Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 36

Thema: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    21.06.19
    Beiträge
    32

    Cool L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?


    Hallo,
    ich hatte hier schon ein paarmal geschrieben dass es mir nicht so gut geht.
    Noch mal kurz zu mir.
    Hab eine Schilddrüsenunterfunktion und Hashimoto.
    Habe seit Jahren L-Thyroxin 125yg von Henning genommen. Verbesserungen habe ich nie wirklich gespürt.
    Meine jetzige Hausärztin wollte von alledem immer nichts wissen.

    Meine Blutwerte mit L-Thyroxin 125:
    TSH 0,08 mu/l (0,4-4,0)
    FT3 2,87 pg/ml (1,8-5,7
    FT4 17,6 pg/ml (8-18)

    Danach wurde auf 100yg gesenkt und zusätzlich Vitamin B12 - 1000 yg/Tag, 20000iE Vitamin D/ Woche, 100yg Selen/Tag
    Meine Blutwerte mit L-Thyroxin 100: (anderes Labor)
    TSH 0,34 yu/ml (0,3-4,2)
    FT3 2,7 pg/ml (2,0-4,4)
    FT4 1,56 ng/dl (0,9-1,7)


    Da es mir immer noch nicht gut geht - extrem müde, abgeschlagen, starkes frieren (draußen 35 grad, im Büro 31 grad - ich habe blaue Fingernägel weil mir kalt ist), Körpertemperatur früh zwischen 34,8 - 35,5 grad)

    Ich habe dann meiner Hausärztin 7 Seiten Internetrecherche vorgelegt, wo empfohlen wird, dass, wenn der FT3 WErt nicht steigt, dass man dann T3 probieren kann.
    Sie hat mir gesagt, dass ich wie folgt nehmen soll:

    100 yg L-Thyroxin jeden Morgen
    + zusätzlich:
    6 Uhr: 5 yg Thybon - 1 Woche
    6 Uhr 5yg Thybon + 10 Uhr 5 yg Thybon - 1 Woche
    6 Uhr 5yg Thybon + 10 Uhr 5 yg Thybon + 14 Uhr 5 yg Tyhbon - 1 woche
    Dann wieder Blut abnehmen.
    Ich nehme das jetzt seit 5 Tagen und merke noch gaaarrrr nichts.. Dauert es sooo lange, bis man was merkt????

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.248

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    Ja, das dauert schon länger bis man die Einnahme bemerkt. Mir ist Thybon im Anfang sehr gut bekommen, jetzt nach mehreren Wochen der Einnahme, habe ich es erst einmal wieder abgesetzt. Weil es mir mittlerweile Probleme bereitet hat.

    Die Wirkung setzt ein, und zwar mit absoluter Sicherheit, ob Du überhaupt 15mcg Thybon dauerhaft vertragen kannst ist ohnehin fraglich.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    21.06.19
    Beiträge
    32

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    In welcher Dosierung hast du mit T3 begonnen?
    Nach wie viel Tagen hast du was gemerkt?

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.223

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    Waren in denen 11 Internetseiten auch welche von diesem Forum?

    Wo zuerst ein Senken von LT empfohlen wird, damit sich das ft3 erholen kann?
    Und wo ein Einstieg mit 2,5 Thybon nahe gelegt wird, wenn überhaupt?

    5 µ Thybon bei einem ft4 von 1,56 kann einfach nicht gut gehen, meine Meinung.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    21.06.19
    Beiträge
    32

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    @ Donna:
    Von den 11 Internet Seiten war nichts aus dem Forum..
    LT habe ich schon gesenkt.
    Hm.. meine Ärztin meinte ich solle mit 5yg Thybon beginnen.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.823

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    Nach 5 Tagen mit 5 mcg T3 (in Form von Novothyral) war bei mir schon klar, dass das zu heftig ist und ich das nicht aussitzen will.
    Habe dann beschlossen, dass Tabletten achteln vielleicht doch nicht so lästig ist.
    Ein Dosierungsschema, mit dem man nach 2 Wochen bei 15 mcg ist - und das bei gleichbleibender LT-Einnahme -, lässt mich schaudern.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.876

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    Sehen wir es mal aus Sicht der Ärztin. Da kommt ein Patient mit 7 Seiten aus dem Internet und will sie belehren, was sie zu tun hat. Das sie es tut verwundert erstmal etwas, aber das Einnahmeschema ist schon wieder so, dass der Patient mit allergrößter Wahrscheinlichkeit entweder nächstes Mal wieder in die Praxis kommt und von seinem Wunsch geheilt ist, oder gar nicht mehr auftaucht. Beides wäre doch super!
    Also es tut mir leid. Ich habe so meine Probleme die ganze Sache hier überhaupt ernst zu nehmen.
    Mich gruselt es ganz fürchterlich!
    Schrieb ich aber im anderen Thread auch schon. Scheinbar willst Du die Leute nochmal testen, ob sie alles lesen?
    Geändert von Amarillis (09.07.19 um 14:11 Uhr)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.278

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen

    5 µ Thybon bei einem ft4 von 1,56 kann einfach nicht gut gehen, meine Meinung.
    Gründlich lesen bitte, bevor du mal wieder für Verwirrung (und Korrekturbedarf) sorgst. Weder geht es um 5 mcg Thybon noch um die Dosis T4, die 1,5 erzeugte.

    @Caro,

    ich erschaudere auch. Lass doch erstmal gucken, wo du landest mit 100 mcg LT - und ob du dann noch T3 brauchst. Und ob die T4-Dosis/die Werte passend ist/sind für T3. Und wenn du noch immer willst, dann nimm erstmal höchstens 2 x 2,5 mcg ein. Das kann reichen.

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    21.06.19
    Beiträge
    32

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    "ich erschaudere auch. Lass doch erstmal gucken, wo du landest mit 100 mcg LT - und ob du dann noch T3 brauchst. Und ob die T4-Dosis/die Werte passend ist/sind für T3. Und wenn du noch immer willst, dann nimm erstmal höchstens 2 x 2,5 mcg ein. Das kann reichen."
    Ich nehme schon nur noch L-Thyroxin 100yg seit über 6 wochen.. und da wird mir noch empfohlen.. zu schauen wo ich damit lande.. habe auch geschrieben, dass sich der ft3 Wert nicht gebessert hatte.

    Und ob der FT4 auch mit der T3 Dosis ansteigt weiß ich auch nicht..
    Geändert von Caro83 (09.07.19 um 16:45 Uhr)

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.823

    Standard AW: L-Thyroxin + Thybon = wann kommt das bessere Befinden?

    Gründlich lesen bitte, bevor du mal wieder für Verwirrung (und Korrekturbedarf) sorgst. Weder geht es um 5 mcg Thybon noch um die Dosis T4, die 1,5 erzeugte.
    Doch, genau um diese Dosis T4 geht es.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •