Seite 5 von 8 ErsteErste ... 2345678 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 72

Thema: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

  1. #41

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Zur Frage nach T3- Einnahme: Jein. Mir hat es geholfen. Aber ich hatte auch nie T4 am oberen Anschlag und T3 war bei mir eben gerade noch in der Norm.
    Bei dir könnte der niedrige T3-Wert auch schlicht am hohen T4 liegen.

    Und: Mir ging es viel besser, ich konnte wieder Sport machen. Aber eben WIEDER. Ich war sportlich, bevor die Unterfunktion mich in eine Couchpotatoe verwandelt hat. Ich wurde mit dem T3 einfach wieder ich selbst.

    Nur zum Abnehmen war das anfangs kontraproduktiv. Ich habe die erste Woche gefressen. ��

    Nochmal zu deinem Gewicht/ Kalorienbedarf:
    Bei deiner Größe hast du ohne nennenswerte Bewegung einen Gesamtumsatz von etwa 1600 kcal.
    Mit 1200 kcal hättest du also ein tägliches Defizit von 400 kcal, das entspricht einer Abnahme von etwa 400 g/ Woche.
    Da kann die Abnahme locker überdeckt werden durch normale Schwankungen und Wassereinlagerungen.
    Und einmal über die Stränge schlagen kann schnell ein Wochendefizit vernichten.

    Wenn du heute irgendwas isst und morgen und die Waage morgen 1 kg mehr zeigt, hat das nichts mit einer wirklichen Zunahme zu tun.

  2. #42
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.07.16
    Beiträge
    408

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Zitat Zitat von Caro83 Beitrag anzeigen
    Ich will mal meine Ärztin fragen ob sie mir Thybon verschreiben kann, damit der ft3 hoch geht, ivh nicht mehr so müde bin und dDurch fitter bin für sport..
    Zitat Zitat von Caro83 Beitrag anzeigen
    Tsh 0,08 (0,4-4 )
    Ft3 2,87 (1,8 - 5,7) 27%
    Ft4 17,6 (8-18) 96%
    Bei l- thyroxin 125

    Davor war der tsh bei 1,36 und davor bei 4,0 alles bei l-thyroxin 125.
    Jetzt soll ich auf 100 reduzieren.. aber was passiert dann mit dem ft3?
    MMn wird dein ft3 ansteigen, wenn du die LT Zufuhr reduzierst. Bei einem sehr hohen ft4 Wert, besteht die Möglichkeit, dass die Umwandlung nach ft3 gestoppt wird. Der Körper versucht so, sich vor einer Überdosierung zu schützen.

    Zitat Zitat von Janne1 Beitrag anzeigen
    Zusätzlich wären die üblichen Nebenbaustellen wichtig (Eisendiagnostik, Vitamin D3, etc.)
    Dem kann ich nur zustimmen, Nebenbaustellen in Ordnung bringen.

    Zitat Zitat von Caro83 Beitrag anzeigen
    Was haltet Ihr von zusätzlichen Thybon (T3)?
    Die Frage stelltest Du bereits. Persönlich halte ich viel von zusätzlicher Einnahme. Aber wird dir vermutlich bei einem so hohen ft4 Wert nicht wirklich helfen. Das T3 muss in die Zellen und nicht im Blut zirkulieren. Sehr wahrscheinlich wird es dort nicht ankommen, eben wegen dem hohen ft4 Wert.

    Zitat Zitat von Caro83 Beitrag anzeigen
    Ich hätte nur gedacht, weil ich gehört habe, dass durch zusätzliches Thybon, der FT3 Wert nach oben geht und man sich besser fühlt.

    Das mit dem Eisen/ Ferritin Wert habe ich auch schon gehört.. aber das wollte bis jetzt kein Arzt hören... traurig aber wahr.

    Und wenn das noch nicht genug ist... ich habe noch sehr schlimmen kreisrunden Haarausfall. Meine Hausärztin meinte ich habe zu viel Stress. Ich war dann beim guten Hautarzt und die meinten, dass es wahrscheinlich vom Hashimoto kommt. Ich mache jetzt für 3 Monate eine Stoßtherapie mit Cortison.
    Mit Thybon kann eine Besserung eintreten, muss aber nicht. Beispiele und Meinungen findest Du hier im Forum genügend.
    Vitamin- und Mineralstoffcheck machen lassen, ggf. privat zahlen, oder beim Endo durchführen lassen. MMn benötigt der Körper aufgrund der Einnahme von LT mehr Vitamine und Mineralstoffe, also je mehr LT desto mehr wird von diesen Stoffen zusätzlich benötigt, wie geschrieben meine Meinung.

    Zitat Zitat von Geisterfahrerin Beitrag anzeigen
    Ups, Cortison
    Ich hatte da beim letzten Mal 5 kg zugenommen in 3 Monaten. Das geht auch nicht mehr weg
    Hier spielt es auch eine Rolle, in welcher Form Cortison zugeführt wird, bei Tabletten stimme ich Dir zu. Wenn es direkt, also als intravenöse Infusion erfolgt, meine Erfahrung, erfolgt keine Gewichtszunahme (kenne beides).

    Zitat Zitat von Larina Beitrag anzeigen
    Natürlich findet mancher das Buch gut und andere nicht. Du wirst wie alle anderen deinen eigenen Weg suchen müssen. Bei mir, ich arbeite seit Jahren an 40-50 kg Übergewicht, funktioniert die Körperwahrnehmung viel zuverlässiger. Und am Abend warte ich darauf, Hunger zu bekommen, ich mache abendliches Fasten. Kriege ich gar keinen Hunger, dann weiß ich, ich habe zuviel gegessen. Ist der Hunger sehr quälend, dann war es zu wenig Nahrung, dann esse ich noch etwas. Wenn ich mit leicht unangenehmen Hungergefühl schlafen gehe, war es richtig..
    Zitat Zitat von Larina Beitrag anzeigen
    Auch das wird nicht für jeden gelten. Aber für viele. Abends fasten, und jeden Abend mit leichterem Hunger ins Bett. So würdest du die wenigen kg zuviel spielend los bis Ende des Jahres.
    Hunger ist mMn nicht der korrekte Weg oder bist Du so deine 40-50kg losgeworden?
    Was immer wieder empfohlen wird, ist Wasser trinken, also 3-4 Liter pro Tag, aber schaffe ich auch nicht, nicht mal ansatzweise

  3. #43
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.221

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Zitat Zitat von saphirgruen Beitrag anzeigen

    Hunger ist mMn nicht der korrekte Weg oder bist Du so deine 40-50kg losgeworden?
    Was immer wieder empfohlen wird, ist Wasser trinken, also 3-4 Liter pro Tag, aber schaffe ich auch nicht, nicht mal ansatzweise
    Na, ich habe jetzt 35 kg geschafft, ohne noch Jojo-Eeffekte zu bekommen. Zunächst waren es etwa 30 kg, dann gings etwa 8 kg wieder aufwärts mit schrecklichen Hungerattacken. Jetzt zweite Phase des Abnehmens, es ist wesentlich ruhiger, keine Fressattacken mehr, das Gefühl für Sättigung stabilisiert sich.
    Also ich finde es schon richtig, das Wort Hunger zu erwähnen. Bei schlappen 5 kg, die womöglich nur vom Cortison kommen, reicht sicherlich ein Gefühl von leerem Magen einmal am Tag auch aus. Aber generell habe ich immer den Eindruck, diese überall angepriesenen Diäten und Methoden haben einen entscheidenden Fehler, sie tun so, als sei Gewichtsabnahme ohne unangenehme Gefühle möglich. Das mag funktionieren bei wohlstandsbedingten 3 kg und sportlicher Konstitution. Wer aber lange die Magenwand überdehnt hat und bei wem der Stoffwechsel sich schon anpasst an viel Zucker oder Energieaufnahme, der tut gut daran, Hungergefühle zu entwickeln. Wie ich es mache, halte ich tatsächlich für viel sicherer als alle theoretischen Kalorienkontrollen.

  4. #44
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.07.16
    Beiträge
    408

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    @Larina, toll das du soviel geschafft hast

  5. #45
    Benutzer
    Registriert seit
    21.06.19
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    58

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Hallo,
    habe heute neue Werte bekommen.
    Tsh 1,3
    Ft3 2,7
    Ft4 1,8

    Meine Ärztin hat jetzt mal eingesehen, dass mein ft3 Wert sich kaum verändert. Sie hat mir zusätzlich Tybon verschrieben. Vielleicht hilft das ja endlich gegen die müdigkeit.
    Darf ich Thybon und l-thyroxin zusammen nehmen früh?
    Vitamin b12 auch früh?
    Selen Abends?

  6. #46
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.947

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Wieder keine Referenzbereiche angegeben.
    Trotzdem vermute ich einen sehr hohen fT4. Und auf den willst Du also noch Thybon draufpacken. Und so wie Du es schreibst, könnte man schon auf die Idee kommen, ich hoffe es ist nicht so, dass Du die ganze Tablette schlucken willst...Kann meiner Meinung nach nur schief gehen und das im Moment mit jeder T3-Dosis aufgrund des zu hohen fT4. Du bist doch vermutlich die ganze Zeit schon überdosiert. Thybon ist für mich die falsche Baustelle. Senken beim T4 wäre als allererstes angeraten und das egal, wie es danach weiter geht.
    LG

  7. #47
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.363

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Zitat Zitat von Caro83 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    habe heute neue Werte bekommen.
    Tsh 1,3
    Ft3 2,7
    Ft4 1,8

    Meine Ärztin hat jetzt mal eingesehen, dass mein ft3 Wert sich kaum verändert. Sie hat mir zusätzlich Tybon verschrieben. Vielleicht hilft das ja endlich gegen die müdigkeit.
    Darf ich Thybon und l-thyroxin zusammen nehmen früh?
    Vitamin b12 auch früh?
    Selen Abends?
    Ja, die beiden Hormone kannst Du zusammen nehmen, ich nehme LT und Thybon auch zusammen und so bekommt es mir auch am besten.

  8. #48
    Benutzer
    Registriert seit
    21.06.19
    Ort
    Spreewald
    Beiträge
    58

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    @Amarillis: ich habe das L-Thyroxin schon gesenkt.
    Ft3 ist sogar noch runter gegangen. Ich nehme Thybon um ft3 anzuheben. Mir geht es schon sooo lange nicht gut. Ich werde es probieren und in 3 wochen blutwerte machen lassen. Wenn man es nicht probiert, weiß man es nicht..

  9. #49
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.947

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Und wann hast Du es gesenkt? Waren das überhaupt mindestens 8 Wochen mit der Dosis? Ansonsten könnte der fT3 noch nachziehen.
    Um den fT3 geht es aber erst in zweiter Linie! Du kannst mit einem hohen fT4 meistens kein zusätzliches T3 nehmen, weil Du dann ÜD-Symptome bekommst! So paradox das vielleicht auch ist. Aber beide Hormone müssen passen. Und da beide miteinander reagieren, wird es umso schwieriger. Du wärst nicht die Erste die mit T3 scheitert, einfach weil sie mit einem zu hohen fT4 einsteigen wollte.
    Da Du die Referenzbereiche scheinbar nicht schreiben willst, kann ich nur raten, dass der fT4 an der Oberkante klebt, und das dann immer noch trotz Senkung.
    Werte nach 3 Wochen sind im übrigen für den Mülleimer...
    Also meine Besorgnis habe ich zum Ausdruck gebracht. Ich bin hier weg.
    Wie sagt man doch; wat mutt dat mutt....
    LG

  10. #50
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.464

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Ich möchte weder mich, noch Amarillis wiederholen, aber wenn du trotz allem fest entschlossen bist Thybon zu nehmen, dann bitte, bitte nur 1/8 Tablette zusammen mit dem LT.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •