Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Thema: Fragen nach Schilddrüsen Total-OP- Tabletten und EO

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    31.07.18
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    37

    Standard Fragen nach Schilddrüsen Total-OP- Tabletten und EO

    Hallo Ihr Lieben,

    ich habe vor 7 Wochen die SD Total-OP hinter mir gebracht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten geht es langsam bergauf. Mein Blutdruck normalisiert sich. Häufige Stuhlgänge werden weniger. Meine Unruhe wird auch besser. Ich kann auch endlich wieder schlafen. Das ist das schönste Geschenk für mich
    Es kommt immer noch zu Ausreißer. Aber das hält sich in Grenzen und ist meistens nach 2-3 Tagen wieder besser.

    Gestartet wurde direkt mit L-Thyroxin 100 nach der OP. Heute Morgen war ich zur ersten Blutabnahme. Ergebnisse in der nächsten Woche.

    Das führt mich zur ersten Frage... vom Krankenhaus habe ich das L-Thyroxin von Henning bekommen. Ich vertrage es sehr gut. Nun musste der Endo mir heute morgen das erste Rezept ausstellen. Ich habe nicht direkt drauf geschaut. Mein Fehler.
    Dort steht das LT von 1a Pharma drauf.
    Nun lese ich immer wieder, dass man nicht wechseln soll. Gilt das nur für Patienten, die dieses Medikament bereits seit langer Zeit einnehmen und der Körper darauf eingespielt ist? Ich nehme es ja erst seit 7 Wochen. Kann man dann noch einen Wechsel riskieren?

    Der zweite Teil meiner Fragen führt zu meinem Augen. Dort fand ja bereits in den letzten Monaten eine Veränderung statt. Aber es hielt sich in Grenzen. Und der Endo meinte, dass ich nichts unternehmen bräuchte, weil nach der OP alles wieder gut wird. Ich hatte mal mehreren Augenärzte angefragt. Aber ich wurde nicht angenommen. Mit der Begründung, dass sie keine Ahnung haben und andere sagten, dass ich in 3 Monaten wieder kommen soll, wenn das Problem nach der OP immer noch besteht.

    Die Chefärztin der Klinik schlug die Hände übern Kopf und sagte, ich solle mir sofort nach der Total-OP einen fähigen Augenarzt suchen. Und mir direkt einen Termin in einer Augenklinik besorgen. Habe ich gemacht. Termin Ende November in einer Uniklinik. Eine Überweisung eines Augenarztes zwingend notwendig.

    Meine Suche ging von vorne los. 3 Ärzte meinten, sie bekommen das selbst in den Griff. Einmal sei es nur ein Heuschnupfen gewesen Und der andere meinte, dass die Uniklinik mich auslachen würde, wenn meine Augen nicht wenigstens 6mm raus stehen würde. Und der dritte zweifelte die Diagnose MB an.

    Jetzt habe ich einen Arzt gefunden, der von sich selbst sagt, dass er keine Ahnung hat. Zuwenig Praxiserfahrung. Aber die EO sofort erkannt hat bei mir. Untersuchungen hat er alle gemacht und meinte, die Diagnose sei klar. Er gab mir sofort die Überweisung für die Uniklinik. Ich weiß jetzt nicht wie der Fachbegriff heißt… Augen sind bisher nur 3mm aus der Norm. Der Arzt meinte, dass meine Augen mittlerweile in Schielstellung gehen.

    Nun ging es plötzlich sehr schnell. Die Sehschärfe hat in den letzten 3 Wochen rapide nachgelassen. Doppelbilder kommen nun ständig. Egal wo ich hinschaue. Ich gucke am liebsten nur noch nach unten. Weil ich dann keine Doppelbilder habe. Ich hab so irre Nackenschmerzen mittlerweile, weil ich den Kopf schief halte um besser gucken zu können.

    Der Alltag und Beruf wird zu einer Herausforderung.

    Erneuter Anruf in der Klinik mit Schilderung der Symptome, brachte mir einen Termin für Mitte September ein. Immerhin. Wobei ich im Augenblick nicht weiß, wie ich das so lange noch durchhalten soll.

    Ob man mit einer Einweisung schneller ans Ziel kommen kann? Ist nur eine Idee...keine Ahnung ob es funktioniert....
    Geändert von schnurrie (04.07.19 um 16:29 Uhr)

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    31.07.18
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    37

    Standard AW: Fragen nach Schilddrüsen Total-OP- Tabletten und EO

    Kann mir niemand meine Fragen beantworten? Schade....

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.371

    Standard AW: Fragen nach Schilddrüsen Total-OP- Tabletten und EO

    Zitat Zitat von schnurrie Beitrag anzeigen
    Das führt mich zur ersten Frage... vom Krankenhaus habe ich das L-Thyroxin von Henning bekommen. Ich vertrage es sehr gut. Nun musste der Endo mir heute morgen das erste Rezept ausstellen. Ich habe nicht direkt drauf geschaut. Mein Fehler.
    Dort steht das LT von 1a Pharma drauf.
    Einfacher wärs, du tauscht das Rezept um. Das gilt besonders, wenn die Dosis schon halbwegs passt oder nicht mehr viel fehlt. Falls du drastisch unterdosiert sein solltest, ist es ziemlich egal, weil die Feineinstellung noch weit weg ist.

    Der Endo hätte schon auch fragen können, was du nimmst. Ist ja mittlerweile anerkannt, dass man nicht ständig wechseln soll.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.729

    Standard AW: Fragen nach Schilddrüsen Total-OP- Tabletten und EO

    Ich fände es auch sehr-sehr wichtig, dass du schneller an deine Werte kommst. Das Labor hat sie ja meist am gleichen Tag fertig. Bei EO ist es besonders wichtig, dass du gut eingestellt bist. Normale Einstiegsdosis nach OP ist so etwa 1,6-1,7 mcg pro Kg.

    Ob du nun das LT erst seit wenigen nimmst und deswegen ein Wechsel zumutbarer ist - nein, das sehe ich völlig anders, es gibt keinen Grund für einen Wechsel, und dadurch verursachte Schwankungen sind bei EO doppelt und dreifach unerwünscht.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    31.07.18
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    37

    Standard AW: Fragen nach Schilddrüsen Total-OP- Tabletten und EO

    Tausend Dank Ihr Lieben!!!

    Ich habe das Rezept noch nicht in die Apotheke gebracht. Dann werde ich versuchen zu tauschen. Ich hoffe, die Praxis lässt sich drauf ein.
    Mein Hausarzt meint, ich brauche den Endo nicht mehr nicht. Medis und Labor sei für Ihn kein Problem. Als ich fragte, ob er den mehr als nur TSH bestimmt... nun... tut er nicht. Also bleib ich besser bei dem Endokrinologen.

    Die Einstiegsdosierung ist ok. Wenn ich es nach meinem Gewicht berechne, wäre ich bei 96 Mikrogramm. Das passt dann bis jetzt ganz gut.
    Ich frag Montag mal nach, ob die Ergebnisse schon da sind.
    Geändert von schnurrie (04.07.19 um 16:51 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    26.05.16
    Ort
    bei Lüneburg
    Beiträge
    350

    Standard AW: Fragen nach Schilddrüsen Total-OP- Tabletten und EO

    Hallo Schnurrie,

    Dein Verlauf kommt mir bekannt vor. Ähnlich ging es mir.
    Wenn Deine Doppelbilder so stark sind, dann nix wie ab zu einer EO-Sprechstunde.
    Da ich nicht weiß, wo Du herkommst, kann ich Dir keinen Tipp geben.

    Schau einfach mal im Netz nach Augenkliniken, die bieten oftmals auch eine EO-Sprechstunde an. Und die kennen sich aus mit EO, was bei den meisten Augenärzten nicht der Fall ist.
    Die brauchen aber Deine aktuellen Blutwerte.
    Schnelles Handeln ist gefragt, nicht bis September warten.

    Ich habe mich ein halbes Jahr vertrösten lassen und auch selbst gezögert und dann erst eine Kortisonstoßtherapie gemacht.
    Die hat dann endlich die Entzündung gestoppt.

    Ob eine Entzündung vorliegt, sagt Dir ein MRT. Hierbei gilt es, auf bestimmte Parameter zu achten. Das steht in Pannas Einführungsbeitrag am Anfang dieser Seite.

    Also keine Panik, aber bleib hartnäckig, lass Dir alle notwendigen Überweisungen ausstellen und dann leg los.
    Informier Dich gut über die EO, dann kannst Du den Ärzten besser Paroli bieten.
    Und lass Dich an keiner Stelle abwimmeln.

    EO-Sprechstunden gibt es meist in den größeren Städten.

    Und Präparatwechsel solltest Du nicht machen. Bleib bei Henning.

    Liebe Grüße
    Kathrin

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    31.07.18
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    37

    Standard AW: Fragen nach Schilddrüsen Total-OP- Tabletten und EO

    Danke für Deine Antwort!

    Ich wohne zwar in dem größten Bundesland. Also NRW. Aber meines Wissens gibt es hier nur 2 sehr empfehlenswerte Kliniken. Die natürlich komplett überlaufen sind. Da ich den Kliniknamen aus meinem Text streichen musste, kann ich wohl an dieser Stelle nicht nach weiteren Kliniken suchen.
    Ich habe alle Augenkliniken angerufen. Und das sind einige in NRW. Aber eine EO Sprechstunde wird nicht angeboten. Die machen nur den chirurgischen Teil einer EO.
    Und mein Termin in September ist eine Uniklinik, die ich hier bereits mehrfach gelesen habe und von Usern empfohlen wurde.

    Vielleicht sollte ich an anderer Stelle hier nochmal eine erneute Anfrage stellen.

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    29.08.15
    Beiträge
    238

    Standard AW: Fragen nach Schilddrüsen Total-OP- Tabletten und EO

    Es kommt drauf an wo du wohnst in NRW und ob du auch bereit bist ein bisschen zu fahren. Z. B ins nördliche Bayern. Ich kann dir bei Bedarf die Klinik per Nachricht schicken, Eo Sprechstunde, bei der ich innerhalb 2 Tagen einen Termin bekommen habe und die mir auch fit schienen.

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    31.07.18
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    37

    Standard AW: Fragen nach Schilddrüsen Total-OP- Tabletten und EO

    Mal ein kleines Update

    Der Endo hat mir ein neues Rezept für das L- Thyroxin von Henning gegeben. Das war kein Problem.

    Mein erstes Labor nach der OP ist auch mittlerweile da. Ich hab die Werte jetzt in mein Profil eingegeben. Hoffentlich habe ich das alles richtig gemacht.
    Die Werte sehen erschreckend gut aus. Das beste Labor seit 3 Jahren.

    Ich fühle mich auch gut. Bis auf die EO. Die mich so langsam echt verrückt macht.

    Originalsatz des Endokrinologen heute morgen " Herzlichen Glückwünsch. Sie sind gesund. Bleiben Sie bei LT 100 und kommen Sie in 6 Monaten zur Kontrolle"

    Ist das so korrekt? Ich lese hier immer, dass es gerade zu Beginn wichtig ist, die optimale Dosierung zu finden. Sollte da nicht wenigstens nach 3 Monaten nochmal eine Kontrolle erfolgen?

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    31.07.18
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    37

    Standard AW: Fragen nach Schilddrüsen Total-OP- Tabletten und EO

    Zitat Zitat von Juli2015 Beitrag anzeigen
    Es kommt drauf an wo du wohnst in NRW und ob du auch bereit bist ein bisschen zu fahren. Z. B ins nördliche Bayern. Ich kann dir bei Bedarf die Klinik per Nachricht schicken, Eo Sprechstunde, bei der ich innerhalb 2 Tagen einen Termin bekommen habe und die mir auch fit schienen.
    Vielen Dank für Dein Angebot. Aber das ist in der Tat sehr weit. Falls es zu einer Behandlung kommen sollte, kann ich diese Strecke nicht wöchentlich fahren.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •