Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 31

Thema: Wie lange soll man mit SD Horm. aussetzen bei zu hohen Werten?

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    04.07.19
    Beiträge
    91

    Standard Wie lange soll man mit SD Horm. aussetzen bei zu hohen Werten?

    Hallo Ihr,

    hab mich gerade erst registriert.

    ich hab seit 2006 Hashimoto diagnostiziert. Mein TSH war sehr bald nicht mehr messbar.

    Da ich viel zu dünn bin (was aber höchstwahrscheinlich nicht mit der SD zu tun hat, da ich schon Substanz verlor, als ich noch keine SH Hormone nahm und einen TSH von 7 hatte, es liegt wohl an meinem Darm.. ) , meinten viele Ärzte ich soll runter dosieren, ich wäre in ÜF. Fühlte mich aber nicht so und blieb bei meiner Dosierung (135,5)

    meine vorletzten Werte im Februar waren
    ft3 2,46 ( 2 - 4,4)
    ft4 1,34 ( 0,93-1,70)
    TSH: 0.02

    so, seit 2 Wochen fiel mir auf, dass ich oft 3 mal am Tag auf die Toilette musste, und mein Heisshunger noch größer war als sonst.

    Ich liess am Montag Werte nehmen:

    ft3: 2,97
    ft4 1,71 (also sogar über der Norm, wenn auch nur leicht)
    TSH, 0,01

    Ich hab an diesem Tag keine Hormone genommen, also nicht nur zur BE nicht, auch danach nicht.
    am Dienstag dann wieder genommen. Als ich die Werte sah, hab ich gestern wieder keine Hormone genommen. Zum ersten mal konnte ich laufen gehen, ohne Pause machen zu können. ich war OHNE SD Hor. viel fitter als mit.
    Heute hab ich sie jetzt wieder weggelassen.

    Meine Frage: Was davon stimmt? Einige Stimmen sagen, dass wenn man die Hormone weg lässt und es geht einem besser, dass das ein ganz klares Zeichen ist, dass man zu viel nimmt.

    Andere sagen, selbst wäre die Einstellung gut, würde man einmal auslassen, oder sogar öfters gar nicht merken, aufgrund der Halbwertszeit. Was davon stimmt??

    Ich werde jetzt heute noch mal auslassen und morgen dann mit 112,5 wieder einsteigen. (dann nehme ich jetzt 25mikrogr weniger als all die letzten Jahre)

    Würdet ihr das auch so machen?

    Wie geschrieben, ich bin extrem dünn! und möchte gerne mindestens 3 kg zunehmen..

    lieben Gruß,

    Ellen

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.04.10
    Beiträge
    1.824

    Standard AW: Wie lange soll man mit SD Horm. aussetzen bei zu hohen Werten?

    Ich würde an deiner Stelle nicht gleich um 25 µg senken.
    Viele reagieren auf so eine starke Senkung auch extrem.
    Vielleicht versucht du es erst mal mit 12,5 µg.
    Gibt hier auch viele, die nur um 6,25 µg senken.

  3. #3
    Benutzer
    Registriert seit
    04.07.19
    Beiträge
    91

    Standard AW: Wie lange soll man mit SD Horm. aussetzen bei zu hohen Werten?

    hmmm, ich bin fahrig, in allem zu schnell, sehe aus als käme ich grad aus einem KZ.. falls die SD doch mitspielt, daran, dass ich so dünn bin, oder es mir wirklich erschwert zuzunehmen, dann würd ich die 25 jetzt schon riskieren wollen. zumal ich NOCH NIE etwas von den Hormonen gespürt hab. ehrlich gesagt, als ich eine TSH von 7 und freie Werte im unteren Bereich hatte, ging es mir zig mal besser als jetzt.
    Ich hab das Gefühl, dass da irgendwas nicht stimmt. Also daß ich eventuell auch mit mittigen Werten (die ich meist hatte) zu hoch eingestellt war.

    2013 hatte ich werte ganz tief im unteren Drittel, damit ging mir auch sehr gut.

    Ich weiß, dass viele sagen , der TSH spielt keine Rolle, aber ALLE Ärzte unisono haben mir gesagt, ich wäre überdosiert mit diesem TSH.
    ich hab ihnen nie geglaubt, weil der ja schnell im Keller war, überlege aber langsam , ob sie doch recht hatten.

    Wenn ich auf meine Rücken greife hab ich das Gefühl da ist nix mehr. Kein Fett , gar nix.
    Ich bin die Hälfte von früher..

  4. #4

    Standard AW: Wie lange soll man mit SD Horm. aussetzen bei zu hohen Werten?

    Wieviel isst du denn?
    Kann auch leicht sein, dass du einfach wirklich zu wenig isst. Nein, es ist sogar ziemlich sicher so. Die frage ist halt nur, ob du wirklich einen erhöhten verbrauch hast oder einfach auch mit normalem verbrauch zu wenig isst.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.298

    Standard AW: Wie lange soll man mit SD Horm. aussetzen bei zu hohen Werten?

    @Ellen69

    Ich würde es ausprobieren und die Dosis reduzieren, 25mcg sind nicht so viel, das kannst Du schon wagen. Es kann ja auch überhaupt nichts passieren, sollte die neue Dosis sich dauerhaft als zu niedrig herausstellen, erhöhst Du einfach wieder, das ist ja alles gar kein Problem.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.199

    Standard AW: Wie lange soll man mit SD Horm. aussetzen bei zu hohen Werten?

    Ich würde auch die 25er Senkung versuchen, vor allem, wen es dir jetzt schon besser geht. Zurück rudern kannst du immer noch. Allerdings gehöre auch zu denen, die bei Auslasstagen ("gönne" ich mir manchmal am WE) nicht wirklich viel merken.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    03.04.10
    Beiträge
    1.824

    Standard AW: Wie lange soll man mit SD Horm. aussetzen bei zu hohen Werten?

    Zitat Zitat von Dragophine Beitrag anzeigen
    Wieviel isst du denn?
    Kann auch leicht sein, dass du einfach wirklich zu wenig isst. Nein, es ist sogar ziemlich sicher so. Die frage ist halt nur, ob du wirklich einen erhöhten verbrauch hast oder einfach auch mit normalem verbrauch zu wenig isst.
    Woher weißt du denn, dass Ellen69 zu wenig ißt?????

    Ich kenne einige Hashimoto Patienten, die "viel" zu dünn sind.
    Und das, obwohl sie genug, bzw. sogar sehr viel und kalorienreich essen.
    Andererseits gibt es auch das umgekehrte Beispiel: Gesund und kalorienarm essen und nicht vom Übergewicht runter kommen.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    01.07.14
    Beiträge
    1.079

    Standard AW: Wie lange soll man mit SD Horm. aussetzen bei zu hohen Werten?

    Zitat Zitat von Ellen69 Beitrag anzeigen
    .

    Meine Frage: Was davon stimmt? Einige Stimmen sagen, dass wenn man die Hormone weg lässt und es geht einem besser, dass das ein ganz klares Zeichen ist, dass man zu viel nimmt.
    ich hab aber auch schon die gegenteilige Meinung gelesen, daß es ein Zeichen für zu wenig ist. Weil beim Auslassen irgendwelche Mechanismen greifen, die die Werte dann erstmal kurzfristig hochbringen. Leider hab ich die Erklärung nicht mehr parat und finde den entsprechenden Thread auch gerade nicht. Insofern verlaß ich mich auf so was nicht mehr 100%, kenne es aber andererseits von mir auch eher so (auch bei NEM), daß wenn ein Limit bei mir erreicht ist, ich mich innerlich "weigere" die Tabletten zu nehmen.

    Ich bin leider immer dünn, egal, ob mit oder ohne LT. Wie die väterliche Seite, während mütterlichersits eher alle Leute pummelig sind. Ich habs nur ne zeitlang mal geschafft, mir mit Vorsatz was anzufuttern. War aber anstrengend. Meiner Schwester geht es ähnlich, wir haben dann regelrechte Aufbaukuren gemacht. Wenn du aber die Hälfte von früher bist, dann spricht das ja schon ne Sprache
    Ich esse aber auch eher zu wenig, bzw. so etappenweise. Nach der Nahrungsaufnahme fühle ich oft wegen Unverträglichkeiten nicht gut, denke, ich schiebs deshalb unbewußt oft hinaus

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.455

    Standard AW: Wie lange soll man mit SD Horm. aussetzen bei zu hohen Werten?

    Hallo Ellen,

    Ich würde mehrgleisig fahren:

    LT für 2 Tage absetzen und dann mit 25µ weniger machen, außerdem den Darm prüfen.

    Wenn du mit dreimal am Tag auf Toilette den Stuhlgang meintest, muss ich noch fragen, wie die Stuhlkonsistenz ist, bitte um Verzeihung.

    Der Heißhunger: Bitte alles über Insulin in Erfahrung bringen: Blutzucker, Ogtt und auch Cortisol.

    Gewicht: Die Nahrungsaufnahme kann man gut mit Hilfe einer App tracken.
    Da weißt du, ob was im Darm verloren geht.

    Ich bleibe auf jeden Fall bei dir dran.

    Liebe Grüße
    Donna

  10. #10

    Standard AW: Wie lange soll man mit SD Horm. aussetzen bei zu hohen Werten?

    Zitat Zitat von andelke Beitrag anzeigen
    Woher weißt du denn, dass Ellen69 zu wenig ißt?????

    Ich kenne einige Hashimoto Patienten, die "viel" zu dünn sind.
    Und das, obwohl sie genug, bzw. sogar sehr viel und kalorienreich essen.
    Andererseits gibt es auch das umgekehrte Beispiel: Gesund und kalorienarm essen und nicht vom Übergewicht runter kommen.
    Weil es so sein muss, ist ein physikalisches Grundgesetz. Wenn der Input geringer als der Output ist, dann befindet an sich im Defizit und nimmt ab. Umgekehrt muss der Input größer als der Output sein, dann nimmt man zu. Fertig.
    Ich hab ihr ja nicht unterstellt, dass sie nicht "normal viel" isst, es steht ja auch offen, dass sie viel mehr verbraucht.

    Aaaaaber:

    Zitat Zitat von Emmelie Beitrag anzeigen
    Ich bin leider immer dünn, egal, ob mit oder ohne LT. Wie die väterliche Seite, während mütterlichersits eher alle Leute pummelig sind. Ich habs nur ne zeitlang mal geschafft, mir mit Vorsatz was anzufuttern. War aber anstrengend. Meiner Schwester geht es ähnlich, wir haben dann regelrechte Aufbaukuren gemacht. Wenn du aber die Hälfte von früher bist, dann spricht das ja schon ne Sprache
    Ich esse aber auch eher zu wenig, bzw. so etappenweise. Nach der Nahrungsaufnahme fühle ich oft wegen Unverträglichkeiten nicht gut, denke, ich schiebs deshalb unbewußt oft hinaus
    Offensichtlich habe ich recht. Ich habe einen Bekannten, der war übergewichtig und nahm durch Stress ab. Aber leider nahm er immer wieder weiter ab, wodurch er schon Angst hatte, an Krebs erkrankt zu sein. Seine Aussage war, dass er ja voll viel isst und jetzt echt noch mehr!!!!!!!! Sein Arzt nötigte ihn zu einem Ernährungstagebuch und da stellte sich heraus, dass er keine 1000kcal täglich zu sich nahm. Oh wow.. was für eine Überraschung. Schlanke Menschen essen oft echt nicht viel, das ist nur deren subjektive Wahrnehmung, daher frage ich auch nach.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •