Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Thema: Neue überraschende Werte

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.472

    Standard Neue überraschende Werte

    Nach fast einem Jahr habe ich mich endlich zur BE getraut.

    Seit Januar 2019 nehme ich 50 PT + 12,5 LT, Karenz 24 Stunden.

    FT 3 3.88 pmol/l 3.20 - 6.80
    FT 4 17.93 pmol/l 12.00 - 22.00
    TSH 4.320 mIU/l 0.300 - 4.200 +
    Tg-AK >4000.00 IU/ml bis 115.00 +
    TPO 345.10 IU/ml bis 34.00 +

    Zum Vergleich die letzten Werte vom 18.08.2018 unter 50 PT + 37,5 LT, selbes Land, selbes Labor, selbe Karenz:


    TSH – 1,250 mlU/l (0,300 bis 4,200)
    Ft4 – 21,19 pmol/l (12 bis 22)
    Ft3 – 3,21 pmol/l (3,20 bis 6,80)

    TG- AK >4000 (<115)
    TPO 331,40 (<34)

    Und nu?

    Mit dem ft4 bin ich ganz zufrieden, weil die Obergrenze von 22 offensichtlich für LT Nehmer vor der BE gedacht ist, obwohl das Labor auf ihrer Homepage ausdrücklich darauf hinweist, dass die Werte ohne Tabletten zuvor gemacht werden und ich wurde sogar danach gefragt.

    Das ft3 ist ganz überraschend in der Norm, obwohl der 24stundigen Pause.

    Lediglich das TSH bereitet mir Stirnrunzeln: So hoch war es nur vor der Diagnose 2008 und einmal nach 4 Wochen Pause 2012.

    Ich merke jedoch, dass dieses Labor immer das TSH etwas höher misst.

    Ich würde jetzt ungerne etwas ändern, bevor mein Doc die Werte sieht.
    Er wird sich freuen, dass ich nicht überdosiert bin und mir munter PT + LT verschreiben.
    Zeit für Experimente habe ich dann genug.

    Ferritin kommt in ein paar Stunden, aber die Normen sind hier so hoch, dass ich mir vorerst keine Sorgen wegen Aderlass mache.


    Danke fürs Lesen!
    Donna

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.098

    Standard AW: Neue überraschende Werte

    Orthostatischer Tremor ist komplett verschwunden?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.472

    Standard AW: Neue überraschende Werte

    Zitat Zitat von Maja5 Beitrag anzeigen
    Orthostatischer Tremor ist komplett verschwunden?
    Was hat der jetzt mit dem TSH zu tun?

    Verschwunden vielleicht nicht ganz, aber durch das Rentnerdasein sehr abgemildert.
    Ich muss nicht stundenlang unbeweglich frei im Raum stehen und wenn doch für einige Minuten, ist es schon OK.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.472

    Standard AW: Neue überraschende Werte

    Ferritin ist da!
    313,60µg/L bei Normwerten von 15 bis 650.
    Absolut perfekt, keine Eisenüberladung, keine Leberprobleme, kein Aderlass.
    Das Gen vom Papa hat mich nun verschont.
    Übrigens ist heute sein Todestag.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.07.13
    Beiträge
    3.435

    Standard AW: Neue überraschende Werte

    Wie ist denn das Befinden? Wenn nicht schlechter, dann TSH egal..

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.472

    Standard AW: Neue überraschende Werte

    Befinden ist ganz normal, nur die Zahl hat mich schockiert, weil es nicht zu den freien passt.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.06.13
    Beiträge
    983

    Standard AW: Neue überraschende Werte

    Der TSH passt im Grunde zum niedrigen ft3. Und mit dem ft3 würde ich nicht mehr aus dem Bett kommen oder mich bewegen können.

    Und hier sieht man mal wieder man kann nicht alles am TSH messen.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.369

    Standard AW: Neue überraschende Werte

    Zitat Zitat von Apfelsaft Beitrag anzeigen
    Der TSH passt im Grunde zum niedrigen ft3. Und mit dem ft3 würde ich nicht mehr aus dem Bett kommen oder mich bewegen können.

    Und hier sieht man mal wieder man kann nicht alles am TSH messen.
    Donna war nüchtern, also es gab eine Karenz von 24 Stunden. Zudem ist der ft4 Wert trotzdem noch sehr hoch, in Anbetracht dieser Tatsache würde ich das auch noch mal abklären lassen.

    Ft3 ist niedrig, was in dem Fall völlig normal ist, sie hat es ja erst nach der BE wieder genommen und wie hoch die Werte damit dann waren, wissen wir ja gar nicht. Bei so einem hohen Ft4 Wert ist mein TSH immer supprimiert.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.176

    Standard AW: Neue überraschende Werte

    die Obergrenze von 22 offensichtlich für LT Nehmer vor der BE gedacht ist, obwohl das Labor auf ihrer Homepage ausdrücklich darauf hinweist, dass die Werte ohne Tabletten zuvor gemacht werden und ich wurde sogar danach gefragt.
    Nein, es ist keineswegs offensichtlich und dir wurde das auch entpsrechend bescheinigt. Ab 24 bis 28 wäre der Verdacht berechtigt.
    Ich werde darüber nicht weiter diskutieren, möchte nur nicht, dass andere Mitglieder diese Behauptung als begründet ansehen.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.352

    Standard AW: Neue überraschende Werte

    Vielleicht ist doch mehr Jod im Essen als in den Vorjahren. Soweit ich mich erinnere, kann das TSH unter verstärkter Jodzufuhr vorübergehend ansteigen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •