Hallo. Ich habe mich hier angemeldet da ich seit Monaten Probleme habe und die meisten davon treffen auch auf eine Schilddrüsen Unterfunktion und Überfunktion zu. Erstmal kurz zu mir ich bin Diabetikerin Typ 1 und im Januar waren die Entzündungswerte sehr erhöht. Die Immungloboline waren auch stark erhöht.Ebenfalls wurde ein Vitamin D Mangel fest gestellt. Ich nehme jetzt schon ein paar Monate sehr hoch dosierte Kapseln ein. Natürlich nur noch 1 mal die Woche.

Die Beschwerden die ich vorher hatte waren sehr blass,sehr Erschöpft nach jeder längeren Tätigkeit. Treppen laufen ging gar nicht mehr. Dann bekam ich extreme Muskelschmerzen und bein zucken. Dazu war mir öfters richtig kalt.

Durch die Kapsel wurden die Muskelschmerzen erst schlimmer gingen aber dann nach einer Zeit automatisch weg. Auch die Erschöpfung nach den Treppensteigen war zuerst nicht mehr da sowie das Muskelzucken was ich Anfangs nur im Bett hatte aber am Ende auch tagsüber.

Nach einer Zeit kam die Erschöpfung nach den Treppen wieder zurück und ich habe sie zurzeit immer noch. Das Muskelzucken ist zwar weg aber nun habe ich wieder nervöse Beine so hatte das ganze im Januar auch angefangen.

Dazu kribbeln öfter meine Arme und Beine und das nimmt dann mal so Ausmaße das alles kribbelt.

Mittlerweile ist mir nicht mehr kalt sondern ich Schwitze dauerhaft.

Begleitend dazu war meine Haut erst extrem trockem und hat geschuppt. Das ging nach ein paar Monaten und etlichen Cremes später wieder weg. Vereinzelnt habe ich es manchmal noch am Fuß.

Danach kam pickelartiger Ausschlag im Dekoltee,Bauch,Unterseite der Beine,Rücken und obere Steckseite der Arme. Dieser Ausschlag verläuft anscheinend in Schüben da er sogut wie weg war und wieder gekommen ist und tritt mit den kribbeln auf. Dazu habe ich vereinzelnt kleine weiße hubbel die glaube ich auch kribbeln.Mir wurde auch Nesselsucht diagnostiziert Auslöser unbekannt.

Ich leide auch unter einer Casein Milchunverträglichkeit und Ei unverträglichkeit seit Januar und meide das ganze seit Januar also das scheint nicht der Auslöser zu sein

Meine Schilddrüse habe ich per Ultraschall untersuchen lassen und es ist nichts auffälliges. Darüberhinaus wurden meine Tsh Werte überprüft aber die sind ebenfalls nicht auffällig. Die weiteren wichtigen Werte wurden nicht untersucht obwohl meine Hausärztin sogar gesagt hat das ich mit Diabetes ja eine Hashimoto haben könnte hat sie es anscheinend trotzdem nicht für wichtig gehalten das mal zu überprüfen.

Meine Regel/Periode bleibt auch seit Januar aus.

Wegen meinen Unverträglichkeiten habe ich beim Endo. einen Termin der nach meinen Urlaub wahrscheinlich eine Darmspiegelung machen wird. Ebenfalls will ich mich dort auf weitere Unverträglichkeiten testen lassen.

Einen erneuten Hautarzttermin habe ich auch wieder gemacht aber die verschreiben mir eh immer nur Allergietabletten und das es eine Nesselsucht ist sie könnten mir da nicht helfen.

Zuletzt wurde mir gesagt ich solle die Auslöser meiden aber leichter gesagt als getan wenn sich kein Eindeutiger findet.

Könnten meine Symptome auf eine Hashimoto hinn deuten? und soll ich bei meiner Internistin(Hausärztin) Das ganze erneut ansprechen und darauf bestehen das sie die restlichen Werte testen?