Seite 5 von 5 ErsteErste ... 2345
Ergebnis 41 bis 50 von 50

Thema: Thybon erhöhen?

  1. #41
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.932

    Standard AW: Thybon erhöhen?

    Wenn ich das pauschalieren würde, hätte ich geschrieben: Du hast ÜD-Symptome. Ich schrieb aber, ich kenne das bei mir so. Das ist schon ein deutlicher Unterschied.
    Viel wichtiger war mir eigentlich der zweite Abschnitt, den Du leider ignorierst. Schade.
    Aber jeder ist selbstverständlich sein eigener Herr und das ist ja letzten Endes auch gut so. Man kann dann nicht sagen ich habe auf andere gehört und jetzt geht es mir deshalb schlecht, sondern ich habe eine Entscheidung gefällt und stehe dazu.
    LG

  2. #42
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.751

    Standard AW: Thybon erhöhen?

    Zitat Zitat von curly2787 Beitrag anzeigen
    Die Symptome, die ich in den letzten zwei Tagen durchmache, kenne ich noch ganz deutlich aus den Tagen vor der Hormoneinnahme - daher Unterfunktion -
    Falls noch nicht bekannt:

    Zitat Zitat von nette Beitrag anzeigen
    Hallo,
    da mir in letzter Zeit hier wieder auffiel, daß viele Hashis bei zuviel Thyroxin ähnliche Symptome wie bei zu wenig haben,
    Viel Glück beim Symptomedeuten. Die Werte gehören nun mal dazu.

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.07.16
    Beiträge
    405

    Standard AW: Thybon erhöhen?

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Du machst Dir so viele Gedanken, dass ich eigentlich davon überzeugt bin, dass T3 nicht das Richtige für Dich ist. Letzteres verschlimmert diese ungute, überängstliche Denkweise .
    Kenne ich von zu viel LT.



    Zitat Zitat von Delija Beitrag anzeigen
    oder t3 in der richtigen dosis stoppt es. je nachdem ob man die symptome wegen t3 mangel hat, oder nicht.
    lg delija

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.304

    Standard AW: Thybon erhöhen?

    Zitat Zitat von saphirgruen Beitrag anzeigen
    Kenne ich von zu viel LT.
    Ich kenne es nicht von zu viel LT und ich hatte immer Werte bis zum Anschlag oder auch leicht darüber. Erst später als ich LT stark reduziert habe und dafür T3 dazu genommen habe, sind solche Symptome aufgetaucht. Aus diesem Grunde habe ich auch das T3 wieder abgesetzt. Ehrlich gestanden kann man auch hier im Forum oft schon an verschiedenen Dingen erkennen, wer T3 nimmt und wer nicht .

  5. #45
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.07.16
    Beiträge
    405

    Standard AW: Thybon erhöhen?

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Ehrlich gestanden kann man auch hier im Forum oft schon an verschiedenen Dingen erkennen, wer T3 nimmt und wer nicht .
    Bei mir z.B. im Profil

  6. #46

    Standard AW: Thybon erhöhen?

    Hallo an alle,
    ich war jetzt drei Wochen in der Kur. Die letzten Tage ging es mir immer schlechter. Die Muskeln zuckten, ich hatte Kreislaufprobleme, schnellen Puls, Schwäche etc. Am Abreisetag dann war ich unfähig ohne meinen Mann zu gehen. Er musste mich stützen, damit ich zum Auto komme. Habe dann ganz viel Kalium und Magnesium geschluckt, weil ich schon zwei Mal mit Kaliummangel im Krankenhaus gelandet war und gemerkt habe, dass es kurz davor ist, wieder dort hinzukommen. Am Abend ging es dann aber wieder.

    Zwei Tage später dann (gestern) ging es mir wieder richtig schlecht. Mir war schrecklich schwindelig, die Knie klappten mir ein beim gehen, ich war sehr schwach und hatte Atemnot. Nachts hatte ich dann Herzrasen. Will am Montag zur BE.

    Manchmal denke ich: Das ist doch kein Leben! Warum kann denn kein Arzt helfen??? :-( Bin echt frustriert!

    Magnesium und Kalium nehme ich fleißig weiter. Woran kann es sonst noch liegen?

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.07.16
    Beiträge
    405

    Standard AW: Thybon erhöhen?

    Zitat Zitat von curly2787 Beitrag anzeigen
    Hallo an alle,
    ich war jetzt drei Wochen in der Kur. Die letzten Tage ging es mir immer schlechter. Die Muskeln zuckten, ich hatte Kreislaufprobleme, schnellen Puls, Schwäche etc. Am Abreisetag dann war ich unfähig ohne meinen Mann zu gehen. Er musste mich stützen, damit ich zum Auto komme. Habe dann ganz viel Kalium und Magnesium geschluckt, weil ich schon zwei Mal mit Kaliummangel im Krankenhaus gelandet war und gemerkt habe, dass es kurz davor ist, wieder dort hinzukommen. Am Abend ging es dann aber wieder.

    Zwei Tage später dann (gestern) ging es mir wieder richtig schlecht. Mir war schrecklich schwindelig, die Knie klappten mir ein beim gehen, ich war sehr schwach und hatte Atemnot. Nachts hatte ich dann Herzrasen. Will am Montag zur BE.

    Manchmal denke ich: Das ist doch kein Leben! Warum kann denn kein Arzt helfen??? :-( Bin echt frustriert!

    Magnesium und Kalium nehme ich fleißig weiter. Woran kann es sonst noch liegen?
    Eisenmangel, zuviel LT, Vit.D, Calzium, Vit. B.

  8. #48
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.304

    Standard AW: Thybon erhöhen?

    Zitat Zitat von curly2787 Beitrag anzeigen
    Hallo an alle,
    ich war jetzt drei Wochen in der Kur. Die letzten Tage ging es mir immer schlechter. Die Muskeln zuckten, ich hatte Kreislaufprobleme, schnellen Puls, Schwäche etc. Am Abreisetag dann war ich unfähig ohne meinen Mann zu gehen. Er musste mich stützen, damit ich zum Auto komme. Habe dann ganz viel Kalium und Magnesium geschluckt, weil ich schon zwei Mal mit Kaliummangel im Krankenhaus gelandet war und gemerkt habe, dass es kurz davor ist, wieder dort hinzukommen. Am Abend ging es dann aber wieder.

    Zwei Tage später dann (gestern) ging es mir wieder richtig schlecht. Mir war schrecklich schwindelig, die Knie klappten mir ein beim gehen, ich war sehr schwach und hatte Atemnot. Nachts hatte ich dann Herzrasen. Will am Montag zur BE.

    Manchmal denke ich: Das ist doch kein Leben! Warum kann denn kein Arzt helfen??? :-( Bin echt frustriert!

    Magnesium und Kalium nehme ich fleißig weiter. Woran kann es sonst noch liegen?
    Die letzten Tage ging es Dir immer schlechter und vorher hast Du Dich gut gefühlt oder auf jeden Fall besser? Vielleicht ist das Ganze psychisch bedingt und hat mit Ängsten zu tun, was Dich zu Hause erwartet. Allein Magnesium oder Kalium Mangel verursachen so starke Beschwerden nicht. Ich hatte schon einen Mangel an sämtlichen Mineralien und Vitaminen und konnte immer alleine ohne jede Hilfe gehen, so leicht klappen einem die Beine nicht weg.

    Wenn es körperlich bedingt ist, wird der Arzt ja bei der kommenden BE etwas finden, denn bei so staken Symptomen läuft ja gewaltig etwas schief im Körper. Also abwarten, mehr kann man im Moment sowieso nicht dazu sagen.

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: Thybon erhöhen?

    Zitat Zitat von curly2787 Beitrag anzeigen
    Hallo an alle,
    ich war jetzt drei Wochen in der Kur. Die letzten Tage ging es mir immer schlechter. Die Muskeln zuckten, ich hatte Kreislaufprobleme, schnellen Puls, Schwäche etc. Am Abreisetag dann war ich unfähig ohne meinen Mann zu gehen. Er musste mich stützen, damit ich zum Auto komme. Habe dann ganz viel Kalium und Magnesium geschluckt, weil ich schon zwei Mal mit Kaliummangel im Krankenhaus gelandet war und gemerkt habe, dass es kurz davor ist, wieder dort hinzukommen. Am Abend ging es dann aber wieder.

    Zwei Tage später dann (gestern) ging es mir wieder richtig schlecht. Mir war schrecklich schwindelig, die Knie klappten mir ein beim gehen, ich war sehr schwach und hatte Atemnot. Nachts hatte ich dann Herzrasen. Will am Montag zur BE.

    Manchmal denke ich: Das ist doch kein Leben! Warum kann denn kein Arzt helfen??? :-( Bin echt frustriert!

    Magnesium und Kalium nehme ich fleißig weiter. Woran kann es sonst noch liegen?
    Aber curly, du kannst nicht einfach so auf gut Dünken etwas nehmen, was dir früher geholfen hat!

    Es könnte jetzt was ganz anderes sein!

    Lieber einmal mehr in der NA und auf der Kardiologie und Herzecho machen lassen!
    Ein Mitralklappenprolaps macht ähnliche Beschwerden, oder eine Herzmuskelentzündung.
    Nicht, dass du dich jetzt auf die SD versteifst und es ist doch was anderes.

    LGD

  10. #50

    Standard AW: Thybon erhöhen?

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Die letzten Tage ging es Dir immer schlechter und vorher hast Du Dich gut gefühlt oder auf jeden Fall besser? Vielleicht ist das Ganze psychisch bedingt und hat mit Ängsten zu tun, was Dich zu Hause erwartet. Allein Magnesium oder Kalium Mangel verursachen so starke Beschwerden nicht. Ich hatte schon einen Mangel an sämtlichen Mineralien und Vitaminen und konnte immer alleine ohne jede Hilfe gehen, so leicht klappen einem die Beine nicht weg.

    Wenn es körperlich bedingt ist, wird der Arzt ja bei der kommenden BE etwas finden, denn bei so staken Symptomen läuft ja gewaltig etwas schief im Körper. Also abwarten, mehr kann man im Moment sowieso nicht dazu sagen.
    Das hat gar nichts mit der Psyche zu tun! Warum sollte ich Angst vor zu Hause haben??? Wir haben uns alle sehr auf zu Hause gefreut. Ich hatte das gleiche schon zwei Mal - und bin dann immer im Krankenhaus gelandet. War immer Kaliummangel! Dieses Mal wusste ich halt anhand der Symptome schon Bescheid und habe Kalium genommen - abends ging es mir ja wieder ganz gut.

    Die anderen beiden Tage schiebe ich auf die Ernährungsumstellung und vor allem auf die Reaktion meines Körpers auf den veränderten Blutzuckerspiegel sowie auf den natürlich immer noch sehr niedrigen Magnesium- und Kaliumwert. Nach drei Tagen ging es mir wieder richtig gut (kohlenhydratärmere Ernährung als in der Kur, in jeder Mahlzeit Eiweiß und Fett - Ernährung nach dem Autoimmunprotokoll!)

    Ich habe früher Wochen (!) auf dem Sofa gesessen, weil ich zu schwach war, bis zur eigenen Haustür zu kommen. Kein Arzt wusste, was mit mir ist - die meisten schoben es auf die Psyche! Und was war es? Magnesiummangel! Ich habe in der Kur sehr kohlenhydratreich gegessen - dabei verbraucht der Körper viel mehr Magnesium. Ich habe in der Kur viel geschwitzt und Sport gemacht - dabei verbraucht man Magneisum und Kalium. Im Sommer muss ich immer sehr aufpassen - vor allem bei Hitze. Sonst fängt das große Zittern und die Schwäche an und dann bin ich zu schwach zum Gehen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •