Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Nuklearmediziner 4 Wochen vorher kein LT, wie soll das gehen

  1. #1

    Standard Nuklearmediziner 4 Wochen vorher kein LT, wie soll das gehen

    Hallo ihr Lieben,
    da ich hier ja schon geschrieben habe wie schlecht es mir momentan geht habe ich nun endlich einen Termin beim Nuk bekommen.
    Aber der sagt mir ich darf 4 Wochen vorher kein Lt mehr nehmen, wegen der Szintigrafie...
    Aber wie soll das gehen? Ich merke im moment jeden Tag an dem ich meine Dosis ändere. Kämpfe eh schon mit Depressionen und Angst. Wenn ich 4 Wochen absetzte bin ich wahrscheinlich in der Psychatrie...
    Wie war das denn bei euch? Ich weiß so langsam nicht mehr was ich machen soll.
    Hätte schon gern einen Profi der sich das mal anschaut, aber habe echt Angst davor 4 Wochen auf meine SD Hormone zu verzichten

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.12.05
    Ort
    Ostberlin
    Beiträge
    605

    Standard AW: Nuklearmediziner 4 Wochen vorher kein LT, wie soll das gehen

    Guten Morgen, möglicherweise hast Du den Arzt falsch verstanden und er meinte 4 Wochen keine Dosis Änderung, weil mit Hashi Diagnose 4 Wochen komplett Verzicht habe ich noch nie gehört, aber es gibt sicher noch einige andere die dazu etwas sagen werden.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    12.05.16
    Ort
    Brandenburg
    Beiträge
    155

    Standard AW: Nuklearmediziner 4 Wochen vorher kein LT, wie soll das gehen

    Meine Mutter darf LT 50 vor der Szinti nehmen. Da sagt der NUK immer, es wäre nicht so viel. Aber ich kenne mich nicht damit aus. Hatte selbst noch keine Szinti. Wieviel LT nimmst du denn? Frag doch nochmal wo anders nach (Hausarzt oder anderen NUK)!?

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    11.01.18
    Beiträge
    70

    Standard AW: Nuklearmediziner 4 Wochen vorher kein LT, wie soll das gehen

    Das hatte ich letztes Jahr auch. Musste auch absetzen. Und in dieser Zeit war mein TSH auf 14,7 gestiegen. Das war ne schlimme Zeit, da es mir eh schon sehr schlecht ging.
    Ist die Szintigraphie denn notwendig? Ist der Verdacht auf Knoten da?
    Mich hat man nämlich nur da hin geschickt, weil mein damaliger Hausarzt keinen Plan von der SD hatte.
    Er hatte mich ja von 100 auf 150 hochdosiert und als ich mit heftigsten ÜF Symptomen reagiert habe, hat er immer gesagt: kann nicht sein.Und mich irgendwann zur Szintigraphie geschickt, weil er nicht weiter wusste .
    Ich hasse ihn noch heute für den Horrortrip, den er damit ins laufen gebracht hat.
    Ich will damit nur sagen, dass die Szintigraphie bei mir völlig überflüssig war. Vielleicht ist es bei dir ähnlich?

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.211

    Standard AW: Nuklearmediziner 4 Wochen vorher kein LT, wie soll das gehen

    Meine Szinitis liegen zwar schon Jahre zurück, aber mit LT pausieren musste ich damals nicht. Ich lass keine mehr machen, da nie Knoten entdeckt wurden und ich sie bei mir für überflüssig halte. Alle paar Jahre Sonographie beim NUK tun's auch.

    Bezüglich der Ängste und Depressionen solltest du dir aber unbedingt zusätzlich psychiatrisch-psychologische Hilfe holen. Die machen sich nämlich gerne "selbständig", obwohl sie gut zu therapieren wären. Es gibt zur unterstützenden medikamentösen Behandlung, falls es ohne nicht geht auch weit ungefährlichere Medikamente als Tranquilizer.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.986

    Standard AW: Nuklearmediziner 4 Wochen vorher kein LT, wie soll das gehen

    Mit LT pausieren sollte man, wenn der Verdacht auf heiße Knoten besteht. Was bei deinen Werten nicht sehr wahrscheinlich ist. Aber da würde ich den Nuk direkt fragen - ob du bei TSH=6 auch absetzen solltest (wobei, wenn du jetzt vor der Szinti erhöhst, wird es kein TSH=6 mehr geben).

    Ansonsten, was da auch noch in deinem anderen Faden steht: Ich schließe mich Kapsc insofern an, als deine Werte alleine einen solchen Zustand meines Erachtens nicht wirklich begründen, es ist eine latente Unterfunktion, keine manifeste, deine freien Werte sind ja nicht einmal an der Untergrenze. Und die Tg-AK Antikörper, für die du keine Referenzgrenze angibst, wenn ich es richtig sehe: Auch wenn sie erhöht sind, sind und bleiben sie am wenigsten schilddrüsenspezifisch und mit einem Schub haben sie nicht wirklich was zu tun.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von roxanne
    Registriert seit
    23.03.07
    Ort
    Süd-NDS war mal :-)
    Beiträge
    17.685

    Standard AW: Nuklearmediziner 4 Wochen vorher kein LT, wie soll das gehen

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Mit LT pausieren sollte man, wenn der Verdacht auf heiße Knoten besteht.
    Ich dachte immer, bei Verdacht auf heißen Knoten wird ein Suppressionsszinti gemacht und man muß extra SD-Hormone nehmen?
    Hab ich das falsch in Erinnerung?

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.986

    Standard AW: Nuklearmediziner 4 Wochen vorher kein LT, wie soll das gehen

    Doch du hast Recht und ich bin schlampig, zur Strafe eine Langversion:

    Absetzen heißt, TSH erhöhen, um besser+deutlicher zu sehen, was die Schilddrüse eigentlich von sich aus macht. Das kann man bei einem TSH von sagen wir mal 1 viel weniger sehen, weil ja keine großartige Aktivität stattfindet, während bei einem höheren TSH das Signal zur Aktivität stärker da ist. Also will man sehen, wie die Schilddrüse speichert.

    Gibt es Stellen, die gar nicht speichern, könnte es sich um kühle-kalte Knoten handeln. Gibt es Stellen, die vermehrt speichern, könnte es sich um Autonomie / einen heißen Knoten handeln. Letzteren Verdacht kann man dann, genau wie du sagst, mit einer Suppressionsszinti hieb- und stichfest erhärten.

    Das heißt, diese Weglasserei-Szinti ist quasi eine Basisdiagnostik. Ob sie nun in diesem Fall nötig ist oder nicht - wer weiß das schon, ich nicht. Manche NUK sagen: 2 Wochen, manche 4 Wochen, ja was kostet die Welt ... bei TSH=6 wären an sich wohl keine 4 Wochen mehr nötig, wenn aber kurz davor noch erhöht wird, wird das TSH auch nicht bei 6 stehen.

    Sorry fürs Schlampen - gedanklich war ich bei der Verbindung "Panikzustände etc. - Autonomie".

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    04.04.06
    Beiträge
    94

    Standard AW: Nuklearmediziner 4 Wochen vorher kein LT, wie soll das gehen

    Ich habe rumtelefoniert, bis ich eine Ärztin gefunden habe, die die Szintigrafie auch unter bestehender Medikation macht, mit dem Ergebnis, dass alles ok aussah, zur Sicherheit hat sie noch eine MIBI-Szintigrafie nachgemacht, weil ich soviele große Knoten habe. Zitat: "unter Medikamenten ist es manchmal auswertbar, manchmal nicht, das kann man vorher nicht wissen! "

  10. #10

    Standard AW: Nuklearmediziner 4 Wochen vorher kein LT, wie soll das gehen

    Danke für eure Antworten. Ich lass das lieber sein mit der Szinti, hab so schon mit mir zu tun. Wenn ich jetzt noch LT absetzte sitz ich wahrscheinlich nach 2 Wochen in der Psychatrie. Aber ich habe ende September einen Termin in einer Spezialklinik für Schilddrüse in Stuttgart, da bin ich mal sehr gespannt
    @panna vielen Dank für die ausführliche Erklärung, jetzt wird mir das auch klar

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •