Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Thybon regelmäßig nehmen ?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    25.06.15
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    121

    Standard Thybon regelmäßig nehmen ?

    Hallo zusammen,
    Ich habe meine Werte aktuell eingestellt und auch generell erstmal eine Frage zu Thybon:

    Ich habe LT von 75 auf 81,25 seit über einem Jahr erhöht um meine Werte in den mittleren Bereich zu bekommen, seitdem ist allerdings mein ft3 Wert am unteren Ende und kommt nicht höher, nun hat mir mein Arzt empfohlen eine viertel Thybon am Nachmittag zu nehmen, da ich hier oft schlapp und müde bin.
    Mein Arzt meinte, dass Thybon sehr schnell vom Körper aufgenommen wird und ich direkt etwas merken würde anders wie bei der LT Einnahme.

    Werte vom 07.11.2018 mit LT 81,25
    TSH 0,46 (0,40-4,00)
    Ft3 = 3,10 ( 2,00-4,20)
    Ft4 = 1,10 ( 0,80-1,70)

    Werte vom 19.07.2019 mit LT 81,25
    TSH 0,42 (0,40-4,00)
    Ft3 = 2,70 ( 2,00-4,20)
    Ft4 = 1,30 ( 0,80-1,70)

    An die Erfahrenden hier: Kann oder sollte man Thybon täglich dann einnehmen oder kann man auch Pausen machen?
    Danke für Eure Hilfe und liebe Grüße
    Geändert von Cyclejabu (13.08.19 um 22:44 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.900

    Standard AW: Thybon regelmäßig nehmen ?

    Ich habe LT von 75 auf 81,25 seit über einem Jahr erhöht um meine Werte in den mittleren Bereich zu bekommen,
    Wertekosmetik?
    seitdem ist allerdings mein ft3 Wert am unteren Ende
    Dann war es wohl zuviel wenn, siehe oben...
    da ich hier oft schlapp und müde bin.
    ÜD-Symptom? Siehe oben...
    Mein Arzt meinte, dass Thybon sehr schnell vom Körper aufgenommen wird und ich direkt etwas merken würde anders wie bei der LT Einnahme.
    Aha. Aufputschpille sozusagen. Lustige Vorstellung. Klappt nur leider nicht.
    An die Erfahrenden hier: Kann oder sollte man Thybon täglich dann einnehmen oder kann man auch Pausen machen?
    Das erledigt sich dann durch vorher geschriebenes.

    Du kannst nicht wirklich meinen, dass eine zusätzliche T3-Einnahme, nichts am restlichen Hormonzusammenspiel ändert, oder? Daraus folgt aber doch, dass T3 entweder immer oder gar nicht genommen werden muss.
    Und zu allem kann man sowieso nur raten, denn es sind nunmal, immer noch, auch aussagekräftige Werte erforderlich um Dir zu helfen. Es tut mir also leid, wenn ich vielleicht völlig daneben liegen sollte...
    LG

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.900

    Standard AW: Thybon regelmäßig nehmen ?

    Meine Antwort hat sich mit Deiner Änderung überschnitten daher: Ich liege doch ziemlich richtig würde ich sagen. Schau auf das TSH und schaue auf den fT4 jeweils. TSH ist niedriger weil fT4 höher und ergo fT3 niedriger. Klassischer Fall sozusagen. Noch klassischer, wenn es Dir damals besser ging (weiß ich nicht), denn dann weißt Du was Du zu tun hast, und das ist dann sicher nicht auf den fT3 draufhauen mit T3.
    LG

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    25.06.15
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    121

    Standard AW: Thybon regelmäßig nehmen ?

    Guten Morgen Amarillis,

    Wertekosmetik war damit nicht gemeint - aber Danke für Deine Einschätzung. Ich habe seit Beginn immer LT 75 genommen und fühlte mich oft schlapp und müde, habe schwere Beine, viel Wasser in den Beinen, schwankenden Blutdruck usw. Da ich sehr viel Sport treibe bis hin zum Halbmarathon und ich zeitweise das Gefühl hatte, dass ich Beton an den Beinen hatte und nicht mehr von der Couch hochkomme. Hat mir dann meiner neuer Arzt geraten aufgrund meiner alten Werte, das LT etwas zu erhöhen, dass habe ich dann mit LT 81,25 auch gemacht. Da hier jetzt der ft3 nicht so optimal liegt meinte er ggf Thybon.
    Du schreibst in Deinem zweiten Post, "dann weisst Du was Du zu tun hast" - damit meinst Du wieder reduzieren? Ich habe bisher kein Gefühl das meine Probleme von einer ÜF kommen könnten ????

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.286

    Standard AW: Thybon regelmäßig nehmen ?

    Zitat Zitat von Cyclejabu Beitrag anzeigen

    Werte vom 07.11.2018 mit LT 81,25
    TSH 0,46 (0,40-4,00)
    Ft3 = 3,10 ( 2,00-4,20)
    Ft4 = 1,10 ( 0,80-1,70)

    Werte vom 19.07.2019 mit LT 81,25
    TSH 0,42 (0,40-4,00)
    Ft3 = 2,70 ( 2,00-4,20)
    Ft4 = 1,30 ( 0,80-1,70)

    An die Erfahrenden hier: Kann oder sollte man Thybon täglich dann einnehmen oder kann man auch Pausen machen?
    Danke für Eure Hilfe und liebe Grüße
    Ich nehme Thybon nicht jeden Tag, weil mir das nicht so gut bekommt. Allerdings kann ich es vier Mal in der Woche sehr gut vertragen und dann tut mir auch richtig gut. Ich hatte es auch schon ganz abgesetzt, da kamen aber einige Symptome wieder, u.a. diese bleierne Müdigkeit.

    Du musst es ausprobieren, weil eben jeder anders darauf reagiert.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    24.05.13
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    717

    Standard AW: Thybon regelmäßig nehmen ?

    Du könntest auch versuchen mit LZ noch etwas höher zu gehen und zu schauen, ob ft3 mitzieht.

    Ist Ferritin und Vit D in Ordnung?

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.853

    Standard AW: Thybon regelmäßig nehmen ?

    Hat mir dann meiner neuer Arzt geraten aufgrund meiner alten Werte, das LT etwas zu erhöhen, dass habe ich dann mit LT 81,25 auch gemacht.
    Was hat sich dadurch am Befinden geändert?

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    25.06.15
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    121

    Standard AW: Thybon regelmäßig nehmen ?

    Hallo zusammen,

    groß geändert hat sich durch die Erhöhung nichts, ich merke nur das ich gerade am Nachmittag sehr müde werde und mich schlapp fühle; wenn ich dann mich noch zum Sport aufraffe bin ich oft total k.o und habe sehr oft und lange Muskelkater und
    dass obwohl ich viel Sport mache.

    Mir fällt auch auf, dass ich abends zum zu Bett gehen nachts mein Herz rasen merke oder es am Hals doll schlägt

    LG
    Sandra

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.900

    Standard AW: Thybon regelmäßig nehmen ?

    Und das nennst Du keine große Veränderung? Und schreibst auch noch:
    Ich habe bisher kein Gefühl das meine Probleme von einer ÜF kommen könnten ????
    ?
    Du weißt schon, dass die angeführten Symptome alle auch in ÜD vorkommen? Ich bleibe dabei. Ich würde reduzieren. Die Werte sagen das selbe, ich habe es ja schon ausgeführt.
    LG

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    25.06.15
    Ort
    Leverkusen
    Beiträge
    121

    Standard AW: Thybon regelmäßig nehmen ?

    Hallo Amarillis,

    die Probleme hatte ich ja vorher auch und dachte wenn ich erhöhe wird es besser - mein TSH ist zwar niedrig aber meine freien Werte sind ja auch nicht optimal.
    Du meinst also wenn ich reduziere würde mein ft 3 ggf steigen ?

    Ich dachte eher so, dass ich das Probleme ja erst ab Nachmittag habe, dass zu wenig zur Verfügung steht und ich daher eher UF Symtome habe.
    LG

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •