Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Thema: total op - einstellung thyrex

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.731

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    Dein Ca ist grenzwertig. Achte auf denügend Ca-Zufuhr.
    Als viel zu viel würde ich jetzt nicht so sehen. Kann sein dass es für Dich besser ist noch vorsichtig auf 100µg runter zu gehen. Ich habe aber etwas Bedenken, wegen des ft3, der stetig mit den Reduzierungen auch runter gegangen ist. Du solltest auf jeden Fall dann nach 6 Wochen wieder gucken lassen.
    Wie geht es Deinen Augen?

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.07.19
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    22

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    guten morgen,
    ich habe auch bedenken, weil es meinen augen seit der reduzierung auf 106,25 schlechter geht... und ich hab keine ahnung ob diese prozentrechner was taugen - aber da hab ich für ft3 nur 32%... und ich sollte ja wegen meinen augen mit den werten immer im oberen drittel sein.. ich bin mir nicht sicher, ob ich wegen den augen noch weiter reduzieren soll bzw. die 106,25 überhaupt reichen? ich weiss es einfach nicht, nehme es jetzt mal so weiter.... calcium hab ich dazugeschrieben, weil der wert ja lt. arzt auch perfekt ist - also in der norm... soviel dazu. schönen tag u. vlg

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.731

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    vielleicht wäre ja noch eine Option, mit LT auf 100µg runter und 2,5-5µg Thybon dazu. Damit könnte ft4 leicht runter kommen ohne dass ft3 weiter sinkt.

  4. #24
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.07.19
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    22

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    danke, liebe karine
    ich kenne mich damit leider nicht aus - würde ft3 dann in etwa gleich bleiben oder ev. ein bisschen steigen? kann es sein dass ft3 für mich bereits zu niedrig ist wegen der verschlechterung der augen? meinen arzt brauch ich da ja nur fürs rezept, ich frag ihn gar nicht, weil dabei eh nix rauskommt. danke u. lg

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.731

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    Das wird Dir keiner vorhersagen. Aber wenn Du weniger T4 nimmst und T3 dazu nimmst, ist die Wahrscheinlichkeit dass ft3 weiter absackt geringer. Man kann das aber nicht einfach wie eine Rechenaufgabe lösen, weil sich die Umwandlung in T3 in Abhängigkeit zum bestehenden Hormonhaushalt sehr individuell.
    Da muss man halt ausprobieren und beobachten.
    Und ja, ich merke zu niedrige Werte immer zuerst an den Augen.
    Wichtig bei der ganzen Einstellerei, ist es sich gut zu beobachten und die Werte dem Befinden zuordnen zu können. Das kann man mit der Zeit mit etwas Geduld gut lernen. Das kann Dir kein Arzt abnehmen.

  6. #26
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.07.19
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    22

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    danke dir... wenns nach meinen augen und befinden geht, sind die 106,25 schon zu wenig... aber ich hab soooo viele baustellen, ich mag schon nicht mehr
    ich werde das aber jetzt mit dem thybon 2,5-5 probieren und thyrex auf 100 runtergehen...

  7. #27
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.07.19
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    22

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    leider gibt es thybon in österreich angeblich nicht - war ein ziemliches trara was die damen beim arzt deswegen aufgeführt haben. weiss jemand, ob man in österreich t3 unter anderem namen bekommt? die haben gesagt, es gibt in ö gar kein t3 alleine - nur kombipräperate. danke für infos!

  8. #28
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.726

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    Es gibt kein T3 in Österreich. Aber die Apotheke kann einem sowohl Thybon als auch Prothyrid beschaffen, auf Privatrezept. Zumindest meine Apotheke gibt mir das für den Preis, den das Medikament auch in DE kostet. Bei der kleinen Menge (bei mir 3,75/Tag) kostet das nicht wirklich viel, die Packung mit 100 Stück Prothyrid etwas unter 30 Euro. Bei dieser Menge hält die Packung für 300 Tage (und LT ist ja auch mit dabei).

    Ich bevorzuge Prothyrid, auch wegen der besseren Teilbarkeit (25 T4+2,5 T3 sind ein Viertel, bei Thybon muss man für 2,5 mcg achteln).

    Aber mit Thybon wird das ähnlich sein, suche dir eine Apotheke, die das ähnlich macht wie meine.

  9. #29
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.07.19
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    22

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    ich melde mich wieder nach einer odyssee... (bei mir wurde nun polymyalgia rheumatica und cfs diagnostiziert - falls es jmd. interessiert).

    habe mittlerweile auf mehrfaches drängen (lt. ärztin - na gut, wenn ich unbedingt darauf dränge, es ist einen versuch wert) seit 1,5 monaten ein rezept für novothyral - aber das gibt es noch immer nicht in ö - vor 2 wochen kam ich dann an eine andere dame in der apo - die bestellte mir angeblich thybon - aber auch das habe ich bis dato noch nicht.
    mir geht es gar nicht gut, ich bin extrem erschöpft und nehme zu - ich kann gar nicht mehr alles schreiben was ich habe... lt. ärzten sind wir bei meinen sd-werten aber endlich im grünen bereich - wie es mir geht, egal. alles in der norm.

    hier meine neuen werte (da ich nun im 3. monat cortison nehme - wird wegen pmr eine langzeittherapie) werden anfangs alle 4 wochen die entzündungswerte gemacht - mein ha macht dann auch gleich immer sd dazu)

    werte von 03.02.2020
    tsh 1,460 (0,270-4,200) 30,28%
    ft3 2,39 (1,80-4,60) 21,07%
    ft4 1,57 (0,97-1,80) 72,28%

    werte von 03.03.2020
    tsh 3,800 (0,270-4,200) 89,82%
    ft3 2,50 (1,80-4,60) 25%
    ft4 1,23 (0,97-1,80) 31,32%

    soll ich von auf 100 thyrex auf 106,25 erhöhen? falls ich irgendwann thybon oder novorthyral bekomme 2,5 dazu?

    bin für weitere infos wirklich dankbar. lg

    ps: und meinen augen gehts auch nicht gut, wird schlechter - brennen, sind müde, dioptrien wieder verschlechtert, .... und der augendruck ist seit mind. 01/20 erhöht (09/19 letzte kontrolle noch normal) - und neuer diagnose glaukom... da bin ich nun auch alle 4 wochen bzw. das nächste mal in 8 wochen kontrolle
    Geändert von jitka (04.03.20 um 08:36 Uhr)

  10. #30
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von panna
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    39.726

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    Hallo jitka, sind die Werte jeweils (immer) nüchtern entstanden? mit welcher LT-Karenz (Stunden seit letzter Einnahme)?

    Novothyral: Da kannst du nicht einfach 2,5 mcg dazu geben, weil Novothyral ein Kombi ist, d.h. auch T4 (LT) enthält. Das wäre in deiner Lage also kompliziert. Ich würde erstmal ein wenig das LT erhöhen. Und mir die Prozente abgewöhnen - insbesondere bei deinem fT3-Referenzbereich (Untergrenze 1,8 - sonst 2,0 oder 2,2 üblich, das macht die Prozente noch sinnloser, als sie sonst sind).

    Novo 100 enthält 100 mcg T4 + 25 mcg T3, du kannst eine Tablette nicht so teilen, dass da 2,5 mcg T3 drin sind. Das geht mit Prothyid ganz gut (100 mcg LT+10 mcg T3). Oder eben mit Thybon, das ist nur T3. Oder aber mit Novothyral 75 (75 mcg T4 und 15 mcg T3, ein Viertel davon wäre also 18 mcg T4 und 3,75 mcg T3).

    Aber jedes Kombi würde bedeuten, dass du einen Anteil des Thyrex durch das Kombi ersetzen müsstest. Deswegen geht es mit Thybon einfacher. Aber bevor du das überhaupt erwägst (oder überhaupt etwas bekommst), würde ich lieber Thyrex erstmal ein wenig erhöhen. Nicht unbedingt viel, falls 24-Stunden-Karenz, ist dein fT4 nicht wirklich bedenklich (und das TSH eher durch fT3 höher, denke ich mal).

    PS
    Kombis oder Solo-T3 gibt es in Österreich nicht mehr, also: Privatrezept, Apotheke bestellt und du bezahlst selbst - das ist das Einfachste (sofern die Sachen lieferbar sind, momentan gibt es überall Probleme, ich würde Thyrex auch ein wenig bunkern). 100 Stück Prothyrid kosten so ca. 27,xx Euro, Thybon ähnlich, so um 30 Euro.
    Geändert von panna (04.03.20 um 11:28 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •