Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Thema: Umstellung auf Schweinehormone

  1. #1
    Benutzer Avatar von Simone77
    Registriert seit
    22.07.11
    Ort
    MZ
    Beiträge
    56

    Cool Umstellung auf Schweinehormone

    Liebe Leute,

    nach 10 Jahren Schilddrüsensubstitution mit Thyroxin, Thybon, Novothyral, NEMs, Jod...habe ich einfach alles ausgereizt und probiert. Dosis rauf und runter. Absetzversuch 2017, welcher kläglich scheiterte. Möglicherweise habe ich zu schnell abgesetzt. Mein Endo meinte, ich solle mein Thyroxin 100 von jetzt auf gleich komplett absetzen. Haha. Ich habe es stufenweise innerhalb von 8 Wochen abgesetzt. Nach 6 Wochen ohne Thyroxin habe ich Blutbild machen lassen: ft3 und ft4 normal, Tsh 4,77. Habe wieder eingeschlichen, weil die Müdigkeit unerträglich wurde...
    Nun, heute bin ich auf 100 Thyroxin von Henning, habe Haarausfall ohne Ende, trockene, dünne Haut und habe in meiner Karriere über 15 KG zugenommen (damals 62 KG, jetzt 73...habe mir 7 KG runtergequält). Ich habe es einfach satt, ich will mein Leben wieder zurück. Ich komme von meinem Übergewicht gaaaaanz schwer runter, mache viel Sport, ernähre mich vernünftig, habe Schwermetalle ausgeleitet, habe auch keinen Mangel...ach, einfach alles. Seit ich Thyrox nehme kämpfe ich gegen Windmühlen!! Ohne gehts anscheinend aber auch nicht. Schilddrüse hat 6ml, keine AK, aber Hashi wird trotzdem vermutet (mein Gyn sagte: wer so eine kleine SD hat, hat auf jeden Fall Hashimoto). hm.
    Ach so, Dosis erhöhen bringt mir keinen Benefit, TSH supprimiert dann und Symptome bleiben..

    Kurz: ich möchte jetzt mal Schweinehormone ausprobieren.

    Ok, nun meine Fragen:

    1) Kann ich von 100 Thyroxin direkt auf Schwein umstellen oder muss ich einschleichen etc?
    2) Welchen Anbieter könnt ihr empfehlen (Geld spielt jetzt erstmal keine Rolle)?
    3) Was ist zu beachten (Einnahme, Nebenwirkungen)?
    4) Wem von euch ist Schwein besser bekommen oder hat besser gewirkt als Thyroxin?

    danke schon mal
    Geändert von Simone77 (21.07.19 um 20:25 Uhr)

  2. #2

    Standard AW: Umstellung auf Schweinehormone

    Zitat Zitat von Simone77 Beitrag anzeigen
    Liebe Leute,

    nach 10 Jahren Schilddrüsensubstitution mit Thyroxin, Thybon, Novothyral, NEMs, Jod...habe ich einfach alles ausgereizt und probiert. Dosis rauf und runter. Absetzversuch 2017, welcher kläglich scheiterte. Möglicherweise habe ich zu schnell abgesetzt. Mein Endo meinte, ich solle mein Thyroxin 100 von jetzt auf gleich komplett absetzen. Haha. Ich habe es stufenweise innerhalb von 8 Wochen abgesetzt. Nach 6 Wochen ohne Thyroxin habe ich Blutbild machen lassen: ft3 und ft4 normal, Tsh 4,77. Habe wieder eingeschlichen, weil die Müdigkeit unerträglich wurde...
    Nun, heute bin ich auf 100 Thyroxin von Henning, habe Haarausfall ohne Ende, trockene, dünne Haut und habe in meiner Karriere über 15 KG zugenommen (damals 62 KG, jetzt 73...habe mir 7 KG runtergequält). Ich habe es einfach satt, ich will mein Leben wieder zurück. Ich komme von meinem Übergewicht gaaaaanz schwer runter, mache viel Sport, ernähre mich vernünftig, habe Schwermetalle ausgeleitet, habe auch keinen Mangel...ach, einfach alles. Seit ich Thyrox nehme kämpfe ich gegen Windmühlen!! Ohne gehts anscheinend aber auch nicht. Schilddrüse hat 6ml, keine AK, aber Hashi wird trotzdem vermutet (mein Gyn sagte: wer so eine kleine SD hat, hat auf jeden Fall Hashimoto). hm.
    Ach so, Dosis erhöhen bringt mir keinen Benefit, TSH supprimiert dann und Symptome bleiben..

    Kurz: ich möchte jetzt mal Schweinehormone ausprobieren.

    Ok, nun meine Fragen:

    1) Kann ich von 100 Thyroxin direkt auf Schwein umstellen oder muss ich einschleichen etc?
    2) Welchen Anbieter könnt ihr empfehlen (Geld spielt jetzt erstmal keine Rolle)?
    3) Was ist zu beachten (Einnahme, Nebenwirkungen)?
    4) Wem von euch ist Schwein besser bekommen oder hat besser gewirkt als Thyroxin?

    danke schon mal
    1. Du kannst direkt umsteigen, wobei es sich aber um eine neue Ersteinstellung handelt. Das umrechnen von LT auf NDT funktioniert häufig nicht richtig, sodass viele einfach mit dem LT aufhören und mit dem NDT langsam anfangen.
    2. Die Weltapotheke Wien soll ganz gut sein und auch momentan keine Lieferschwierigkeiten haben. Die Klösterl Apotheke ist auch heiß begehrt, hat aber, wenn ich mich richtig erinnere, echte Lieferprobleme aufgrund des Ansturms. Grundsätzlich sind alle Anbieter echt gut, aber die Wartezeiten variieren stark (und sind leider auch nicht konstant)
    3. Du solltest, so wie T3 eben auch, splitten und zumindest zwei Mal eher auf drei Mal nehmen. der fT4 fällt bei den meisten mit NDT, auf der einen Seite bedingt durch die Zugabe von T3, auf der anderen Seite, weil du nur morgens zur Einnahme nüchtern bist und den Rest der Zeit nicht, wodurch die Verfügbarkeit von T4 nicht allzu prickelnd scheint.
    4. Kann nicht mitreden, belese mich nur seit einem Jahr in Hinblick auf NDT.. xD

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.242

    Standard AW: Umstellung auf Schweinehormone

    Mit Schwein habe ich keine eigene Erfahrung. Mit T3 schon. Aber ich möchte auf etwas anderes aufmerksam machen:

    Zitat Zitat von Simone77 Beitrag anzeigen
    Nach 6 Wochen ohne Thyroxin habe ich Blutbild machen lassen: ft3 und ft4 normal, Tsh 4,77.
    Wenn du dabei nach 6 Wochen noch normwertige freie Werte hattest, gar keine manifeste Unterfunktion und auch kein wirklich hohes TSH, dann ist dein Bedarf vielleicht nicht so hoch, wie du die letzten Jahre genommen hast - dachte ich mir, während ich mir dein Profil angesehen habe. TSH 4,77 nach 6 Wochen ohne LT bei ca. 6-8 ml Schilddrüse (wobei sie sich verkleinert unter Substitution), mir sagt das so in etwa, dass du womöglich etwas LT brauchst, aber so viel? Das heißt, es ist für mich nicht ausgeschlossen, dass du mit weniger glücklicher hättest werden können. Dafür spricht auch dein letztes Blutbild ohne Substitution:
    28.09.2009__letztes Blutbild vor Substitution mit Thyroxin
    ft3: 2,8 (2,3-4,2)
    ft4: 0,9 (0,8-1,7)
    TSH: 2,15 (0,3-2,5)
    Müdigkeit, Gewichtszunahme: Das kann alles genauso gut von individuell zu viel kommen wie von zu wenig. Dies alles nur als Anregung zum Nachdenken, falls du jetzt die Therapie änderst und Schwein dir auch nicht hilft.

  4. #4
    Benutzer Avatar von Simone77
    Registriert seit
    22.07.11
    Ort
    MZ
    Beiträge
    56

    Standard AW: Umstellung auf Schweinehormone

    Vielen Dank für die Tipps! Hab auch schon viel gelesen, aber mir ging es auch um Erfahrungswerte mit NDT bzw welche Erfahrungen andere gemacht haben (und man heute darüber liest).Wenn du schreibst Lieferengpässe... Wie lange muss ich denn auf die Hormone warten, bis sie bei mir eintreffen? Tage? Wochen? Also wenn man mal die Apo in Wien als Beispiel nimmt.

  5. #5
    Benutzer Avatar von Simone77
    Registriert seit
    22.07.11
    Ort
    MZ
    Beiträge
    56

    Standard AW: Umstellung auf Schweinehormone

    Hi panna! Das was du schreibst macht absolut Sinn und steht auf jeden Fall zur Diskussion. Es kann sein dass ich zuviel nehme. Mein ft3 hat selbst bei 25 oder 50mg leider immer hinterher gehinkt. Ja er war sogar niedriger als ganz ohne Hormone.Ich hab morgen meinen Termin beim endo und da schauen wir mal. Möglicherweise brauche ich dann auch viel weniger NDT als thyroxin,wenn ich jetzt schon zuviel genommen habe.

  6. #6

    Standard AW: Umstellung auf Schweinehormone

    Grundsätzlich sind es immer wenige Tage, vielleicht eine Woche mit Versand usw. Aber durch diese Engpässe sinds teilweise auch 4-6 Wochen. Wobei ich nur Erfahrungen anderer wiedergeben kann.

  7. #7
    Benutzer Avatar von Simone77
    Registriert seit
    22.07.11
    Ort
    MZ
    Beiträge
    56

    Standard AW: Umstellung auf Schweinehormone

    Zitat Zitat von Dragophine Beitrag anzeigen
    Grundsätzlich sind es immer wenige Tage, vielleicht eine Woche mit Versand usw. Aber durch diese Engpässe sinds teilweise auch 4-6 Wochen. Wobei ich nur Erfahrungen anderer wiedergeben kann.
    So, ich habe nun ein Rezept für Armour 1/4 Grain bekommen. Ich soll Thyroxin weglassen und das nehmen. Wenn es zu wenig ist, soll ich steigern. Habe nächste Woche wieder einen Termin beim Endo.

    Es wurde hier gesagt, dass man wegen der schwierigen Umrechnung von Thyroxin auf NDT neu einschleichen muss. Rutsche ich da nicht erstmal in eine UF, wenn ich mit 1/4 anfange?
    ich hab keine Ahnung wie ich es am geschmeidigsten machen soll....

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    20.04.16
    Ort
    T3 ftw!
    Beiträge
    455

    Standard AW: Umstellung auf Schweinehormone

    Hast Du T3-only schon mal versucht?
    Liebe Grüße

  9. #9

    Standard AW: Umstellung auf Schweinehormone

    Zitat Zitat von Simone77 Beitrag anzeigen
    So, ich habe nun ein Rezept für Armour 1/4 Grain bekommen. Ich soll Thyroxin weglassen und das nehmen. Wenn es zu wenig ist, soll ich steigern. Habe nächste Woche wieder einen Termin beim Endo.

    Es wurde hier gesagt, dass man wegen der schwierigen Umrechnung von Thyroxin auf NDT neu einschleichen muss. Rutsche ich da nicht erstmal in eine UF, wenn ich mit 1/4 anfange?
    ich hab keine Ahnung wie ich es am geschmeidigsten machen soll....
    Jein. Das LT hast du ja noch einige Zeit im Blut, das verfliegt ja nicht sofort. Und du rutscht wahrscheinlich sehr wohl in UF mit 1/4, aber normalerweise (so zumindest die Erfahrungsberichte) steigert man alle paar Tage und fühlt recht zügig, ob es einem gut oder schlecht tut (durch den hohen T3-Anteil). Du kannst schon z.B. versuchen, Umrechnungstabellen zu finden oder von der Apotheke zu erfragen und dich daran zu orientieren, damit du weißt, wo du einsteigen sollst.

  10. #10
    Benutzer Avatar von Simone77
    Registriert seit
    22.07.11
    Ort
    MZ
    Beiträge
    56

    Standard AW: Umstellung auf Schweinehormone

    Zitat Zitat von Marjorie Beitrag anzeigen
    Hast Du T3-only schon mal versucht?
    Liebe Grüße
    Nee, aber Thybon bis zu 20mg.
    Die Schweinehormone von Receptura haben derzeit 4 Wochen Lieferzeit! Wow. Ich habe jetzt von 100 auf 75 runter dosiert, da der ft4 viel zu hoch war. Wenn du Schweinis kommen, gehe ich auf 50 Thyroxin und 1/4 Grain.....danach auf 25 Thyroxin und 1/2 Grain usw.
    Ich bin guter Dinge, dass das funktionert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •