf. was habe ich alles anhören dürfen von sieht normal aus biis etwas sehr kleine usw. Am Ende stand im Befund Schilddrüsenvolumen von unter 5ml und inhomogen und echaoarm. Sowas ist aussagekräftig, aber solche Aussagen sind von dem Arzt echter Quatsch. Erstens keine ordentlicher Befund und für den Patienten eher verunsichernd.
    Beispielsweise wechsest du den Hausarzt hast du auch mit einem aussagekräftigen Befund etwas in der Hand. Seit ich meine befunde hier Zuhause sammle und auch beim Hausarzt drauf schaue habe ich beispielsweise weniger Diskussion wegen Dosisänderungen und wenn der TSH suppremiert ist, habe ich da auh weniger Probleme, weil es vom Facharzt behandelt wird und üvberwacht.
    Und wenn doch mal etwas ist, weil die Arzthelferinnen nicht wissen was los ist, kann ich sagen schauen sie bitte auf Befund XX.
    Geändert von Apfelsaft (06.09.19 um 10:55 Uhr)

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Schilddrüse leicht zu groß -- was bedeutet das?

    Zitat Zitat von Marjorie Beitrag anzeigen
    Danke Euch!
    Aber was würde denn eine vergrößerte Schilddrüse bedeuten? (Zu wenig Jod? Unterfunktion?)
    Welche Antwort erwartest du jetzt?
    Dass du noch mehr T3 only und Jod nehmen darfst?

    Meine Antwort wäre: Frag bitte den Arzt.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.857

    Standard AW: Schilddrüse leicht zu groß -- was bedeutet das?

    Bei Jodmangel entsteht die Vergrößerung über die Erhöhung des TSH, die das SD-Wachstum anregt. Hast du denn einen zu hohen TSH?

    Ansonsten würde ich die Frage eher an die Protagoisten der T3-only-Therapie stellen, da außerhalb kaum jemand Erfahrungen mit einer Hormonkonstellation haben wird, die ohne Behandlung oder mit Kombi- oder LT-Monotherapie gar nicht auftritt.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.508

    Standard AW: Schilddrüse leicht zu groß -- was bedeutet das?

    Rein was Größe angeht:
    Zitat Zitat von Apfelsaft Beitrag anzeigen
    Geh zu einem Arzt, der dir einen ordentlichen Befund beschreibt und dir auch einen schriftlich aushändigt bzw. dir oder dem behandelten Arzt zuschickt.

    Alles andere ist Krampf. was habe ich alles anhören dürfen von sieht normal aus biis etwas sehr kleine usw. .
    Genau so. Die Größe kann man messen, wenn man es denn kann. Nuklearmediziner können das.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •