Seite 1 von 5 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 41

Thema: Neuerdings EO. Ärztin empfiehlt Kortison. Was meint Ihr?

  1. #1

    Standard Neuerdings EO. Ärztin empfiehlt Kortison. Was meint Ihr?

    Hallo liebes Forum,

    ich habe schon sehr lange Morbus Basedow und lebe seit 11 Jahren ohne Schilddrüse. Bis jetzt hatte ich nie, oder nur sehr selten Probleme mit den Augen. Nur wenn ich unter Stress stand, bekam ich etwas Druck auf den Augen.

    Seit einigen Jahren habe ich jedoch Folgendes bemerkt: Vorn vorn sehen die Augen völlig unauffällig aus. Kneife ich sie jedoch zusammen, quillt das obere Augenlid extrem hervor. Man kann mit dem Finger richtig reinpieksen. Dann spürt man, dass es geschwollen ist, oder, dass sich Wasser angesammelt hat.
    Über die vergangenen ca. 2,5 Jahre war das mmer so wie Ebbe und Flut. Die Schwellung kam und ging. Doch jetzt bleibt der Zustand so. Die Schwellung ist kontinuierlich da und ich spüre auch, dass Druck (besonders) auf dem rechten Auge ist.

    Soeben komme ich von meiner Augenärztin, die eine Ultraschalluntersuchung gemacht hat und berichtet, dass die Muskeln statt ca. 1mm auf ca. 3,5 mm verdickt sind. Sie empfiehlt Kortisontabletten.

    Ich habe dazu ein paar Fragen an die, die dieses Problem kennen und vielleicht auch schon Kortison nehmen mussten.

    Bildet sich die Verdickung durch das Kortison zurück, oder sorgt es nur dafür, dass es nicht fortschreitet? Haltet Ihr eine Kortisongabe in diesem Stadium für angemessen, oder würdet Ihr sagen, es ist übertrieben?

    Welche Nebenwirkungen hattet Ihr bei Kortisontabletten?

    Es wäre wirklich sehr, sehr lieb, wenn Ihr mir bei meinem Problem helfen könntet. Ich mache mir ziemlich schwere Gedanken.

    Meine Schilddrüsenwerte sind, nebenbei bemerkt konstant gut. Fühle mich ansonsten, was das Energielevel betrifft, etc., normal gut.

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.472

    Standard AW: Neuerdings EO. Ärztin empfiehlt Kortison. Was meint Ihr?

    Das ist sehr ungewöhnlich, dass die EO so spät zuschlägt. Da sich aber bei Dir auch die Augenmuskel verdickt haben, ist die Cortisonstoßtherapie die empfohlene Therapie.
    Lese Dir im Einführungsbeitrag von panna den Abschnitt zur EO-Therapie durch.
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...=1#post2277590

    hier findest Du Erfahrungen zur Therapie:
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...i-EO-angewandt

    Rein gegen die Lid-Schwellungen können Lymphdrainagen vorübergehend helfen.

  3. #3

    Standard AW: Neuerdings EO. Ärztin empfiehlt Kortison. Was meint Ihr?

    [QUOTE=KarinE;3611923]Das ist sehr ungewöhnlich, dass die EO so spät zuschlägt.


    Vielen Dank, Karin!!!

    Ungewöhnlich, aber vor allem ärgerlich! Aber es ist, wie es ist.

    Du würdest also auch sagen, Cortison ist jetzt ratsam. ja, ich denke, dann bleibt mir nichts übrig, als es zu nehmen. Ich muss sagen, ich fürchte mich so davor, es zu nehmen. Ich hoffe, ich bekomme dann nicht gleich so ein dickes Gesicht, oder nehme furchtbar zu?

    Danke für den Link! Ich habe mir den größten Teil schon durchgelesen. Das ist sehr hilfreich! Ist vielleicht auch eine Liste von Augenärzten dabei, die sich mit der EO auskennen? Ich bin hier in Berlin bei einer Augenärztin, von der behauptet wird, dass sie sich mit dieser Erkrankung auskennt. Ich habe aber bislang nicht den Eindruck, dass man in ihrer Praxis EO gerechte Behandlung erwarten kann.

    Also, falls der Text von Panna keine geeigenten Augenärzte aufweist, kannst Du mir vielleicht jemanden empfehlen?

    Das ist jetzt vielleicht ziemlich dusselig, aber ich habe noch nie Lymphdrainagen gemacht. Sind das einfach kühle Wickel?

    Vielen Dank, nochmals!

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.876

    Standard AW: Neuerdings EO. Ärztin empfiehlt Kortison. Was meint Ihr?

    Ich zitiere mal aus Pannas Beitrag: "Die bisherigen Daten, u.a. die Untersuchungen des Mainzer Endokrinologen Prof. Kahaly, legen nahe, dass die Stoßtherapie per Infusion wesentlich wirkungsvoller (80%) und gleichzeitig nebenwirkungsärmer ist als die Therapie in Tablettenform (50%)."
    Nur für den Fall, dass Du noch nicht alles gelesen hast. Ich habe nämlich hier kaum mal von Tabletten gehört...
    Zur Dosierung steht bei Panna auch noch einiges.
    LG

  5. #5

    Standard AW: Neuerdings EO. Ärztin empfiehlt Kortison. Was meint Ihr?

    Ich danke Dir!!!Der Augenarzt heute, hat Tabletten empfohlen. Sind denn irgendwelche Nebenwirkungen zu befürchten?

    Falls hier jemand aus Berlin mitliest, weiß vielleicht jemand einen guten Augenarzt/Ärztin hier?

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.876

    Standard AW: Neuerdings EO. Ärztin empfiehlt Kortison. Was meint Ihr?

    Um einen Arzt empfohlen zu bekommen, musst Du das im Unterforum Ärzte und Kliniken tun. Hier ist das nicht erlaubt! Du kannst dort auch über die Suchfunktion suchen, ob es schon Einträge gibt.
    Und zu der anderen Frage würde ich die wirkungsvollere Behandlung wählen und das scheint ja ziemlich eindeutig bei den Infusionen gegeben. Und das egal mit welchen Nebenwirkungen, aber auch dabei hast Du ja bessere Chancen mit Infusionen.
    LG

  7. #7

    Standard AW: Neuerdings EO. Ärztin empfiehlt Kortison. Was meint Ihr?

    Danke!
    Ich werde mal im Unterforum fragen!

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.472

    Standard AW: Neuerdings EO. Ärztin empfiehlt Kortison. Was meint Ihr?

    guck mal in Deine PN

  9. #9

    Standard AW: Neuerdings EO. Ärztin empfiehlt Kortison. Was meint Ihr?

    Kann mir vielleicht noch jemand Genaueres zu der Augenkrankheit sagen? Z.B., ob eine Verdickung der Muskulatur von ca.1mm auf gute 3mm ein sehr rasanter “Einstieg“ ist, oder, ob es sich noch im Rahmen hält.
    Wie wahrscheinlich ist es, dass die EO fortschreitet?
    Wenn ich das richtig sehe, ist es seit vielleicht 3/4 Jahr so wie jetzt.

    Ich bitte Euch in meiner Verunsicherung um Hilfe!

  10. #10

    Standard Fragen zu endokriner Orbitopathie...

    Hallo liebes Forum,

    da ich vor einigen Tagen die Diagnose "endokrine Orbitopathie" gestellt bekommen habe, habe ich einige Fragen an die, die sich damit (am besten) aus eigener Erfahrung auskennen.

    Ich bin zienlich panisch. Versuche es, im Zaum zu halten, das gelingt aber nur bedingt. Deswegen wäre es wirklich sehr hilfreich, wenn Ihr mich unterstützen würdet, indem Ihr mir ein paar Infos zum Thema gebt.

    Ich habe die Diagnose gestern gestellt bekommen. Man sagte mir, dass die Muskeln der Augen statt ca. 1mm dick, ca. 3,5mm dick seien und dass ich Kortisontabletten nehmen soll.

    Ich merke natürlich schon etwas Druck. Auch auf der rechten Schläfe. Die Augen tränen recht schnell und dann auch ziemlich viel. Sprich, mir laufen dann ganz schnell viele Tränen die Wangen herunter, so dass man denken könnte, ich weine.

    Wie seht Ihr meine Situation? Wie wahrscheinlich ist es, dass die EO schnell fortschreitet? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?

    Ich muss dazu sagen, dass meine Schilddrüse vor 11 Jahren entfernt wurde. Ich hatte nie nennenswerte Probleme mit den Augen. Sie tränten nur immer schon ziemlich schnell.

    Doch jetzt habe ich diese merkwürdige Schwellung. Bei geöffneten Augen sieht alles noch fast normal aus. Kneife ich jedoch die Augen zu, quillt das obere Augenlid (rechts) hervor. Da sieht man richtig, dass Wasser eingelagert ist, oder dass da etwas entzündet oder dick ist.

    Ist das typisch für eine beginnende endokrine Orbitopathie?

    Ich habe viele Fragen. Mag mir jemand helfen?

    P.S.: den Eingangsbeitrag von Panna habe ich gelesen. Den finde ich aucvh sehr hilfreich. Ich würde meine paar Fragen nur gern mit anderen Betroffenen klären. Ich hoffe, das ist ok.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •