Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: KiWu erste Überlegungen

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.12.10
    Beiträge
    366

    Standard KiWu erste Überlegungen

    Hallo zusammen,

    Ich überlege, nächstes Jahr mit der KiWU Planung loszulegen.

    Aktuell suche ich noch ein geeignetes Verhütungsmittel, weil dieses Jahr definitiv noch zu früh wäre.

    Trotzdem beschäftigen mich ein paar allgemeine Fragen. Ich hoffe, das ist hier das richtige Forum, da einige Fragen noch sehr allgemein sind:

    Ab wann soll man Folsäure einnehmen?

    Mein TSH liegt aktuell bei 1,5. Würde es dann Sinn machen die SD strammer einzustellen?

    Wie lange wart ihr mit Eurem Partner zusammen?

    Wann habt ihr angefangen, eine größere Wohnung zu suchen?

    Was muss man beachten, wenn es konkret wird? (Hebamme, Krankenhaus, Papierkram)? Kann mir jemand einen guten Ratgeber empfehlen?

    Wie sieht das aus mit der Arbeit? Ich bin Chemielaborantin. Wie viel Geld muss man so grob für ein Kind zur Verfügung haben?

    Welche Fragen sollten im Vorfeld auf jeden Fall geklärt sein?

    Wie seit ihr in das Thema gestartet? Sorry, ich bin ein Mensch, der alles sehr genau im Vorfeld plant. Deswegen hoffe ich, dass ihr diesen Thread nicht doof findet. Ich würde mir einfach gerne einen ersten Überblick verschaffen.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.472

    Standard AW: KiWu erste Überlegungen

    Hallo Brummbär,
    Gerade einen Beitrag geschrieben, welcher verschwunden ist, deshalb neu.

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    Ich überlege, nächstes Jahr mit der KiWU Planung loszulegen.
    Warum erst nächstes Jahr und nicht gleich?

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Aktuell suche ich noch ein geeignetes Verhütungsmittel, weil dieses Jahr definitiv noch zu früh wäre.
    Entweder Kondome, oder NFP.

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Trotzdem beschäftigen mich ein paar allgemeine Fragen. Ich hoffe, das ist hier das richtige Forum, da einige Fragen noch sehr allgemein sind:

    Ab wann soll man Folsäure einnehmen?
    Folsäure tut immer gut, also lieber sofort nehmen.

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Mein TSH liegt aktuell bei 1,5. Würde es dann Sinn machen die SD strammer einzustellen?
    Du hast laut Profil fast keine SD nach RJT, daher musst du sie nicht einstellen.
    Dein TSH ist für eine SS OK.
    Eventuell wirst du in der SS die Hormone anpassen müssen, aber du bekommst hier jede Hilfe.

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Wie lange wart ihr mit Eurem Partner zusammen?
    Nicht so wichtig. Hauptsache, ihr wollt gemeinsame Kinder.

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Wann habt ihr angefangen, eine größere Wohnung zu suchen?
    Auch zweitrangig. Spätestens beim zweiten Kind werdet ihr ein separates Kinderzimmer brauchen.

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Was muss man beachten, wenn es konkret wird? (Hebamme, Krankenhaus, Papierkram)? Kann mir jemand einen guten Ratgeber empfehlen?
    Beleghebamme gleich nach dem ersten US suchen – sie sind rar geworden, sind aber Gold wert.
    KH und Art der Entbindung werdet ihr gemeinsam aussuchen.

    Auch eine Tagemutter sofort suchen, egal wann du wieder arbeiten willst.

    Zum Papierkram: Das meiste kommt nach der Entbindung.
    Mein Rat: Einige dich mit deinem Partner schon vorher, welchen Familiennamen das Kind bekommen wird.

    Auch bei Verheirateten kann das echt schwierig werden.

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Wie sieht das aus mit der Arbeit? Ich bin Chemielaborantin.
    Bitte gleich nach dem positiven Test den AG informieren, auch den BR, soweit vorhanden und die GW.
    Manche Arbeiten wirst du vielleicht nicht mehr ausführen dürfen.

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Wie viel Geld muss man so grob für ein Kind zur Verfügung haben?
    Je nachdem. In Angola braucht ein Kind viel weniger Geld, als bei amerikanischen Millionären.

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Welche Fragen sollten im Vorfeld auf jeden Fall geklärt sein?
    Einzige Frage: Habt ihr euch so lieb, dass ihr euch gemeinsame Kinder wünscht?

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Wie seid ihr in das Thema gestartet? Sorry, ich bin ein Mensch, der alles sehr genau im Vorfeld plant. Deswegen hoffe ich, dass ihr diesen Thread nicht doof findet. Ich würde mir einfach gerne einen ersten Überblick verschaffen.
    Ich finde deinen Thread gar nicht doof.
    Manche planen eben gerne.
    Ich selbst gehöre nicht dazu, habe jedoch einige Zeit verhütet und konnte danach drei Jahre lang nicht schwanger werden.
    Kinder kommen nun mal nicht auf Bestellung.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von stuppsi
    Registriert seit
    28.06.07
    Ort
    Bayern *
    Beiträge
    11.384

    Standard AW: KiWu erste Überlegungen

    Höre auf zu planen und werde einfach schwanger ... Vorheriges Problematisieren machts nicht leichter. Wünsche viel Glück das es schnell klappt.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.12.10
    Beiträge
    366

    Standard AW: KiWu erste Überlegungen

    Danke für die Antworten....Kinder erst ab nächstes Jahr weil wir erst knapp ein halbes Jahr zusammen sind und Ich erst ein Jahr abwarten möchte, um sicher zu gehen, dass ich nicht alles durch eine rosarote Brille sehe. Bis jetzt sieht es gut aus. Er ist der erste Mann mit dem ich mir überhaupt Kinder vorstellen kann. Jemand der Verantwortung übernimmt und mit beiden Beinen im Leben steht.

    Planen deshalb, weil ich mich sonst sehr unsicher fühle. Ich brauche das Gefühl, vorbereitet zu sein ��

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.213

    Standard AW: KiWu erste Überlegungen

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Ich überlege, nächstes Jahr mit der KiWU Planung loszulegen.
    Du, oder ihr beide?

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Ab wann soll man Folsäure einnehmen?
    Kennst du deine Wert? Wenn kein Mangel, musst du auch nichts einnehmen.

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Mein TSH liegt aktuell bei 1,5. Würde es dann Sinn machen die SD strammer einzustellen?
    Würde ich im Vorfeld nicht machen, erst engmaschig in der SS kontrollieren.

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Wie lange wart ihr mit Eurem Partner zusammen?
    4 Jahre, die ungeplante SS war dann sein Trennungsgrund.

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Wann habt ihr angefangen, eine größere Wohnung zu suchen?
    Ich habe als mein Sohn 3 Jahre alt war unser Haus gebaut, an dem ich immer noch zahle, aber nicht mehr lange. Bis zur Pensionierung gehört es ganz mir . Vorher brauchte er kein eigenes Zimmer, er wollte immer da sein, wo die Erwachsenen sind.

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Was muss man beachten, wenn es konkret wird? (Hebamme, Krankenhaus, Papierkram)? Kann mir jemand einen guten Ratgeber empfehlen?
    Krankenhaus würde ich mir überlegen und Hebamme (leider haben wir in Ö nicht so ein Hebammensystem wie ihr). Vielleicht mal die Möglichkeiten der Elternzeit anschauen (bei uns heißt das Karenz und kann auch zwischen den Eltern geteilt werden, z.B.).

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Wie sieht das aus mit der Arbeit? Ich bin Chemielaborantin. Wie viel Geld muss man so grob für ein Kind zur Verfügung haben?
    Da gibt es sicher besondere Vorschriften für werdende Mütter.
    Geld: kommt auf deine/eure Ansprüche an. Kinder legen noch keinen Wert auf besonderen Luxus. Z.B. hatte ich nie so einen Kinderwagen aus dem die Kinder eh binnen ein paar Monaten herauswachsen, sondern gleich einen geländegängigen Buggy. Mit Schaffell und Schlafsack hat mein Sohn auch so seine ersten Monate (Winter) unbeschadet überstanden. Außerdem hat er den Tragesack eindeutig bevorzugt, bis er mir zu schwer wurde. Für Kinder gibt es viele gute gebrauchte Sachen, weil sich Eltern alles neu einbilden - den Kindern ist es aber wurscht .

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Welche Fragen sollten im Vorfeld auf jeden Fall geklärt sein?
    Kinder sind ein Abenteuer, so oder so.

    Zitat Zitat von Brummbär Beitrag anzeigen
    Wie seit ihr in das Thema gestartet? Sorry, ich bin ein Mensch, der alles sehr genau im Vorfeld plant. Deswegen hoffe ich, dass ihr diesen Thread nicht doof findet. Ich würde mir einfach gerne einen ersten Überblick verschaffen.
    Gar nicht, weil ungeplant, aber herzlich willkommen. Ich hab mich einfach darauf eingelassen.........manches war, besonders die Säuglings- und Kleinkindzeit, viel leichter als ich es mir vorgestellt hatte.

    Doof finde ich deinen Thread nicht, du solltest dir aber bewusst machen, dass jede Schwangerschaft, jedes Kind, jede Familie anders ist. Das macht es leichter für dich.

    Nie vergessen werde ich den Ausspruch einer Freundin, die sich über Jahre so ein Wunschbild von Kind und Familie aufgebaut hatte: "So habe ich mir das aber nicht vorgestellt." War eigentlich alles in Ordnung. Für extreme Wunschkinder können nämlich die Vorstellungen ihrer Eltern auch zur Belastung werden ....

    Lass es einfach auf dich zukommen und sieh's als Abenteuer deines Lebens. Das Leben ist sowieso nur sehr eingeschränkt planbar.

    An Literatur habe ich mir gegeben (aber da war ich schon schwanger):
    Jean Liedloff, Auf der Suche mach dem verlorenen Glück
    https://www.amazon.de/verlorenen-Zer.../dp/340645724X.
    Jean Liedloff, The Continuum Concept
    https://www.amazon.de/Continuum-Conc...VCBGYGT4CQA9AA

    Jedenfalls habe ich es nie bereut, mich mit Mitte 30 für das Kind entschieden zu haben. Wahrscheinlich hätte es später nicht mehr funktioniert, da ich sehr früh durch die WJ war (42).

    LG
    Kapsc
    Geändert von KapscII (20.06.19 um 19:45 Uhr)

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.12.10
    Beiträge
    366

    Standard AW: KiWu erste Überlegungen

    Hallo Kapsc, danke für die Antwort. Wir beide wollen Kinder. Ich habe das Thema auf den Tisch gebracht, weil ich bei ihm erstmals das Gefühl hatte, dass ich mir Kinder überhaupt vorstellen kann. Er hat eine unglaublich ruhige Art an sich. Bis dahin hatte ich noch nie bei einem Partner Kinderwunsch. Wir beide planen sehr viel und reden sehr viel. Wir haben in Erziehungsfragen die gleiche Wellenlänge und können über alles reden. Daher kam auch von ihm, dass er gerade deswegen, weil er merkt, dass ich mir im Vorfeld Gedanken mache, Kinder mit mir haben möchte. Er unterstützt mich und ich fühle mich mit ihm an meiner Seite sicher. Daher fühle ich mich das erste Mal in meinem Leben bereit für Kinder.
    Geändert von Brummbär (21.06.19 um 10:28 Uhr)

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von stuppsi
    Registriert seit
    28.06.07
    Ort
    Bayern *
    Beiträge
    11.384

    Standard AW: KiWu erste Überlegungen

    Je mehr geplant wird umso mehr der Druck und die Enttäuschung wenn es nicht klappt. Mach dich nicht verrückt. Du bist in keinem Alter wo man Angst haben musst das du kein Kind groß bekommst.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •