Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: nach OP - bitte um Hilfe bei der Einstellung

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.08.19
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9

    Standard AW: nach OP - bitte um Hilfe bei der Einstellung

    Hallo, jetzt habe ich meine neuen Werte nach fast 8 Wochen bekommen:

    TSH 0,76 (0,27 - 4.2)
    FT3 1,96 ( 2.0- 4.4)
    FT4 1,46 ( 0,9 - 2,00)


    Mir ist dauernd unangenehm kalt und ich könnte den ganzen Tag essen (kenne ich von mir so nicht- selbst in der Überfunktionszeit) schlafen geht bis um 3.00 Uhr dann nur noch schlecht, meine Augen sind sehr trocken und auch öfter geschwollen - kann aber auch vom schlechten Schlaf kommen.
    Sonst eigentlich ganz ok, ich will auch nicht alles den Schilddrüsenhormonen zuschreiben

    Meine Hausärztin hat mich jetzt direkt zum NUK zur Nachkontrolle überwiesen und hält sich somit aus der Einstellung raus.

    Wie sehen meine Werte für euch aus?
    Irgendwelche Tipps für den NUK Termin - hab ich in 10 Tagen.

    Vielen Dank fürs Zeit nehmen!

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.709

    Standard AW: nach OP - bitte um Hilfe bei der Einstellung

    8 Wochen ist gut, allerdings muss man das noch wissen (steht im Profil):

    seit 09/18 HET mit Lenzetto Östradiol Spray + 200 mg Famenita
    Das ist während dieser 8 Wochen passiert, ich möchte nur dazu sagen, dass das schon eine gewisse Interaktion mit der Schilddrüseneinstellung haben kann.

    Ich glaube, dein TSH könnte sich jetzt langsam erholen, mal sehen. Ich weiß nicht, wie der Arzt darüber denkt (über T3), ich würde ihn bei deinen Werten um Thybon bitten und jetzt mal fürs Erste mit 2,5 mg (spät abends, direkt vorm Schlafen) einsteigen. Er wird womöglich was dagegen haben, wegen des TSH - aber ich möchte damit rechnen bzw. hoffe, dass sich dein TSH noch bekrabbeln wird nach der Novothyral-Eskapade.

    Dieser fT4 hier unter 112 mcg T4:
    FT4 1,20 ng/dl (0,90 - 2,00)
    würde mir vor allem in Kombination mit T3 besser gefallen, aus zwei Gründen: Die Referenzbereich-Obergrenze bei 2,0 und dieser Einheit täuscht in den allermeisten Fällen, ein gutes Zehntelchen oder mehr nach dem Komma sollte man da quasi dazu denken. Und solltest du auf Dauer T3 brauchen, musst du mit dem fT4 *vermutlich* sowieso nicht so hoch gehen. Das könnte wiederum dein TSH erhalten, was wiederum für die körpereigene Umwandlung günstig sein könnte.

    Aber ein Schritt vor dem Nächsten - auch weil jetzt Sexualhormone dazu gekommen sind (willst du sie behalten? wie gesagt, das kann die SD-Einstellung beeinflussen und das sollte man abwarten, und wenn du sie erstmal weiter und auf Dauer nehmen magst, möchte ich dich doch auch auf --> dies hier aufmerksam machen, einfach damit du informiert bist).

    Vorstellen könnte ich mir eine Vorgehensweise in Richtung 2 x 2,5 mcg T3 (bei etwas weniger LT, falls sich 1,46 weiter so hält), aber vielleicht erstmal nur 2,5 Thybon wie oben geschrieben und - falls es dir so halbwegs gut geht, damit in eine neue Runde gehen.

    Aber lass mal sehen, ob der Nuk dir Thybon verschreibt Bei ihm ist der Referenzbereich auch etwas verrückt, falls es der gleiche Nuk sein sollte.

    Ich sehe deine Symptome schon in Verbindung mit der Einstellung. Einerseits womöglich ein klein wenig zu viel T4 - und ganz sicher zu wenig T3. Mehr T4 wird dir nicht wirklich ein grundsätzlich besseres T3 bringen, vermute ich, also den T3-Anteil, den die verloren gegangene Schilddrüse produzierte, könnte man getrost ersetzen - welche Dosis T4 dann am besten dazu passt, könnte man dann herausfinden, vielleicht nach der nächsten BE (beim Hausarzt, zwecks Vergleichbarkeit).

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.08.19
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9

    Standard AW: nach OP - bitte um Hilfe bei der Einstellung

    Hallo Panna,
    viele Dank für die ausführliche Einschätzung.

    Die Hormonersatztherapie mache ich seit einem Jahr (September 18) und habe bisher nichts an der Dosis geändert.
    Wenn ich mit der Einstellung der Schilddrüsenhormone durch bin möchte ich versuchen ohne auszukommen, aber im Moment reicht mir eine Baustelle

    Der NUK ist der gleiche! Mal sehen wie er drauf ist und ob er mir Thybon verschreibt....
    Rein vom Befinden her denke ich auch, dass ich nicht mehr Thyroxin brauche.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: nach OP - bitte um Hilfe bei der Einstellung

    Hallo Gabi,

    Die HET ist nicht für ewig.

    LT und eventuell T3 schon.

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.08.19
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9

    Standard AW: nach OP - bitte um Hilfe bei der Einstellung

    Hallo Donna,

    Keine Ahnung wie lange ich die HET noch nehmen will, die dauernden Adrenalinschübe mit Hitzewallungen Tag und Nacht waren nicht mehr auszuhalten! Die bin ich dadurch los, auch die heftigen Aggressionen sind weg (ich bin Vollzeit mit Kundenkontakt berufstätig, da ist das so nicht machbar

    Jetzt hat erst mal die Einstellung von LT Vorrang und dann geh ich vielleicht auf "Entzug"

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.709

    Standard AW: nach OP - bitte um Hilfe bei der Einstellung

    Ja. Hast du ja schon so geschrieben, man muss es nur lesen, bevor man dich alles nochmal wiederholen lässt ...
    Geändert von panna (27.09.19 um 16:34 Uhr) Grund: Vertippsler korrigiert

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: nach OP - bitte um Hilfe bei der Einstellung

    Zitat Zitat von Gabi51 Beitrag anzeigen
    Hallo Donna,

    Keine Ahnung wie lange ich die HET noch nehmen will, die dauernden Adrenalinschübe mit Hitzewallungen Tag und Nacht waren nicht mehr auszuhalten! Die bin ich dadurch los, auch die heftigen Aggressionen sind weg (ich bin Vollzeit mit Kundenkontakt berufstätig, da ist das so nicht machbar

    Jetzt hat erst mal die Einstellung von LT Vorrang und dann geh ich vielleicht auf "Entzug"
    Leider haben LT/Thybon und HET verschiedene Schwerpunkte.

    Schön wäre es, wenn du beides unter einen Hut bringen könntest.

    Meine Erfahrung sagt, dass das Absetzen von der HET ein riesiger Einschnitt ist.

    Habe aber noch meine SD.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.709

    Standard AW: nach OP - bitte um Hilfe bei der Einstellung

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Meine Erfahrung sagt, dass das Absetzen von der HET ein riesiger Einschnitt ist.

    .
    @Gabi:

    Das muss absolut nicht sein, wenn jemand ganz genau weiß, auf was dabei zu achten ist.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: nach OP - bitte um Hilfe bei der Einstellung

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    @Gabi:

    Das muss absolut nicht sein, wenn jemand ganz genau weiß, auf was dabei zu achten ist.
    Gabi, es war nicht meine Absicht, dich zu bevormunden.

    Und nein, ich weiß nicht alles und ich antworte erst, wenn ich alles gelesen habe, was du geschrieben hast.
    Egal, was andere darüber sagen.

    Liebe Grüße
    Donna

  10. #20
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    14.08.19
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    9

    Standard AW: nach OP - bitte um Hilfe bei der Einstellung

    @Donna
    Ich denke doch, dass ihr hier alle antwortet um eure Erfahrungen weiterzugeben und damit zu helfen - als Bevormundung habe ich das nicht empfunden

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •