Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Fragen zu Körpergefühl bei abgeklungenem MB

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.07.19
    Beiträge
    8

    Standard Fragen zu Körpergefühl bei abgeklungenem MB

    Hallo liebe Forummitglieder,

    Ich bin neu hier und habe mich angemeldet nachdem ich beim durchsuchen des Forums keine Antwort auf meine Frage gefunden habe.


    Bei mir wurde 2015 MB festgestellt. Ich glaube der Auslöser damals war eine heftige Virusinfektion. Ich habe nach der Diagnose ca 12 Monate relativ niedrig dosiertes carbimazol genommen. Der MB ist dann abgeklungen und hat mich ca 1,5 Jahre i. Ruhe gelassen. Danach kam er erneut ziemlich heftig ist aber erneut nach ca 10 Monaten abgeklungen. Nun nehme ich seit über einem Jahr keine Medikamente mehr und meine Blutwerte sind unauffällig. Auch die Symptome sind eigentlich weg. Hier kommt das eigentlich. Ich habe teilweise das Gefühl ich nenne es mal Flashbacks zu bekommen. Wenn ich z.b zuviel esse bekomme wird mir sehr unwohl mein Puls steigt meine Hände fangen an zu schwitzen und mir wird leicht schwindelig. Die Symptome erinnern mich stark an das Gefühl während des aktiven MB. Auch stresssituationen scheinen dieses Gefühl zu verursachen. Das ganze kann sich bis zur Panikattacke hochschaukeln. Sobald das „Völle“ Gefühl nachlässt normalisiert sich alles.

    Der Stoffwechsel und die Hormone während des aktiven MB sind ja teilweise gestört richtig?
    Bleibt das auch nach angeklungenem MB so?


    Kann mir jemand mit abgeklungenem MB sagen wie das allgemeine Körpergefühl ist?

    Sorry wenn falls das Thema hier nicht so hingehört .

    Mit freundlichen Grüßen

    Mo

    Sorry irgendwie ist der Beitrag im falschen Board gelandet
    Geändert von MojoBojo (22.07.19 um 15:27 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.259

    Standard AW: Fragen zu Körpergefühl bei abgeklungenem MB

    Wenn du *zu viel* isst? Nein, so etwas ist wirklich nicht bekannt. Könnte es sein, dass es damit zusammenhängt, *was* du isst, z.B. stark jodhaltige Nahrungsmittel? Die sollten eigentlich gemieden werden.

    ABer auch dann - diese Art "Sofortwirkung" kommt mir eher seltsam vor.

    Falls du jemals eine Szintigrafie bekommen hast, könntest du bitte den Befund-Wortlaut hier einstellen? Und auch deine aktuellen Hormonwerte (TSH, fT3, fT4)?

    Seit wann beobachtest du dieses Gefühl?

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.07.19
    Beiträge
    8

    Standard AW: Fragen zu Körpergefühl bei abgeklungenem MB

    Also stark Jodhaltige Nahrung vermeide ich so gut es geht. Es ist meiner Meinung auch sehr merkwürdig. Wann genau ich das das erste mal bemerkt habe kann ich garnicht genau sagen da es diese Art „Gefühl“ ja auch während der aktiven Phase gab. Allgemein habe ich das Gefühl dass ich auf Substanzen wie Koffein und Alkohol anders reagiere. Ich dachte man sollte nur während der aktiven Phase Koffein meiden aber auch jetzt im abgeklungenen Zustand reagiere ich auf Koffein sehr sensibel.

    Eine szintigraphie habe ich nie bekommen. Es wurde lediglich mit Ultraschall eine Vergrößerung festgestellt mit einem diffusen Bereich. Keine Knoten. Und eben die erhöhen Blutwerte. Ich werde heute Abend den genauen Wortlaut und die Werte raussuchen. Im Moment hat sich das Ultraschall Bild normalisiert genau wie die Blutwerte.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.259

    Standard AW: Fragen zu Körpergefühl bei abgeklungenem MB

    Ich habe niemals Koffein gemieden, auch nicht in der aktiven Phase. Vielleicht hast du aktuelle Werte, dann stelle sie bitte auch ein, mal gucken, wie gut du abgeklungen bist :-)

    Vielleicht eine Art Histaminempfindlichkeit? Versuch macht klug.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    660

    Standard AW: Fragen zu Körpergefühl bei abgeklungenem MB

    Also ich würde auch mal in Richtung Histaminintoleranz schauen. Die Symptome kenne ich auch in diesem Zusammenhang.

    LG

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.06.17
    Beiträge
    24

    Standard AW: Fragen zu Körpergefühl bei abgeklungenem MB

    Also ich kann das insofern bei mir bestätigen, dass ich erst nach der Op gemerkt habe, dass ich mich endlich wieder so fühle wie “früher“, sprich vor MB Ausbruch. Meine Werte in Remission waren unauffällig und mir ging es auch gut, aber ich habe erst gemerkt als die Schilddrüse draussen war, dass es mir nicht restlos gut ging. Irgendwie war eine unterschwellige Unruhe immer präsent. Kann es gar nicht beschreiben, jedenfalls hat sich dies erst mit der Total Op erledigt...

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.07.19
    Beiträge
    8

    Standard AW: Fragen zu Körpergefühl bei abgeklungenem MB

    So ich hab mal meine Werte rausgesucht und war heute nochmal Blutspenden um aktuelle Werte zu bekommen.

    Indikator
    05.09.2017 26.09.2017 23.02.2018 02.03.2018 03.08.2019
    FT3 (2,0-4,0 pg) 8,43 4,34 3,14 3,48
    FT4 (0,90-2,00 ng) 2,63 1,65 1,23 1,26
    TSH (0,27-4IU) <0,01 <0,01 2,13 1,22

    Die Messwerte von ersten Ausbruch habe ich jetzt mal weggelassen.
    Wie Safa schon sagt eine gewisse Unruhe ist eben da. Aber nur teilweise. Gewicht und Appetit haben sich auch normalisiert.
    Ich hab mal die Histamininteloranz Symptome angeschaut und die meisten fehlen halt bei mir wobei ja anscheinend die Symptome von Mensch zu Mensch variieren können.

    Keine Ahnung ehrlich gesagt deswegen ja auch die Frage in die „Runde“ wie sich bei anderen der MB in der inaktiven Phase anfühlt.

    Danke schonmal für die schnellen Rückmeldungen :-)

    Shit sorry für die schlechte Formatierung. Das muss ich mir nachher nochmal anschauen :/
    Geändert von MojoBojo (23.07.19 um 17:13 Uhr)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.259

    Standard AW: Fragen zu Körpergefühl bei abgeklungenem MB

    Ich wollte sehen, ob Werte-Abnormalitäten dahinter sein könnten, da ist aber momentan zumindest gar nichts. ZUmindest die letzten zwei Wertekonstellationen sind normal, 2017 wirst du wohl das Rezidiv gehabt haben. Ich dachte daran, dass du vielleicht autonome Areale hast, die eine gewisse Unruhe reinbringen können, aber wenn keine Szinti gemacht wurde, kann man das nicht wissen. Appetit und Gewicht haben sich normalisiert - und das, wovon du berichtest, bleibt für mich etwas schwammig, das ist wohl auch dein Problem. HIT kann wohl bis zu einem gewissen Grad individuell sein, aber es gibt nun mal stark histaminhaltige Lebensmittel, da müsste eine Reaktion eher da sein, denke ich mal.

    Bleibt ein gewisses Völlegefühl, eher wenn du viel isst, unabhängig (?) davon, was du isst, mit Jod scheint es nicht zu tun haben (sicher? ist dir klar, wo die Jodbomben sind?) - und eine andersartige Reaktion auf Alkohol und Kaffee ... das ist es, was ich bei dir herauslesen kann.

    Ich persönlich kenne so etwas nicht. Weder bei akutem MB, noch remissioniert.

  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.07.19
    Beiträge
    8

    Standard AW: Fragen zu Körpergefühl bei abgeklungenem MB

    Ich esse fast keine Fertigprodukte mache eigentlich alles selber und benutze wenn ich etwas Salze nur meersalz.
    Sushi und besonders die algenblätter sind ja sehr jodhaltig aber auch das obwohl ich es liebe esse ich nur noch sehr selten. Und nach Sushi welches ich nur in geringen Mengen esse hatte ich dieses Gefühl bisher noch nicht. Aber an sich sind doch Jodhalte Produkte ab und an, in meinem Zustand ok oder nicht?

    Ich weiß das die Beschreibung sehr schwammig ist. Das Gefühl ist halt auch nicht leicht zu erfassen und tritt eben nur sporadisch auf. Wegen dem Völlegefühl habe ich auch schon an das Roemheld Syndrom gedacht da ich viel aufstoßen muss und das Gefühl danach besser wird. Die Verbindung zum MB ziehe ich nur da die Panikattacke während der hochphase fast identisch waren. Evtl ist es einfach auch psychisch (unterbewusst) da ich seit dem ich das herzrasen hatte sehr sensibel auf „Herzgefühle“ reagiere.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.259

    Standard AW: Fragen zu Körpergefühl bei abgeklungenem MB

    Zitat Zitat von MojoBojo Beitrag anzeigen
    Aber an sich sind doch Jodhalte Produkte ab und an, in meinem Zustand ok oder nicht?

    .
    Jodhaltig ist nicht dasselbe wie hochgradig/extrem jodhaltig. Meerestiere sind stark jodhaltig. Ob du das Risiko auf dich nehmen willst, musst du selbst entscheiden - es kann gut gehen, es kann nicht gut gehen. Und das hängt auch nicht davon ab, ob du stark jodhaltiges Essen gut verträgst oder nicht.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •