Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: total op - einstellung thyrex

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.07.19
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    8

    Standard total op - einstellung thyrex

    hallo,

    ich bin neu hier und brauche bitte einen rat. ich lese bereits seit ca. 2,5 jahren immer wieder beiträge und finde dieses forum richtig klasse.

    bei mir wurde 2016 morbus basedow diagnostiziert. im november 2017 hatte ich eine erfolglose radiojodtherapie und am 2.7.2019 nun nach langem überlegen meine sd-total-op.

    ich habe seit ich thiamazol und inderal genommen habe (seit 2016) ca. 20 kg zugenommen – alles versucht – intervallfasten, low carb, sport bis zum umfallen – sofern mir das möglich war, aber ich habe kein gramm abgenommen.

    derzeit bei 1,66 cm 82 kg – für mich persönlich viel zu viel.

    ich habe nun auch seit herbst 2018 eo.

    bin am verzweifeln, weil das mit dem einstellen nicht funktioniert, ich kann meinem hausarzt sagen was ich will, er ignoriert das einfach. er meint, was ich denn für probleme mit den augen haben möchte…

    nun zu meinen werten:
    op 2.7.
    thyrex 50 mcg von 6.-8.7.
    thyrex 75 mcg von 9.-12.7
    thyrex 100 mcg 13.7.
    thyrex 125 mcg 14. + 15.7.
    thyrex 150 mcg 16.7.
    thyrex 125 mcg 17.7.
    thyrex 100 mcg 18.7.

    dieses ständige wechseln rät mir mein hausarzt, mir ging es zwischendurch gar nicht gut. ich wusste teilweise nicht was ich tat und war sehr müde, schüttelfrost,…. (das kannte ich vorher nie, da ich vor der op immer sehr stark geschwitzt habe.
    habe dann auch die ärztin in der sd-klinik angerufen – sie meinte, bei meinem akutellen gewicht und augenproblematik würde sie mir raten sofort mit 150 mcg thyrex zu beginnen und in 4 wochen kontrolle.
    habe das meinem hausarzt gesagt, der sagte, er sagt mir wie ich thyrex nehmen soll bzw. halten wir uns an die empfehlung vom kh mit max. 100mcg.

    mittlerweile wechseln sich schüttelfrost und manchmal auch kurzfristig schwitzen ab.

    gott sei dank geht mein hausarzt jetzt 3 wochen urlaub – er hat mich 2x pro woche in den letzten 14 tagen für blutkontrollen bestellt.

    hier meine werte:
    9.7.:
    tsh basal 0,088 (0,270-4,200)
    freies t4 1,25 (0,97-1,80)
    t-3 92,5 (80,0-200,0)

    12.7.:
    tsh basal 0,327 (0,270-4,200)
    freies t4 1,21 (0,97-1,80)
    t-3 83,8 (80,0-200,0)

    angeblich ist der tsh bei der blutabnahme am 17.7. wieder gesunken, daher hat er mir gesagt, dass ich wieder auf 100 reduzieren soll. (die werte habe ich noch nicht)
    und morgen soll ich schon wieder zur be antanzen.

    ich mache mir echt sorgen um meine augen und bin ratlos, wie ich thyrex nun tatsächlich einnehmen soll – welche dosis bei meinem gewicht – 150 ok für die nächsten 4 wochen?

    ausserdem habe ich seit jahren hohe bsg und crp-werte.
    werte von 9.7.:
    blutsenkung wert 1. stunde 60 (0-20)
    crp 4,42 (0,00-0,54) (3,2 am 12.7.)

    da wurde ich auch vor der op zum rheumatologen geschickt, der hat gar nix gemacht, ausser mir cortison verschrieben – für ihn war das ok, weil die werte unter cortison leicht gesunken sind. aber diese hohen entzündungs- und blutsenkungs-werte habe ich nun schon seit jahren...

    ich wäre für einen rat betr. dosierung thyrex sehr dankbar!

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.483

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    Es gibt nichts zu messen, wenn du am 2.7. operiert wurdest, liebe jitka!! Die eingenommenen Hormone brauchen im mindestfall 4 Wochen (lieber 6), um im Blut entsprechend anzukommen.

    Wenn du 82 Kg wiegst, wären für dich etwa 137 mcg Thyrex als geschätzte Einstiegsdosis (1,6-1,8 mcg per Kg) richtig, aber bei Übergewicht rundet man eher runter als rauf. Bitte doch den Hausarzt, dir 25-er Thyrex aufzuschreiben, dann könntest du dir diese Zwischendosis selbst zusammenstellen.

    Das operierende Krankenhaus ist keinerlei Autorität, 150 finde ich ganz leicht überdimensioniert und der Hausarzt sollte jetzt mal aufhören zu messen, mindestens für 4, lieber 6 Wochen ... und wenn er nochmal misst, dann bitte fT3 und nicht T3.

    Wenn der Hausarzt da nicht mitmacht und täglich messen und anders dosieren will, musst du wechseln ... er bewegt sich abseits jeglicher Standards.

    PS
    Blutabnahmen bitte morgens und Thyrex-Einnahme erst danach!

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.500

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    Hallo,
    das wird jetzt erst mal sehr schwierig, Deine Werte einzuschätzen, weil man die keiner Dosis zuordnen kann.
    Die ständigen Wechsel und kontraproduktiv bei der Einstellung. Die Dosis braucht ca. 6 Wochen, ehe man sie den Werten zuordnen kann.
    Hattest Du die BEs ohne LT vorher am Morgen einzunehmen?
    Wenn man vom jetzigen Gewicht ausgeht, könnte 150µg richtig sein. Ich habe bei einem ähnlichen Gewicht auch mit 150µg angefangen und so ziemlich eine Punktlandung hingelegt. Meine Wohlfühlwerte liegen allerdings im oberen Bereich.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.07.19
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    8

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    panna, karine,
    ich danke euch herzlichst für eure antworten - die blutabnahmen erfolgten morgens, habe erst danach thyrex genommen.
    ich muss morgen nochmals hin, wegen dem calcium - hatte eine postoperative hypokalziämie....
    und dann werde ich einfach 6 wochen bis zur nächsten be warten.
    er meint es gut, aber das hilft mir ja nicht....
    nochmals vielen, vielen dank und lg!

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.483

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    Bitte gleich Vitamin D testen lassen, das wäre dann wirklich etwas Sinnvolles.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.07.19
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    8

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    danke panna, werde es ihm sagen, dass er es mitmacht

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.483

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    Zitat Zitat von jitka Beitrag anzeigen
    danke panna, werde es ihm sagen, dass er es mitmacht
    und wenn du Calcium - d.h. Nebenschilddrüsen-Probleme hattest/hast, dann auch Parathormon, bitte dafür nüchtern sein (ab jetzt nichts mehr essen).

  8. #8
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.07.19
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    8

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    danke panna,

    calcium nehme ich seit dem tag nach der op - 6x600mg
    meine blutabnahmen erfolgen immer in der früh und nüchtern
    pth hat er bereits am 8.7. gemacht - 20,2 (ref: 10,0-65,0)
    calcium unverändert am 8.7. und 19.7. - 4,6 (ref: 4,1-5,5)
    er hat gesagt, ich soll jetzt von 4 tabletten calcium tägl. (á je 600 mg) auf 3 reduzieren - für 1 woche, dann auf 2 auch für 1 woche und dann 1 für 1 woche - danach ist er vom urlaub wieder zurück...
    vitamin d3 sind nun doch wieder keine werte dabei gewesen - und er hat auch - was ja derzeit egal ist, weil es zu früh ist - wieder nur t3 und nicht ft3 gemacht - obwohl ich ihm gesagt habe, dass er in zukunft dann bitte die freien werte machen soll....
    werde ihm das dann bei der nächste be in ca 6 wochen nochmals sagen.
    schönen abend u vlg

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    669

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    Hälst du zwischen der Thyrex- und Calcium-Einnahme einen Abstand von 4 Stunden? Sonst kann das Thyrex nicht richtig wirken.

    LG

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.483

    Standard AW: total op - einstellung thyrex

    Zitat Zitat von jitka Beitrag anzeigen
    vitamin d3 sind nun doch wieder keine werte dabei gewesen -
    Solltest du einen Vitamin-D-Mangel haben, dann geht das viele Calcium nicht dorthin, wohin es gehen soll. Das ist zentral wichtig für diese ganze Nebenschilddrüsen/Calciumgeschichte.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •