Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Hat jemand Erfahrung mit Seroquel? Was Ausschleichen betrifft...

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    04.07.19
    Beiträge
    75

    Standard Hat jemand Erfahrung mit Seroquel? Was Ausschleichen betrifft...

    Hallo ihr,

    ich nahm jetzt ein paar Jahre Seroquel. Gegen Schlafstörungen. Hat aber nie geholfen, weil der Grund ja Histamin war.
    Fing mit 100 an, war kurz auch auf 150, die meiste Zeit aber auf 50, und da ich so Horrorstories im Netz las über das Medikament, hab ich mich nur getraut in ganz kleinen Schritten runterzugehen.
    Ich bin jetzt schon seit Monaten auf 3mg. (die kleinste Dosis ist 25mg)

    Kann ich mich trauen von 3 auf 0 zu gehen oder riskiere ich da auch noch Absetzsymptome? Viele berichten im Netz dass sie , als sie auf 0 waren , über Monate nicht mehr schliefen. Das ist für mich so eine Horrorvorstellung, dass ich mich nicht traue auf 0 zu gehen und stattdessen weiter in 10% Schritten reduzieren möchte. Auf der anderen Seite würd ich es gern ganz weghaben.

    Wie war Eure Erfahrung als ihr auf 0 wart und ab welcher Dosis seid ihr raus?

    vielen Dank!
    Ellen

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.178

    Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit Seroquel? Was Ausschleichen betrifft...

    Mein Sohn hat über einige Jahre 200mg genommen und ist in 50er-Schritten runter. Hat also bei 50 abgesetzt. Das Ganze hat etwa einen oder eineinhalb Monate gedauert.

    Ich selbst nehme so 1 - 2 Mal im Monat einer 100er zum schlafen. Da braucht es gar nichts.

    I-Net ist so eine Sache: Die die keine Probleme haben fühlen sich auch kaum motiviert zu schreiben. Außerdem kann man kaum 2 Personen miteinander vergleichen. Da heißt es mutig sein und versuchen.

    Bei deinen Fragen und Themen hast du Seroquel nie erwähnt. Solche Informationen könnten aber für die Antwortenden wichtig sein, um die Symptome einordnen zu können.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    04.07.19
    Beiträge
    75

    Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit Seroquel? Was Ausschleichen betrifft...

    Zitat Zitat von KapscII Beitrag anzeigen
    Mein Sohn hat über einige Jahre 200mg genommen und ist in 50er-Schritten runter. Hat also bei 50 abgesetzt. Das Ganze hat etwa einen oder eineinhalb Monate gedauert.

    Ich selbst nehme so 1 - 2 Mal im Monat einer 100er zum schlafen. Da braucht es gar nichts.

    I-Net ist so eine Sache: Die die keine Probleme haben fühlen sich auch kaum motiviert zu schreiben. Außerdem kann man kaum 2 Personen miteinander vergleichen. Da heißt es mutig sein und versuchen.

    Bei deinen Fragen und Themen hast du Seroquel nie erwähnt. Solche Informationen könnten aber für die Antwortenden wichtig sein, um die Symptome einordnen zu können.
    Du meinst, 1 1/2 Monate hat das Absetzen gedauert?
    Du hast völlig Recht und das sag ich auch jedem, der sich wegen Dingen im I net aufregt, und dann tappt man - oder ich - doch in die gleiche Falle...

    Stimmt, hab Seroquel nicht erwähnt, wohl nicht, weil ich es ja nicht wegen psychischer Symptome nahm. Histamin erwähn ich "lieber" , deshalb, weil man es so leicht übersehen kann, es ist wie ein Chamäleon und man kann echt jahrelang "leiden", bis man dahinter kommt. Deshalb sag ich fast jedem, bei komischen Symptomen, mal einen Monat histaminfrei leben und schauen , ob sich was ändert. Diesbezüglich bin ich fast missionarisch geworden....
    Ok, KapsII dann lass ich ab heute die 3mg weg. Uff... hab Knopf im Magen...

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.178

    Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit Seroquel? Was Ausschleichen betrifft...

    Zitat Zitat von Ellen69 Beitrag anzeigen
    Deshalb sag ich fast jedem, bei komischen Symptomen, mal einen Monat histaminfrei leben und schauen , ob sich was ändert. Diesbezüglich bin ich fast missionarisch geworden....
    Ok, KapsII dann lass ich ab heute die 3mg weg. Uff... hab Knopf im Magen...
    Histaminfrei ist nicht möglich - histaminarm schon.

    Bei mir hängt die Histaminsensitivität stark mit den Allergien zusammen.

    Dann schlaf hoffentlich gut und lass dein Leben nicht von Ängsten bestimmen!

    LG
    Kapsc

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    04.07.19
    Beiträge
    75

    Standard AW: Hat jemand Erfahrung mit Seroquel? Was Ausschleichen betrifft...

    Dann schlaf hoffentlich gut und lass dein Leben nicht von Ängsten bestimmen!

    LG
    Kapsc[/QUOTE]

    von ÄngsTEN eh nicht, von einer einzigen Angst, und die hättest Du auch , glaub mir, die hätte jeder, selbst der toughste!

    Ich warte doch mit dem Weglassen, bis "es" hinter mir liegt, dann bin ich wieder enspannter... Sollte noch in diesem Monat sein...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •