Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Frage zur Überdosierung? Symptome

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.07.19
    Beiträge
    21

    Standard Frage zur Überdosierung? Symptome

    Hallo,
    ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und nehme L-Thyroxin 100.
    Habe schön lsngsam das Gefühl, dass das zu viel ist. Obwohl nein Arzt sagt TSH 0,8 passt.

    An welchen Symptonen merkt ihr dass ihr Überdosiert seit?

    lg Lisal

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    08.01.14
    Beiträge
    22

    Standard AW: Frage zur Überdosierung? Symptome

    Hallo Lisal,

    Ich war eben beim Arzt zur Blutauswertung da ich seit 4 bis 5 Tagen Atemnot gabe.
    TSH 0.26
    Ich merke es gerade an der Atemnot.
    Sehr unangenehm :-(

  3. #3

    Standard AW: Frage zur Überdosierung? Symptome

    eine Über- oder Unterdosierung erkennt man vor allem an den freien Werten. Ihr beide aber schreibt nur vom TSH.
    Unbedingt für die Zukunft merken: Immer fT3 und fT4 ermitteln und geben lassen, um das große Ganze zu sehen.

    Grundsätzlich gibt es unheimlich viele Symptome, die auch nicht klar abzugrenzen sind. Es heißt z.B., dass Nervosität, Unruhe und Gewichtsabnahme Symptome der Überdosierung sein können, aber es gibt genug Patienten (auch ich), die werden eher stark müde und bekommen Wassereinlagerungen (und dadurch Gewichtszunahme) bei Überdosierung. Und diese Müdigkeit ist fast schlimmer als in Unterfunktion.
    Das muss jeder für sich selbst ermitteln, da das sehr individuell ist.
    In diesem Sinne: Erstmal fT3 und fT4 bestimmen oder geben lassen.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.974

    Standard AW: Frage zur Überdosierung? Symptome

    Es gibt jede Menge Threads zum Thema. Schau da einfach nach. Ein neuer Thread wird unter Umständen die Antworter wieder zur Ausgangsfrage bewegen und diese ist in Deinem ersten Thread besser aufgehoben und dort auch genauestens erörtert.
    LG

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.947

    Standard AW: Frage zur Überdosierung? Symptome

    Symptome bei Überdosierung (nicht Überfunktion)
    Hier hast du einen ganzen Thread, wo Forumsmitglieder ihre ÜD-Symptome beschrieben haben.
    Und (zumindest) der fT4. Mit TSH alleine funktioniert eine Einstellung bei vielen nicht.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.06
    Ort
    München
    Beiträge
    1.971

    Standard AW: Frage zur Überdosierung? Symptome

    Zitat Zitat von Wunderblume26 Beitrag anzeigen
    Ich war eben beim Arzt zur Blutauswertung da ich seit 4 bis 5 Tagen Atemnot gabe.
    TSH 0.26
    Ich merke es gerade an der Atemnot.
    Sehr unangenehm :-(
    Ich kenne Atemnot als Eisenmangelsymptom. Wurde das schon mal bei Dir getestet?

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.07.19
    Beiträge
    21

    Standard AW: Frage zur Überdosierung? Symptome

    Hallo liebe Communiy,


    habe mich einige Zeit nicht gemeldet..leider ist bei mir alles beim alten..Muskelschmerzen in Armen und Beinen. Nervosität und innere Unruhe.
    Nehme nach wie vor 100 L-Thyroxin.

    Hatte nun endlich einen Termin beim Endo...die Schilddrüse wurde per Ultraschall angeschaut..sieht unauffällig aus. Vielleicht etwas klein, aber keine Knoten oder sonstiges. Sie meint die Schilddrüse ist vielleicht so klein, weil sie in den letzten Jahren (nehme seit 4 Jahren L-T( so wenig arbeiten musste.

    Ich habe bei der Ärztin erwähnt, dass ich nervös und unruhig bin, aber auch Muskelschmerzen habe die mich am meisten belasten.
    Muskelschmerzen habe sie nicht in Verbindung mit der Schilddrüse bringen können.
    Nervös und Unruhig ..evtl überdosiert..meint sie.
    Ich soll jetzt anstatt L-T 100 --> 5x pro Woche 100 und 2 x pro Woche 75 nehmen.
    Ist denn das überhaupt ein spürbarer Unterschied...das ist ja nicht wirklich weniger oder?

    Folgende Werte... (leider kein F3/F4 :´-( gemessen)

    TSH 0,5 (0,27-4,2)
    Anti TPO: 7 (0-35)
    Anti TSH 0,5 (0 - 1,5)

    Bedeutet das jetzt, dass ich keine Antikörper habe und somit kein Hashimoto?
    Es steht nur drunter, dass es keinen Hinweis auf eine Immunthyreopathie gibt.

    Cortisol 14,4 (5 - 25)
    Es soll wohl keine Nebennierenschwäche sein.


    DHEAS 134 (20-492)
    Luteotropin 11,6 (1,2 - 11,6)
    Follitropin 9,6 (0,7-11,1)
    Estradiol <20 (0-246)
    Progesteron <0,20 (0,27-21)
    Ferritin 51ng/ml (13-400)
    ACTH basal 13,7 (5-46)

    Das ganze war an Zyklustag 29..leider weiß ich nicht wie lange mein Zyklus ist..die letzten paar Monate ist auch der plötzlich total ungleichmäßig..sonst hatte ich immer zwischen 27 und 29 Tage..jetzt warns in letzten Zyklus 35 Tage und jetzt wieder schon bei Tag 34 und es tut sich nix.
    Können die Zyklusunregelmäßigkeiten mit der Schilddrüse zusammenhängen oder sind das meist andere Hormone?

    Bin auch total unsicher was den Progesteron-Wert anbelangt..der ist doch unter der Norm.

    Im Befund steht nur drunter die Werte sind regelgerecht für die erste Zyklushälfte oder vor der Periode... :-/

    Hat jemand irgendwelche Erfahrungen damit?

    Vielen lieben Dank,
    lisal

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.947

    Standard AW: Frage zur Überdosierung? Symptome

    Was deine Ärztin vorschlägt, bedeutet eine Senkung um gut 7µg. Doch, davon kann man sehr wohl etwas bemerken. Aber wenn es eh schon Probleme gibt, würde ich statt dessen täglich die gleiche Menge nehmen, muss man halt ein bisschen teilen und basteln. 1x 75 + 3/4x 25 z.B.

    Noch sinnvoller wäre natürlich, erst mal freie Werte zu bekommen. Der TSH ist durchaus in einem Bereich, der für manche zu niedrig sein kann, für andere aber nicht.

    Wenn du sinnvolle Geschechtshormon-Werte haben willst, dann miss im selben Zyklus deine Basaltemperatur und schau dir an, wie man sie bei NFP beurteilt. Dann weiß man nämlich, zu welcher Zyklusphase die Werte gehören. Jetzt kannst du nur auf die Mens warten und kannst es damit ungefähr einschätzen (wenn auch nicht sicher, könnte ja auch ausnahmsweise eine anovulatorischer Zyklus sein und auch die Hochlage kann etliche Tage schwanken, wenn auch nicht so viel wie die Tieflage).

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.163

    Standard AW: Frage zur Überdosierung? Symptome

    Hier sind unter 100 LT auch freie Werte, aus deinem ersten Beitragsbaum:

    Juni 19 -- TSH 0,74
    auf mein Bitte wurde im juni dann noch etwas mehr gemessen:
    FT3.03: 2,79 (2.0-4.4 pg/ml)
    FT4.02: 1,85 (0,9-2,0 ng/dl)

    das würde ich als ziemlich klar zu hoch nennen (wenn du LT nach der BE, nicht davor, eingenommen hast und die Kontrolle in der Früh war), auch angesichts der hohen Obergrenze des Referenzbereichs.


    Ich habe bei der Ärztin erwähnt, dass ich nervös und unruhig bin, aber auch Muskelschmerzen habe die mich am meisten belasten.
    Muskelschmerzen habe sie nicht in Verbindung mit der Schilddrüse bringen können.
    Nervös und Unruhig ..evtl überdosiert..meint sie.
    Sie nicht, ich schon :-) - Muskelschmerzen können bei zu viel Thyroxin auftreten. Nervös, unruhig auch eher typisch.

    Wenn du jeden Tag eine halbe 100-er-Tablette mit einer halben 75-er-Tablette nimmst, bist du gleichmäßig jeden Tag auf 88 LT. Eine Wechseldosis muss nicht, kann aber bei empfindlichen Personen etwas ausmachen.

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.118

    Standard AW: Frage zur Überdosierung? Symptome

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Sie nicht, ich schon :-) - Muskelschmerzen können bei zu viel Thyroxin auftreten.
    Ja, Muskelschmerzen wie durchgeprügelt, starke Verhärtungen kenne ich auch bei zuviel LT. Die Ärztin wollte davon aber auch noch nie was gehört haben, obwohl man es hier permanent und schlüssig liest

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •