Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 42

Thema: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.947

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    das habe ich getan..
    Alles klar. Meiner Meinung nach kann man Hashimoto nur eindeutig mit Biopsie beweisen.

    Ich nehme schon nur noch L- Thyroxin 100yg seit über 6 wochen..
    Nur das 6 Wochen nichts sind, nach einer Senkung erst recht nicht! Warte 3 Monate dann kannst Du weiter denken.
    Im übrigen, wenn der fT4 nach der Senkung immer noch zu hoch ist, kannst Du Dich immer weiter auf Deinen Standpunkt stellen, Du hättest ja schon gesenkt, es wird nichts am Grundproblem eines zu hohes fT4 ändern. Nichts.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.965

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    Zitat Zitat von Flamme Beitrag anzeigen
    Doch, genau um diese Dosis T4 geht es.
    Ist wahr, jetzt habe auch ich falsch gelesen , allerdings wissen wir nicht, wie lange die 100 gehalten wurden.

    Donna hat sich bei 5 mcg T3 vertan:

    6 Uhr: 5 yg Thybon - 1 Woche
    6 Uhr 5yg Thybon + 10 Uhr 5 yg Thybon - 1 Woche
    6 Uhr 5yg Thybon + 10 Uhr 5 yg Thybon + 14 Uhr 5 yg Tyhbon - 1 woche
    5 ist bloß die Einschleichdosis, da wird mir ganz anders.
    Geändert von panna (09.07.19 um 15:25 Uhr)

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    21.06.19
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    58

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    Warum?
    wenn ich hier was falsch verstehe, könnt Ihr mir das sagen.
    Bei L-Thyroxin 125 = FT3 sehr niedrig, FT4 sehr hoch
    L-Thyroxin 100 = FT3 noch niedriger, FT4 niedriger
    Ziel ist es: mit L-Thyroxin 100 weniger FT4, und mit Thybon mehr Ft3 zu erzeugen.
    Wenn ich nur mit L-Thyroxin hochgegangen bin, hatte sich nur mein TSH und FT4 wert verändert. FT3 ist immer geblieben und mir ging es immer gleich schlecht..

    Ich experimentiere schon Jahre. Das ganze geht jetzt schon seit 2007. Hatte angefangen mit LT 25, 50, 75, 100, 125, 150 aber mein Befinden hatte sich nie gebessert.. und langsam muss doch mal was passieren.
    Geändert von Caro83 (09.07.19 um 15:31 Uhr)

  4. #14
    Benutzer
    Registriert seit
    21.06.19
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    58

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    Zitat Zitat von Amarillis Beitrag anzeigen
    Alles klar. Meiner Meinung nach kann man Hashimoto nur eindeutig mit Biopsie beweisen.


    Nur das 6 Wochen nichts sind, nach einer Senkung erst recht nicht! Warte 3 Monate dann kannst Du weiter denken.
    Im übrigen, wenn der fT4 nach der Senkung immer noch zu hoch ist, kannst Du Dich immer weiter auf Deinen Standpunkt stellen, Du hättest ja schon gesenkt, es wird nichts am Grundproblem eines zu hohes fT4 ändern. Nichts.
    Ich war beim Facharzt in Berlin und Sie hatte es eindeutig an den Blutwerten gesehen und auch im Ultraschall.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.965

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    Man sieht es immer wieder: Bei höherem fT4 und niedrigem TSH (oder ohne TSH) geht es der Umwandlung schlecht, caro. Das niedrige TSH und das hohe fT4 bremsen beide. Wenn es auch bei maximal etwa mittigem fT4 auch so wäre, kann man es mit T3 versuchen - aber mit wenig anfangen, das Wenige kann durchaus reichen.

    Dein Profil ist leider leer, so kann man auch nicht wissen, wie die Wertekonstellation etwa bei 75, 88 ... mcg LT war. 100 finde ich zu viel, das beste Signal dafür ist eben das Befinden und das TSH spricht ja auch eine Sprache - so dass wenn es dir bei den Werten ungut geht, heißt die Antwort nicht "steigern".

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.307

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    Thybon habe ich vor vielen Jahren gaaaanz sachte eingeschlichen und würde es genau so wieder tun. Gut, dass es damals das Forum schon gab, sonst hätte ich wohl direkt mit 10 begonnen, wie mein NUK vorschlug.

    Ich habe am Anfang nur minimal an einer +/- achtel Thybon 20 geknabbert und auch "knabbernd" weitergesteigert (hihi, das liest sich voll albern). Im Ernst, Vorsicht ist hier wirklich ein guter Ratgeber.

    Ich musste jetzt auch wieder vorsichtig anfangen, nicht ganz so extrem aber eben mit Bedacht. Ich hatte im Herbst Thybon auf Anraten von besagtem NUK rausgenommen nebenbei noch 25 LT gesenkt und mich damit natürlich abgeschossen. Never ever.

    LG und alles Gute
    Geändert von lissie (09.07.19 um 21:40 Uhr)

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.307

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    PS. Ich merke gerade der zweite Teil meiner T3 Dosis ist überfällig Ich splitte (2.5/0/2.5). Ich verschreibe mich ständig und vertausche Buchstaben.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.464

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    Zitat Zitat von Caro83 Beitrag anzeigen
    Warum?
    wenn ich hier was falsch verstehe, könnt Ihr mir das sagen.
    Bei L-Thyroxin 125 = FT3 sehr niedrig, FT4 sehr hoch
    L-Thyroxin 100 = FT3 noch niedriger, FT4 niedriger
    Ziel ist es: mit L-Thyroxin 100 weniger FT4, und mit Thybon mehr Ft3 zu erzeugen.
    Wenn ich nur mit L-Thyroxin hochgegangen bin, hatte sich nur mein TSH und FT4 wert verändert. FT3 ist immer geblieben und mir ging es immer gleich schlecht..

    Ich experimentiere schon Jahre. Das ganze geht jetzt schon seit 2007. Hatte angefangen mit LT 25, 50, 75, 100, 125, 150 aber mein Befinden hatte sich nie gebessert.. und langsam muss doch mal was passieren.
    Und hier liegt dein Denkfehler: Die Werte unter 100 LT wurden in einem anderen Labor abgenommen und sind damit mit den vorherigen nicht zu vergleichen.
    Außerdem schreibst du, dass du seit 6 Wochen 100 nimmst, aber nicht, wann die BE unter 100 war.

    Zu der ursprünglichen Frage: Freue dich, dass du nach 5 Tagen keine negativen Folgen spürst.

    Möchtest du wirklich nächste Woche um 5µ steigern?

    Für alle anderen: Ich lese und zwar alles.

  9. #19
    Benutzer
    Registriert seit
    21.06.19
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    58

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    Zitat Zitat von lissie Beitrag anzeigen
    PS. Ich merke gerade der zweite Teil meiner T3 Dosis ist überfällig Ich splitte (2.5/0/2.5). Ich verschreibe mich ständig und vertausche Buchstaben.
    Wie merkst du, dass der 2. Teil überfällig ist? Bist du dann schlapper oder müder?
    Wie geht es dir dann wenn die das 2. Stückchen Tablette genommen hast? Wie lange dauert es bei dir, bis die Wirkung einsetzt?

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.363

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    Zitat Zitat von Caro83 Beitrag anzeigen
    Wie merkst du, dass der 2. Teil überfällig ist? Bist du dann schlapper oder müder?
    Wie geht es dir dann wenn die das 2. Stückchen Tablette genommen hast? Wie lange dauert es bei dir, bis die Wirkung einsetzt?
    Bis man die volle Wirkung verspürt kann es bis zu 2 Stunden dauern. Bei mir setzte zu diesem Zeitpunkt dann immer die depressive Stimmung ein .

    Die Wirkung kommt, das steht fest und nach einiger Zeit kann sie dann ganz anders aussehen, es kann dann zu unangenehmen Nebenwirkungen kommen. Wenn ich hier lese, dass Leute LT nehmen plus 20mcg Thybon, bin ich davon überzeugt, dass das nicht ohne Beeinträchtigungen abgeht .

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •