Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: Bewegungsmangel macht mich glaube ich kaputt?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.056

    Standard AW: Bewegungsmangel macht mich glaube ich kaputt?

    Zitat Zitat von ottilie55 Beitrag anzeigen
    Hallole,
    mich machts grantig wenn ich nicht raus komm.. ich muss mich bewegen bin jetzt nicht der Sportler nee.. aber einfach bewegen ..laufen.. im Garten rumwurschteln kann auch mal reichen..
    Geht mir auch so. Einmal weil ich draußen sein muß und dann, weil ich mich bewegen muß. Sport hingegen ist mir zu viel, dafür habe ich weder "Kraft" noch Lust, kann hingegen 12 Stunden am Tag rumlaufen mir andere Städte angucken. Aber das ist keine fordernde Bewegung, bei der werde ich schnell schlapp und das gibt mir nichts. Ich mag eher so meditative Sachen wie putzen
    Wenn ich sitze, weil ich was am Computer arbeite, z.B., stehe ich auch ständig auf und mache irgendwas und wenn ich nur hin und her laufe udn mir was dafür ausdenke, z.B. ich ordne dann irgendwas im Regal.

  2. #12

    Standard AW: Bewegungsmangel macht mich glaube ich kaputt?

    Bewegung ist ein Lebenselixier, Bewegung ist wundervoll, macht glücklich, ausgeglichen und baut Stress ab.
    Bewegung hilft, Diabetes zu vermeiden, das Befinden zu verbessern, ja sogar das Aussehen!
    Bewegung hilf, schlank zu bleiben, beweglich, vital und stark!
    Bewegung ist LEBEN!
    Im richtigen Maß -und das ist für jeden individuell, tut Bewegung der Gesundheit wahnsinnig gut. Das wissen wir alle längst.

    Warum bewegen wir uns dann nicht - oder viel zu wenig?
    Wenn man all das weiß, wie gut Bewegung uns tut, dann kann es doch eigentlich nicht an der Motivation liegen. Vielleicht fehlt nur ein kleiner Schubser, um es zu tun. Und wenn man dann mal die Erfahrung gemacht hat, wie super es sich es anfühlt, dann macht man es gern wieder, und wieder, und bleibt dabei.
    Aber: man darf es nicht übertreiben, und man muss eben leise anfangen. Ein paar Schritte mehr, vielleicht ein bisschen Gymnastik, ja sogar ein wenig Kraft trainieren, das geht auch mal mit zwei Wasserflaschen, einem Widerstand, und natürlich auch mit dem eigenen Körpergewicht.

    Es kann motivieren, sich in kurzen Videos Tiere anzuschauen, die in Bewegung sind, die Freiheit und Vitalität verkörpern. Oder Videos über Bewegung, es gibt da so vieles zu finden, was einen so positiv anspricht, dass man das gar nicht zuende schauen mag, sondern gleich aufhüpft und sich bewegt!
    Man kann sich richtig anfixen, so dass man gar nicht anders kann, als sich zu bewegen. Und dann wird alles besser! Versprochen!
    (jedenfalls fast alles!)

    Keine Zeit?
    Nein. Zu wenig Egoismus! Wenn das nicht drin ist, sich mal ein bisschen zu bewegen, dann ist auch nicht drin, sich beim Arzt in ein Wartezimmer zu hocken - das kostet meist viel mehr Zeit!

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    23.10.17
    Ort
    Bonn/Köln
    Beiträge
    118

    Standard AW: Bewegungsmangel macht mich glaube ich kaputt?

    Ich danke euch sehr für eure Erfahrungen und Tipps :-)!!!! Ich werde mich auf jeden Fall nun mehr bewegen und mal auf das Laufband gehen jeden Tag, bis ich diesen Effekt spüre, dass ich ausgepowert bin, aber alles langsam.

    Versuche das mal morgens und abends zu machen.

    Allerdings habe ich seit Jahren seitdem sitzen auch Bluthochdruck von ca. 150/100 mit immer hohem Puls, wiege aber gerade auch 115Kg. Jeden morgen wenn ich aufstehe und noch im Bett liege spüre ich wie mein Körper hochpumpt und ich dann nicht mehr schlafen kann, kapiere das einfach überhaupt nicht. Leider ist das so, dass mein Bluthochdruck innerlich mich sehr sehr nervös macht und dann ist dein Körper auf Verteidigung. Habe bald einen Termin beim Kardiologen. Die Bluthochdrucktabletten die ich bisher bekommen habe "Candessartan" haben manchmal Nebenwirkungen, deswegen nehme ich die so gut wie nie.

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.371

    Standard AW: Bewegungsmangel macht mich glaube ich kaputt?

    Hallo Lispeln,

    Jetzt mach bitte keinen Fehler, indem du dich überforderst.

    Bei 115 kg wäre der erste Schritt eine Diät mit sehr mäßiger Bewegung.
    Gleichzeitig ist der BD in Griff zu kriegen: Wenn du Sartane nicht verträgst, dann BB.

    Erst, wenn dein Gewicht unter 100 ist, darfst du kurz auf das Laufband und bitte dabei auf BD und Puls achten.

    LG Donna

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.12.12
    Ort
    Bad Tölz
    Beiträge
    753

    Standard AW: Bewegungsmangel macht mich glaube ich kaputt?

    Dem Blutdruck ist es egal, ob wir die Schritte drinnen oder draußen tätigen (mir eher nicht).
    Wichtig ist allerdings der Puls, der Kardiologe kann ermitteln, bis zu welchem Puls es gesundheitlich
    förderlich ist und ab welchem Puls es eher kontraproduktiv wäre.

    Früher hatte ich mir angewöhnt, auch bei schnellem Laufen die Pulsuhr zu tragen und die hat wirklich
    manchmal in Momenten, wo ich es eher nicht gedacht hätte, dann diesen Warn-Piepston abgegeben.

    Man kann ja auch einfach erst mal drinnen (unbeobachtet) einige Kreise gehen und dann öfters diese
    Kreise erhöhen, bis man sich eingewöhnt hat und nicht gleich draußen außer Puste kommt.

    Einmal bin ich mit Stirnband und voller Montur los in einen Park und nach wenigen Metern hat die Uhr
    so arg gepiept, dass ich wieder langsam heim gegangen bin. Das war mir echt peinlich, weil ich so
    sportlich angezogen da los marschiert bin und dann sowas

    Was Sartane angeht, da habe ich kürzlich etwas in der Arztpraxis mit bekommen. Es gäbe da wohl eine neue
    Studie, wo es um gravierende mögliche Nebenwirkungen geht und da musste dann jeder Patient unterschreiben,
    dass er/sie davon in Kenntnis gesetzt worden ist und als Patient die weitere Einnahme dennoch entschieden
    hat und nicht in der Verantwortung des Arztes liegt.
    Geändert von schnurzelchen (21.07.19 um 15:23 Uhr)

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.597

    Standard AW: Bewegungsmangel macht mich glaube ich kaputt?

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Hallo Lispeln,

    Jetzt mach bitte keinen Fehler, indem du dich überforderst.

    Bei 115 kg wäre der erste Schritt eine Diät mit sehr mäßiger Bewegung.
    Gleichzeitig ist der BD in Griff zu kriegen: Wenn du Sartane nicht verträgst, dann BB.

    Erst, wenn dein Gewicht unter 100 ist, darfst du kurz auf das Laufband und bitte dabei auf BD und Puls achten.

    LG Donna
    Donna, das stimmt nicht.

  7. #17

    Standard AW: Bewegungsmangel macht mich glaube ich kaputt?

    Liebe Lispeln,

    es wäre ja das Beste, wenn Du Dich von einem Arzt mal durchchecken lässt und mit ihm Dein Vorhaben, Dich mehr zu bewegen, besprichst. Motiviert bist Du ja, habe ich den Eindruck!
    Allein schon, dass Du Dir Gedanken darüber machst und es hier postest, ist ja schon mal ein toller Anfang!

    Noch ein Tipp von mir: ich denke, dass es nicht sinnvoll ist, sich jeden Morgen und jeden Abend auszupowern! Das wäre zu viel, vor allem zu Beginn. Der Körper braucht unbedingt Pausen zwischen den Belastungen. Das ist sehr wichtig. Du könntest aber ja z.B. Mo, Mi, Fr und vielleicht Samstags, trainieren. Z.B. Morgens ein bisschen Gymnastik und am Abend ein bisschen auf dem Laufband (erstmal nur gehen!) Aber auspowern ist erstmal kontraproduktiv, vor allem mit deinem hohen Blutdruck. Sei lieber vorsichtig und besprich das mal vorab mit Deinem Doc.

    Super, dass Du das jetzt anpackst! Gratulation, es ist der erste Schritt in ein angenehmeres, gesünderes Leben!

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.597

    Standard AW: Bewegungsmangel macht mich glaube ich kaputt?

    Da du dich noch um deinen Onkel kümmerst... Es gibt noch div. Möglichkeiten auch mal wegzugehen und der Onkel wird betreut. Das soltle dir auf jeden Fall das schlechte Gewissen nehmen. Lass dich in dieser Richtung beraten.

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.091

    Standard AW: Bewegungsmangel macht mich glaube ich kaputt?

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Hallo Lispeln,

    Jetzt mach bitte keinen Fehler, indem du dich überforderst.

    Bei 115 kg wäre der erste Schritt eine Diät mit sehr mäßiger Bewegung.
    Gleichzeitig ist der BD in Griff zu kriegen: Wenn du Sartane nicht verträgst, dann BB.

    Erst, wenn dein Gewicht unter 100 ist, darfst du kurz auf das Laufband und bitte dabei auf BD und Puls achten.

    LG Donna
    Also ich stimme Donna zu. Mit zu hohem Blutdruck gehört man nicht aufs Laufband, das muss erst behandelt werden. Klar, spazierengehen auf dem Laufband, das geht schon. Aber Lispeln schreibt ja von Auspowern. Alles, was hier zu Sport und Bewegung gesagt wurde, unterschreibe ich. Aber das eigentliche Problem kam hinterher.

    Hallo Lispeln: Ich weiß nicht, welche Probleme du hast mit Candesartan. Grundsätzlich aber fühlt man sich meistens am Anfang einer blutdrucksenkenden Therapie unwohl, müde, erschöpft, Kopfweh. Da muss man durch. Sartane sind an und für sich die Medikamente, die noch am wenigsten belastend sind, weil sie den Blutdruck milder senken als andere. Ich will es nicht ganz so streng sehen wie Donna, aber hol dir erst ein Okay des Kardiologen, ehe du auf das Laufband steigst. Und so hart es ist, aber Diät mit mäßiger Bewegung und Blutdruckeinstellung ist tatsächlich der einzige Weg.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.182

    Standard AW: Bewegungsmangel macht mich glaube ich kaputt?

    Also mit auspowern würde ich nicht beginnen, bei Bluthochdruck. Lieber sanfter an die Grenzen herantasten. Am besten mit ärztlichem O.K.

    Es bringt nichts, wenn man nach einer Einheit tagelang erschöpft ist oder schweren Muskelkater hat......

    Ich weiß ja nicht wie mobil dein Onkel noch ist, aber falls er es ist: Kleine Spaziergänge würden euch wohl beiden guttun. Um Kraft und Kondition kannst du dich dann anderweitig kümmern.

    LG
    Kapsc

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •