Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Trockenes Auge oder Bindehautentzündung durch chronische UF

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Braunbär
    Registriert seit
    27.10.09
    Ort
    In meinem Oberstübchen / Erfahrung allein ist gar nichts-man kann auch 35 Jahre lang Mist bauen !
    Beiträge
    2.570

    Standard Trockenes Auge oder Bindehautentzündung durch chronische UF

    Hallöle,

    vielleicht kennen es einige von euch: trockene Augen, generell ziemlich empfindlich, Lidschwellungen oben und unten usw.....

    Jetzt habe ich im Zusammenhang mit einem hartnäckigen Infekt (Husten, Schnupfen, Niesen - das volle Programm!) eine Bindehautentzündung dazu bekommen. Morgens wache ich mit Sandmännchenaugen auf (alles verkrustet). Die Bindehäute sind gerötet, aber nicht so, wie ich es von ansteckender Konjunktivitis kenne; außerdem tränen die Augen fast gar nicht (mehr?).

    Falls ihr das kennt, was würdet ihr raten: Abwarten und Tee* trinken? Zum Augenarzt stiefeln? Gurkenscheiben und Schwarzteepads drauflegen?

    * zum Beispiel Augentrost-Kraut

    LG!
    Braunbär

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Prototyp
    Registriert seit
    04.12.09
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.599

    Standard AW: Trockenes Auge oder Bindehautentzündung durch chronische UF

    Ich bin mit solchen Beschwerden letzten Winter nach 1 Woche rumdoktoren zum Augenarzt gegangen. Die Mittel haben schneller und besser gewirkt als das was man selber so kaufen und machen kann. Ich hatte schon Nebel vor den Augen.

    Im Moment kann natürlich auch noch eine Pollenallergie mit schuld sein. Die gibt es auch mit trockenen Augen. Fliegt ja gerade alles rum was kann. Aber besser du stiefelst zum Arzt.
    Geändert von Prototyp (08.06.19 um 19:33 Uhr) Grund: Tippfehler

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    16.04.17
    Ort
    Reißt die Bretter von den Stirnen! Erich Kästner für Erwachsene
    Beiträge
    1.210

    Standard AW: Trockenes Auge oder Bindehautentzündung durch chronische UF

    Besser zum Arzt, da können sich schnell Bakterien (Superinfektion) ansiedeln und dann wird es ungut.

    Kühlende Umschläge sind bei einer Entzündung begleitend immer gut, egal ob Augentrost (mein Favorit), Gurken, Schwarztee .....

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Braunbär
    Registriert seit
    27.10.09
    Ort
    In meinem Oberstübchen / Erfahrung allein ist gar nichts-man kann auch 35 Jahre lang Mist bauen !
    Beiträge
    2.570

    Standard AW: Trockenes Auge oder Bindehautentzündung durch chronische UF

    Ausgiebiges Ausschlafen tut übrigens auch den Augen gut!

    Ob die Eichenprozessionsspinnerraupenhärchen auch verantwortlich sein können? Ich habe mich in den zwei Tagen vor Beginn der Beschwerden nämlich dort aufgehalten, wo ihre Nester inzwischen abgesaugt wurden. Habe ich erst hinterher erfahren, dass da welche waren, und windig war's ja auch.....

  5. #5
    Benutzer
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    168

    Standard AW: Trockenes Auge oder Bindehautentzündung durch chronische UF

    Zitat Zitat von Braunbär Beitrag anzeigen
    Ausgiebiges Ausschlafen tut übrigens auch den Augen gut!

    Ob die Eichenprozessionsspinnerraupenhärchen auch verantwortlich sein können? Ich habe mich in den zwei Tagen vor Beginn der Beschwerden nämlich dort aufgehalten, wo ihre Nester inzwischen abgesaugt wurden. Habe ich erst hinterher erfahren, dass da welche waren, und windig war's ja auch.....
    Bei mir scheint das mit den Eichenspinnern so zu sein. Hier gibt's ne Eiche mit Warnschild vor Prozessionsspinnern und wenn ich mich in der Nähe aufhalte, schwellen mir die Augen zu und sind gereizt. Allerdings reagiere ich auf fast alles zuerst mit den Augen, hab auch den Schimmel im neuen Domizil zuerst durch gereizte Augen detektiert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •