Seite 11 von 11 ErsteErste ... 891011
Ergebnis 101 bis 109 von 109

Thema: Hilfe dringend

  1. #101
    Benutzer
    Registriert seit
    05.12.08
    Beiträge
    174

    Standard AW: Hilfe dringend

    Nicht immer ist eine AB-Behandlung notwendig, aber oft legt der ZA gerade bei wurzelbehandelten Zähnen ein entzündungshemmendes Medikament in den Kanal oder in die Höhle. Und das kann auch schon mal lange dauern. Gerade, wenn der Zahn oder der Zahnersatz darüber nicht mehr richtig sitzt, füllt sich die Hals ja immer erneut mit Essensresten etc.
    Von daher ist Spülen eine gute Idee.

    Ich hab keine Ahnung, was Heilpraktiker sagen - ist mir auch zuweilen sehr suspekt.
    Vielmehr bin ich fest davon überzeugt, dass es an der eigenen Zahnsubstanz liegt oder auch an genetischer Veranlagung, inwieweit man mit behandelten Zähnen klar kommt. Ich habe einige wurzelbehandelte Zähne und dort keine Probleme. Andere wiederum mussten gezogen werden, da keine Aussicht auf Besserung. Was nützt der schönste Zahn darüber, wenn's unten brodelt? Bei meinem Mann macht sein Monaten ein wurzelbehandelter Zahn immer wieder Probleme - lange geht das nicht mehr gut, meinte sein ZA, dann müsse er zum Kieferchirurg, außer, es tritt jetzt endlich mal Besserung ein.

    So, offtopic Ende. War ja auch nur mal ein Gedanke zwischendurch, weil Du eben von Zahnproblemen berichtest hast, dass Du Dich nicht ganz verrückt machst mit Deiner LT-Einstellung und noch ein wenig Geduld aufbringst, wie es Dein Arzt auch meint.

  2. #102
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.265

    Standard AW: Hilfe dringend

    Zitat Zitat von Larstk Beitrag anzeigen
    Oh danke! Aber meinst du ne wurzelbehandkung ist nicht schlimm? heilpraktiker sagen bloss keine wurzelbehandeltne zähne und das man sich die rausmachen soll ??
    Das ist unterschiedlich, manche kommen gut mit wurzelbehandelten Zähnen zurecht, manche nicht.

    Bei mir ist es mal zu einer Knocheneiterung gekommen, die sich wg. der Wurzelbehandlung erst sehr, sehr spät bemerkbar gemacht hatte. Den Weihnachtsurlaub habe ich jetzt darauf verwendet, mich von sämtlichen toten Zähnen zu trennen und eine Gesamtlösung anzugehen. Ich möchte, vor allem wegen des Rheumas, keine potentiellen Entzündungsherde mehr im Mund haben.

    Du bist aber viel jünger. Wenn du jetzt Schmerzen hast: ab zum Zahnarzt, zahnärztlichen Notdienst oder in die Zahnklinik! Vielleicht ist der Nerv noch nicht ganz abgetötet, oder es gärt in den feinen Kanälchen vor sich hin. Das kann massive Schmerzen machen, die bei Wiedereröffnung schnell nachlassen (ich weiß wovon ich spreche: ein Zahnnerv war nicht und nicht totzukriegen und die WB zog sich über Monate).

    Der hohe fT3 sollte dir aber auch zu denken geben - dein Stoffwechsel läuft auf Hochtouren, da kann es große Erschöpfung geben.
    Geändert von KapscII (01.02.20 um 17:49 Uhr)

  3. #103
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.779

    Standard AW: Hilfe dringend

    Zitat Zitat von Larstk Beitrag anzeigen
    Oh danke! Aber meinst du ne wurzelbehandkung ist nicht schlimm? heilpraktiker sagen bloss keine wurzelbehandeltne zähne und das man sich die rausmachen soll ??
    Ich habe mehrere wurzelbehandelte Zähne. Wenn das gut gemacht ist gibt es im Allgemeinen keine Probleme.
    Man muß aber bei der Mundhygiene sorgfältig sein und aufpassen, dass sich keine Taschen bilden.

    Wenn Du aktuell eine Entzündung hast kann das das Befinden schon stark beeinträchtigen.
    Du solltest auf der Basis keine Einschätzung des Befindens allgemein machen. Warte erstmal bis die weg ist.

  4. #104
    Benutzer
    Registriert seit
    27.07.19
    Beiträge
    35

    Standard AW: Hilfe dringend

    Hallo, ich bräuchte mal wieder euren Zuspruch. Das mal wollte ich noch bedanken für die ganzen Antworten die ich erhalten habe, ich habe jede einzelne gelesen und und mich über jeden gefreut der mir geholfen und antwortet hat.


    nachdem nun einige Wochen unter der lt50 verstrichen sind, und ich ja jeden Tag nachmittags dieses blöde unterzuckerungsgefühl hatte, hat mein Hausarzt wieder mal die Werte gemessen, diesmal leider nur tsh, und der war jetzt bei ca 3,00.

    Nächste Mal macht der auch wieder freie Werte mit. Dieses Mal haben sie es leider nicht gemacht.


    Nun sollte ich eigentlich 75 bekommen, habe aber erstmal 62,5 genommen. Dies jetzt seit ca 3 Wochen. Dadurch haben sich Gott sei Dank die Symptome der Unterzuckerung endlich eingestellt, und die Tage sind teilweise relativ gut zu ertragen.

    Leider habe ich eine sehr starke Erschöpfung, hin und wieder ein Krankheitsgefühl, und auch Nacken, und andere Schmerzen.
    Ich bin aber froh, dass ich den Tipp von Janne und Delija, beherzigt habe und nur auf 62,5 und nicht gleich 75 gegangen bin, denn ich hatte selbst bei der Erhöhung von 12,5 teilweise ziemlich starke Überdosierungssymptome.


    Weswegen ich euch aber nun ansprechen wollte: ich drehe bald noch durch, ich würde so gerne mal wieder schwimmen gehen ( nach Holland, da müsste ich aber zwei Stunden Autofahren), und das schaffe ich einfach nicht leider. An Vollzeit arbeiten ist auch nicht zu denken.


    Hat irgendjemand noch eine Idee? Wann wird es besser? Das ist wohl doch kein Leben mehr, ich bin schon ziemlich runter mit den Nerven muss ich sagen.

  5. #105
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    288

    Standard AW: Hilfe dringend

    wenn du steigerst (oder senkst) solltest du mind. 6-8 wochen warten, bevor du neue werte machst, oder dein befinden beurteilst.
    deshalb brauchst du erstmal geduld. verzweifeln bringt jetzt gar nichts. versuche deine kraft für das nötigste zu brauchen und verschiebe grössere ausflüge auf später, wenn die einstellung stimmt.
    lg delija
    Geändert von Delija (23.02.20 um 17:53 Uhr)

  6. #106
    Benutzer
    Registriert seit
    27.07.19
    Beiträge
    35

    Standard AW: Hilfe dringend

    Hallo, nee das ist ein Missverständnis, die Ergebnisse sind noch von lt50. Das hatte ich 5 Wochen eingenommen, oder waren es sogar 6?!
    Und danach wurden die Blutwerte gemacht, und ja, ohne Tablette am Morgen vor der Blutentnahme. Danach bin ich erst auf 62,5 gegangen und dies nehme ich aktuell seit drei Wochen.

  7. #107
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    288

    Standard AW: Hilfe dringend

    ja, hab ich auch gemerkt. sorry!
    wenn du vor 3 wochen gesteigert hast, braucht es jetzt erstmal zeit, bis sich das befinden unter 62.5lt zeigt.
    warte ab und mach nur das, was geht.
    die einstellung braucht geduld!
    lg delija

  8. #108
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.03.14
    Beiträge
    288

    Standard AW: Hilfe dringend

    könntest du mal aufschreiben wann, aufgrund von welchen werten du wie gesteigert hast?

  9. #109
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Adele
    Registriert seit
    27.04.16
    Beiträge
    457

    Standard AW: Hilfe dringend

    Hallo Lars,
    wenn ich dein Posting jetzt lese, im Vergleich zu deinen ersten, hast du schon einen großen Schritt gemacht im Befinden. Die Feinjustierung ist nervig, weil sich das Befinden (je nach Ausprägung) etwas subtiler verbessert.
    Es sieht aber doch so aus, als wäre es in der Zukunft durchaus möglich zum Schwimmen nach Holland zu fahren.

    Daran war im ersten Posting überhaupt nicht zu denken.
    Vielleicht ein kleiner Trost ?

    LG
    Adele

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •