Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Thema: Brauche Hilfe...Thiamazol reduziert -> SD-Werte nach 2 Wochen verändert

  1. #31
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.06.19
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    22

    Standard AW: Brauche Hilfe...Thiamazol reduziert -> SD-Werte nach 2 Wochen verändert

    Danke. Genau das mache ich jetzt auch.
    Ich habe da mal eine Frage, können die Werte sich auch in diese Richtung bewegen, wenn man eine Entzündung im Körper hat? Ich habe seit ca.2 Wochen eine Entzündung im Ellenbogen. Ich habe zwar keine Schmerzmittel eingenommen, aber eine Traumeel-Salbe benutzt.

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.706

    Standard AW: Brauche Hilfe...Thiamazol reduziert -> SD-Werte nach 2 Wochen verändert

    Nicht wirklich.

    Weißt du, du hattest anfangs eine relativ schwache/nicht tierisch starke Überfunktion, mit mäßigen TRAK. Und 3 Monate später gingen zwar die TRAK höher, aber was man da erwarten würde (nämlich das die ÜF noch anhält oder gar stärker wird oder du doch mehr Hemmer nehmen musst oder so) traf ja nicht ein, eher das Gegenteil davon. D.h. die TRAK wurden richtig hoch (bei 9), du warst da bei 2,5 mg Hemmer und warst in Unterfunktion und musstest sogar weiter senken.

    Das ist es, was mir auffällt. Wenn deine Augen keine Auffälligkeiten zeigen (du warst ja schon in manifester UF, dort bist du momentan nicht), würde ich vielleicht noch diese 2 Wochen riskieren, um zu gucken, ob sich die TRAK endlich trollen oder wenigstens weniger werden.

  3. #33
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.06.19
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    22

    Standard AW: Brauche Hilfe...Thiamazol reduziert -> SD-Werte nach 2 Wochen verändert

    Ich dachte immer, wenn die Werte sich normalisieren bzw. im grünen Bereich sich befinden, dass die TRAK früher oder später endlich sputen, aber das scheint bei mir bisschen anders zu sein. Ich versuche ruhig zu bleiben und in 2 Wochen sehen wir weiter. Danke Panna :o)

  4. #34
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.06.19
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    22

    Standard AW: Brauche Hilfe...Thiamazol reduziert -> SD-Werte nach 2 Wochen verändert

    Hallo zusammen, nun sind wieder 2 Wochen vergangen und ich habe neue Werte.
    Ich finde sie sehen 'okay' aus. Was meint ihr?
    Mein Gefühl sagt mir, einfach so weiter machen und die Ruhe bewahren. Oder spricht aus eure Sicht etwas dagegen?
    Grüße aus HH

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.706

    Standard AW: Brauche Hilfe...Thiamazol reduziert -> SD-Werte nach 2 Wochen verändert

    Die Werte entwickeln sich ganz im Sinne der Beiträge #28 und #32 ... d.h., die Menge Hemmer, die du nimmst, hemmt eigentlich nicht mehr, streng genommen, aber dein fT4 wird immer magerer. Rein theoretisch könnte das wirklich dafür sprechen, dass du inzwischen vielleicht mehrheitlich blockierende und nicht mehrheitlich stimulierende TRAK hast ... aber nachprüfen kann man das im normalen Labor-Alltag nicht. Wenn dich die Sache interessiert, kannst du hier nachlesen, wovon ich rede:

    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...den-Basemotos)

    Die Werte sind jedenfalls nicht schlechter geworden, wenn es dir gut geht, kannst du weitere 2-3 Wochen dranhängen ... was du nimmst, kann man praktisch nicht mehr reduzieren, das wäre dann ein Ausschleichen, was du ja im Oktober langsam angehen kannst. Oder ... könntest, wenn die blöden TRAK endlich weg oder ganz niedrig wären.

  6. #36
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.06.19
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    22

    Standard AW: Brauche Hilfe...Thiamazol reduziert -> SD-Werte nach 2 Wochen verändert

    Danke Panna.
    Schlechter sind sie nicht geworden und deshalb dachte ich mir auch, 2 Wochen weitermachen und dann schauen.
    Ich habe zusätzlich Eisen-, Selen- und Vitamin D-Werte prüfen lassen.
    Fe: 5ug/l (15-150 ug/l)
    Selen: 105 ug/l (50-120)
    Vitamin D: 31.7ug/l (30-100)
    Mein Eisen-Wert ist ziemlich im Keller. Hat das vielleicht eine auswirklich auf die Schilddrüsenwerte? Habe überlegt, wie ich hier gegensteuern kann. Meine Hausärztin ist keine große Hilfe. :-(
    Geändert von AnnKathie (13.09.19 um 10:51 Uhr)

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.706

    Standard AW: Brauche Hilfe...Thiamazol reduziert -> SD-Werte nach 2 Wochen verändert

    Eisen solltest du wohl wirklich dringend nehmen, einfach weil der Stand extrem schlecht ist. Um einen Einfluss musst du dir jetzt, unter Therapie, keinen Kopf machen. Selen ist gut, falls du Selen nimmst, ich würde da erstmal pausieren bei dem Wert und Selen sowieso nur kurmäßig nehmen, bei schwachem Wert. Bei Vitamin D solltest du wohl von der unteren Normgrenze wegkommst, wenn du bist jetzt nichts genommen hast, dann erreichst du das mit 1500-2000 iE binnen 3-4 Monate, dann erneut Kontrolle, um zu sehen, ob du mit weniger auskommst oder mehr brauchst.

  8. #38
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.06.19
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    22

    Standard AW: Brauche Hilfe...Thiamazol reduziert -> SD-Werte nach 2 Wochen verändert

    Danke, das habe ich mir schon gedacht. Selen nehme ich nur durch die Nahrung auf. Vitamin D nur einmal in der Woche 20000iE. Meinst du, da sollte ich lieber kleinere Dosis aber jeden Tag einnehmen? Und Eisen, tja da muss ich erst mal schauen. Ich würde gerne etwas pflanzliches einnehmen. Da habe ich besseres Gefühl. Ich schaue mal, was unsere Apotheken so anbieten. Lieben Dank für die Unterstützung und sonniges Wochenende

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    37.706

    Standard AW: Brauche Hilfe...Thiamazol reduziert -> SD-Werte nach 2 Wochen verändert

    Seit wann nimmst du 20000 iE pro Woche?

  10. #40
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    18.06.19
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    22

    Standard AW: Brauche Hilfe...Thiamazol reduziert -> SD-Werte nach 2 Wochen verändert

    Seit Mitte Juni. Am 13.06. hatte ich einen Wert von 19,2 ug/l. D.h. es ist bisschen besser geworden, aber der Sprung ist nicht so hoch.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •