Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47

Thema: Wie lange nach Senkung können die Werte noch fallen?

  1. #21
    Benutzer
    Registriert seit
    04.07.19
    Beiträge
    91

    Standard AW: Wie lange nach Senkung können die Werte noch fallen?

    Also , die Senkung war vor ca 3 Monaten. Hab dann nach vier Wochen und dann noch mal nach 4 Wochen Werte bestimmen lassen und sie bleiben halbwegs gleich. Also nach der ersten Senkung natürlich gefallen, was ja auch das Ziel war und dann hielten sie sich aber.
    Panna meinte, dass sich der TSH vielleicht errappelt, bzw auch das ft3 wieder höher geht, sich dem ft4 annähert, wenn ich noch mal um 12,5 senken würde. (ich bin extrem dünn, das ist wirklich nicht mehr schön, wobei man das nicht der SD allein zuschreiben kann, da ich auch arg STress hatte und habe, keinen gesunden Darm und ein heftiges Histaminproblem.. )

    Wenn ich also nächste Woche zur BE gehe, dann sinds ca (ganz genau hab ich es auch nicht mehr im Kopf) etwas mehr als 3 Monate seit ich gesenkt habe.

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: Wie lange nach Senkung können die Werte noch fallen?

    Zitat Zitat von Ellen69 Beitrag anzeigen
    Also , die Senkung war vor ca 3 Monaten. Hab dann nach vier Wochen und dann noch mal nach 4 Wochen Werte bestimmen lassen und sie bleiben halbwegs gleich. Also nach der ersten Senkung natürlich gefallen, was ja auch das Ziel war und dann hielten sie sich aber.
    Panna meinte, dass sich der TSH vielleicht errappelt, bzw auch das ft3 wieder höher geht, sich dem ft4 annähert, wenn ich noch mal um 12,5 senken würde. (ich bin extrem dünn, das ist wirklich nicht mehr schön, wobei man das nicht der SD allein zuschreiben kann, da ich auch arg STress hatte und habe, keinen gesunden Darm und ein heftiges Histaminproblem.. )

    Wenn ich also nächste Woche zur BE gehe, dann sinds ca (ganz genau hab ich es auch nicht mehr im Kopf) etwas mehr als 3 Monate seit ich gesenkt habe.
    Poste bitte die Werte hier, wir können es gemeinsam überlegen, ob du weiter senken sollst.

    LG Donna

  3. #23
    Benutzer
    Registriert seit
    04.07.19
    Beiträge
    91

    Standard AW: Wie lange nach Senkung können die Werte noch fallen?

    Das waren die Werte am 2 Juli, da hab ich dann um 25mgr gesenkt und der Heisshunger etc war bald weg

    ft3: 2,97 (2.0- 4.4)
    ft4 1,71 ( 0.93-1.70)
    TSH, 0,01



    1.8

    ft3 2,63
    ft4 1,44
    TSH, immer noch 0,01

    Dann Anfang September

    Ft3 2,40 ( 2.0- 4.4)
    ft4 1,45,
    Anti TPO ( MaK) 197 ( kleiner als 34 Norm)
    TSH , 0.01

    Morgen werd ich ins Labor und nochmal checken. Stell es dann am Dienstag hier rein.

  4. #24
    Benutzer
    Registriert seit
    04.07.19
    Beiträge
    91

    Standard AW: Wie lange nach Senkung können die Werte noch fallen?

    Das mit dem Herzstolpern - meinte grad eine Freundin von mir - könnte auch von zu niedrigem Blutdruck sein, und tatsächlich ist der so niedrig wie noch nie.

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: Wie lange nach Senkung können die Werte noch fallen?

    Zitat Zitat von Ellen69 Beitrag anzeigen
    Das mit dem Herzstolpern - meinte grad eine Freundin von mir - könnte auch von zu niedrigem Blutdruck sein, und tatsächlich ist der so niedrig wie noch nie.
    Könnte es sein.

    Aber das TSH will sich nicht wirklich zeigen bis jetzt.

  6. #26
    Benutzer
    Registriert seit
    04.07.19
    Beiträge
    91

    Standard AW: Wie lange nach Senkung können die Werte noch fallen?

    ja, eben, also TSH betreffend. Und es ist nicht so, dass der bei mir ziemlich schnell in den Keller ging. Der war am Anfang noch ganz normal und die werte waren mittig. Erst als ich anfing höher zu gehen, und mich dann Bruxelles und danach eine Ärztin, die es gut meinte aber dennoch falsch lag , in ÜF geschossen hat, war er immer supprimiert. Bis dato.

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: Wie lange nach Senkung können die Werte noch fallen?

    Brüssel und jene Ärztin!

    Du brauchst jetzt echt viel Zeit.

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.679

    Standard AW: Wie lange nach Senkung können die Werte noch fallen?

    Dein Profil ist leider leer und d. h. wir haben insgesamt wenig Infos. Es könnte, könnte, könnte,...

    Daher ist es wichtig uns mehr als nur ein paar Brotkrummen zur Verfügung zu stellen.

    • weitere Medikamente (auch Pille, Hormonspirale, Nuva-Ring)
    • weitere Blutwerte (auch aus der Vergangenheit)

  9. #29
    Benutzer
    Registriert seit
    04.07.19
    Beiträge
    91

    Standard AW: Wie lange nach Senkung können die Werte noch fallen?

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Dein Profil ist leider leer und d. h. wir haben insgesamt wenig Infos. Es könnte, könnte, könnte,...

    Daher ist es wichtig uns mehr als nur ein paar Brotkrummen zur Verfügung zu stellen.

    • weitere Medikamente (auch Pille, Hormonspirale, Nuva-Ring)
    • weitere Blutwerte (auch aus der Vergangenheit)
    Meine Symptome haben allesamt mit histamin zu tun. Hätt ich das 2006 schon gewußt, hätt ich nie mit SD Hormonen begonnen.
    Ich nehme sonst nichts, außer hoch dosiert Magnesium, BKomplex, Calzium. OPC und MSM.
    Alte SD Werte hab ich weiter oben gepostet, Viel mehr hab ich nicht. Heb mir sowas nicht auf.

    Ich poste hier nur wegen der SD Hormone, weil ich nicht riskieren möchte, dass es mir nun auch die SD Hormone schwer machen, Gewicht zuzunehmen.

  10. #30
    Benutzer
    Registriert seit
    30.07.19
    Beiträge
    72

    Standard AW: Wie lange nach Senkung können die Werte noch fallen?

    Hallo Ellen,

    Heißhunger ist z.B. eins der typischen Indizien für ein zuviel an Sd-Hormonen.
    Was deine Werte ja auch bestätigten.
    Ebenso Gewichtsabnahme.

    Falls du ursprünglich irrtümlicherweise Thyroxin bekommen haben solltest, könnte man das evtl sogar heute noch rückgängig machen.
    Hast du zufällig noch Werte VOR jeglicher Hormonsubstitution da?
    Und wie schaut deine Schilddrüse aus, im Sono?
    Wurde jemals eine Szintigraphie gemacht?

    LG von der Rosa

    P.S: Werte und Befinden können sich sogar nach Monaten, unter gleicher Dosierung, noch verändern - Bessern oder Verschlechtern.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •