Seite 1 von 8 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 72

Thema: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

  1. #1
    Benutzer
    Registriert seit
    21.06.19
    Beiträge
    43

    Cool Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Hallo liebe Leute,
    Ich habe Hashimoto und UF.
    Meine Werte: TSH 0,08
    Ft3 2,87 = 27 %
    Ft4 17,6 = 96 %
    D3 22
    Ferritin 31

    Mir geht es nicht gut. Bin extrem müde, schlapp.
    Dazu kommt noch, dass ich nicht abnehme.
    Mein aktueller Kalorienverbrauch liegt bei 2300 kcal ( gemessen mit einer Pulsuhr)
    Ich nehme ca. 800 - 1200 kcal pro Tag zu mir. Aber ich nehme einfach nicht ab..
    Nehme L-thyroxin 100yg
    Was würdet Ihr mir raten?

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.580

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Mehr Kalorien! Mit so einer geringen Zahl gerät man ja in die Stoffwechselfalle, sprich, der Stoffwechsel schaltet herunter und verwertet jede Nahrung jetzt noch besser und sitzt auf den Polstern. Außerdem sollte man für eine richtige Kalorienbedarfsanalyse zu einem Ernährungsberater oder -arzt, der das mit den richtigen Geräten macht. Da kann man sich leicht vertun bei unserer Krankheit. Und vielleicht solltest du Eisen nachlegen damit sich der ft3 Wert erhöht. Schlapp bist du wahrscheinlich auch wegen der geringen Nahrungsaufnahme. Machst du Sport?

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.12.08
    Ort
    Wien
    Beiträge
    768

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Hallo!
    Wie groß und schwer bist du? Und wie lange ernährst du dich schon mit 800-1200 kcal?
    Wiegst du denn Essen und was ist du denn damit du von den Kalorien halbwegs satt wirst?
    LG Nala

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    21.06.19
    Beiträge
    43

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Mehr Kalorien? Habe ich auch schon probiert. Dann war am nächsten Tag + 1kg und ich brauchte dann wieder 2 wochen um auf mein Ausgangsgewicht zu kommen. Sport machr ich nicht. Bin zu müde.

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    21.06.19
    Beiträge
    43

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Hallo, ich bin 1 56 meter klein ind wiede zur Zeit 61 kg..
    Ich esse schon seit ewigkeiten so wenig. Am wochenende darf es mal was mehr sein aber dann hab ich gleich 1 kg drauf..
    Ich will mal meine Ärztin fragen ob sie mir Thybon verschreiben kann, damit der ft3 hoch geht, ivh nicht mehr so müde bin und dDurch fitter bin für sport..

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.679

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Ich kann dir das Buch "Fettlogik überwinden" empfehlen. Hier wird mit einigen Mythen aufgeräumt. Wie hoch dein Bedarf ist ist nunmal sehr individuell, das heißt mit den Standardeinstellungen der Uhr kommst du hier nicht unbedingt weiter. So ein Grundumsatz kann ganz wissenschaftlich ermittelt werden von Sportmedizinern. Hinzu kommt dann noch der Leistungsumsatz. Dieser verändert sich genauso wie der Grundumsatz mit der Abnahme. Durch die Reduktion müssen nicht mehr so viele Nährstoffe bereit gestellt werden. Für die simple Aufrechterhaltung der Körperfunktionen als auch weil die benötigte Energie für Bewegungen nun niedriger ist. Eine physikalische Gesetzmäßigkeit.

    Abgesehen davon gibt es auch noch div. Gründe, warum es mit der Abnahme nicht klappen kann. Bei Frauen zähl unter anderen der Zyklus dazu.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.05.16
    Ort
    Solingen
    Beiträge
    428

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    800-1200kcal; soviel essen Anorexie-Kranke. Je weniger Du isst und umso länger Du es machst, desto langsamer wird der Stoffwechsel, was die extreme Gewichtszunahme erklärt, wenn Du einmal wieder mehr isst. Im übrigen wird LT vom Körper schlechter verarbeitet. Es macht alles noch schlimmer. Lass es!

    Erstmal die Dosis etwas reduzieren. Dein ft4 ist schon recht hoch. Überdosierung bringt genauso Gewichtszunahme und Wassereinlagerung mit sich, wie Unterfunktion. Bei vielen klappt‘s nach der Reduzierung mit dem Abnehmen.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.929

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Schreibe doch mal die Referenzbereiche dazu!
    Sollten die Prozente stimmen und das TSH deutet darauf hin verstehe ich nicht, wieso hier keiner auf das Offensichtliche kommt?
    Mal davon abgesehen, dass Du oben von einer UF schreibst, die ich auch mit Lupe nicht entdecken kann.
    Bei dem hohen fT4 ist doch wohl als allererstes eine Senkung der Dosis anzuraten.
    In ÜD kann man jedenfalls wunderbar zunehmen, jede Menge.
    LG

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.580

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Zitat Zitat von Caro83 Beitrag anzeigen
    Mehr Kalorien? Habe ich auch schon probiert. Dann war am nächsten Tag + 1kg und ich brauchte dann wieder 2 wochen um auf mein Ausgangsgewicht zu kommen. Sport machr ich nicht. Bin zu müde.
    Das 1kg ist der ganz normale Darminhalt. Der gehört nunmal zum Leben dazu. Und der ft3 würde auch mit mehr Nährstoffen (besonders Eisen) höher gehen. Du hast, falls du nicht exakte Nährstoffberechnungen gemacht hast, wahrscheinlich schon Nährstoffmängel. D3 ist ja nun auch unten. Auf Teufel komm raus diäten und meinen der Körper folgt schon, geht immer daneben.

  10. #10
    Benutzer
    Registriert seit
    21.06.19
    Beiträge
    43

    Standard AW: Kaloriendefizit - aber keine Gewichtsabnahme

    Tsh 0,08 (0,4-4 )
    Ft3 2,87 (1,8 - 5,7) 27%
    Ft4 17,6 (8-18) 96%
    Bei l- thyroxin 125

    Davor war der tsh bei 1,36 und davor bei 4,0 alles bei l-thyroxin 125.
    Jetzt soll ich auf 100 reduzieren.. aber was passiert dann mit dem ft3?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •