Seite 4 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 59

Thema: Hilfe! Gestörte T4-T3 Konversion oder CFS ??!

  1. #31
    Benutzer
    Registriert seit
    15.03.13
    Beiträge
    165

    Standard AW: Hilfe! Gestörte T4-T3 Konversion oder CFS ??!

    Zitat Zitat von Adrasteia Beitrag anzeigen
    Freut mich sehr für Dich, dass Du diesem Teufelskreis mit B12 und Vit D entkommen konntest. Werde nach meiner Messung auch Vit D substituieren, als Vampir wird wohl in meinem Körper ein gewaltiger Mangel herrschen
    Vitamin D wuerde ich hier bestimmen lassen da hier zuviel wirklich zuviel sein kann, und schlecht fuer den Calziumstoffwechsel. Sowieso Vitamin D nur mit Vitamin K2 zusammen.
    Vorsicht, halbwissen: Vitamin D sorgt fuer einen hoeheren Calciumspiegel im Blut. Ein Arzt der eigentlich bei Vitaminen und Mineralen weitaus fitter war als andere meinte dass falls zuwenig Calcium vorhanden ist oder Vitamin D zu hoch das Calcium aus den Knochen genommen werden koenne. Ausserdem Gefahr von kalkigen Nieren/Gallensteinen. Keine Ahnung ob das stimmt.

    Bei einer solch hohen Blendempfindlichkeit waehre vielleicht auch mal der Besuch beim Augenarzt angebracht. Vielleicht laeuft ja was ganz anderes. Ich vermutete lange ich sei ein Albino, aber das wurde nicht bestaetigt.

  2. #32
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.06.19
    Ort
    Bad Säckingen
    Beiträge
    23

    Standard AW: Hilfe! Gestörte T4-T3 Konversion oder CFS ??!

    Hi Larina,

    Zitat Zitat von Larina Beitrag anzeigen
    Hallo Adrasteia,
    1. Im Moment weiß man ja gar nicht, wie deine Werte liegen. Ganz wichtig, keine Einnahmepause machen vor der nächsten Blutabnahme. Und sollten sich dann unter Thyreogland sehr tiefe freie Werte bestätigen. dann wäre das ein deutlicher Hinweis auf ein übergeordnetes Problem, also Hypophyse oder Hypothalamus. Dann ab zum Endokrinologen..
    Stimmt, man weiß nicht wirklich wie meine Werte liegen, da ich ja jahrelang nur mit dem TSH abgespeist wurde und den Ärzten blind vertraut habe. Diese Zeiten sind jetzt aber vorbei!! Ja gute Idee, nen Endo könnt ich auch mal wieder konsultieren. Mich würde meine Gesamt-Hormonlage eh mal interessieren, leider hab ich derzeit nicht das Geld für nen Speicheltest. Okay dann mach ich mal keine Einnahmepause.

    Zitat Zitat von Larina Beitrag anzeigen
    Die eine Lichtkrankheit, die dafür tatsächlich Grund sein könnte, kennt man seit Hannelore Kohl. Ich nehme doch an, das ist abgeklärt worden? Im übrigen lässt sich heute ein erheblicher Teil des Lebens online erledigen, du bist bestens informiert, und dafür hast du Energie. Körperlich scheinst du fit zu sein, wenn kein Pflegedienst kommen muss für An-und-Ausziehen? Wenigstens z. B. studieren online als ersten Schritt und einfache Einkäufe selber machen, würde ich sofort anfangen. Denn Eltern, die einen noch versorgen mit 37 Jahren, halte ich eher für ein lieb gemeintes Unglück.
    Ich denke wirklich sehr oft an die arme Hannelore Kohl...nein, die Lichtkrankheit wurde bisher bei mir nicht untersucht, aber stimmt es ist schon naheliegend, vielleicht insbesondere im Zusammenhang mit CFS - viele der CFSler halten es im Sommer nur in abgedunkelten Räumen aus, was wahrscheinlich eine neuro-immunologische Störung als Ursache hat.
    Danke für den Hinweis, werde meine Ärztin mal fragen, ob sie einen EPP Test machen kann.

    Also ich bin alles andere als fit. Es muss zwar kein Pflegedienst kommen zum Waschen oder An-und Ausziehen, aber ich kann wie gesagt nicht mehr selber für mich sorgen, schaffe es nicht alleine meinen Alltag zu bewältigen, einkaufen zu gehen, zu kochen, putzen etc. Schaffe gerade noch das Nötigste, also Duschen, aufs stille Örtchen, schleppe mich zum Arzt wenn es sein muss und notwendige Nachforschung im Internet mit der Hoffnung, Lösungen zu finden um diesem Elend zu entkommen. Also von daher sehe ich die Fürsorge meiner Eltern als Segen^^ Bin ja schließlich kein Muttersöhnchen, das mit 45 immer noch im Hotel Mama wohnt, weil er zu bequem ist. DAS wäre ein lieb gemeintes Unglück. Ich hingegen bin schwer behindert, das ist ein Unterschied.

  3. #33
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.06.19
    Ort
    Bad Säckingen
    Beiträge
    23

    Standard AW: Hilfe! Gestörte T4-T3 Konversion oder CFS ??!

    Hi Puschel,

    Zitat Zitat von Puschel Beitrag anzeigen
    Vitamin D wuerde ich hier bestimmen lassen da hier zuviel wirklich zuviel sein kann, und schlecht fuer den Calziumstoffwechsel. Sowieso Vitamin D nur mit Vitamin K2 zusammen.
    Vorsicht, halbwissen: Vitamin D sorgt fuer einen hoeheren Calciumspiegel im Blut. Ein Arzt der eigentlich bei Vitaminen und Mineralen weitaus fitter war als andere meinte dass falls zuwenig Calcium vorhanden ist oder Vitamin D zu hoch das Calcium aus den Knochen genommen werden koenne. Ausserdem Gefahr von kalkigen Nieren/Gallensteinen. Keine Ahnung ob das stimmt.

    Bei einer solch hohen Blendempfindlichkeit waehre vielleicht auch mal der Besuch beim Augenarzt angebracht. Vielleicht laeuft ja was ganz anderes. Ich vermutete lange ich sei ein Albino, aber das wurde nicht bestaetigt.
    Danke für die Hinweise! Was dieser Arzt gesagt hat, klingt schon einleuchtend! Werde den D3 Spiegel sicherlich erst messen lassen. Nehme dann lieber vorsichtshalber noch Sango-Meereskoralle dazu, die hat ein optimales Kalzium-Magnesium- Verhältnis von 2:1. Und K2 ja, auch wichtig. Das mit den Nieren/Gallensteinen werd ich auch nochmal nachforschen, merci für die Warnung.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.079

    Standard AW: Hilfe! Gestörte T4-T3 Konversion oder CFS ??!

    Zitat Zitat von Adrasteia Beitrag anzeigen
    Hi Larina,


    Stimmt, man weiß nicht wirklich wie meine Werte liegen, da ich ja jahrelang nur mit dem TSH abgespeist wurde und den Ärzten blind vertraut habe. Diese Zeiten sind jetzt aber vorbei!! Ja gute Idee, nen Endo könnt ich auch mal wieder konsultieren. Mich würde meine Gesamt-Hormonlage eh mal interessieren, leider hab ich derzeit nicht das Geld für nen Speicheltest. Okay dann mach ich mal keine Einnahmepause.


    Ich denke wirklich sehr oft an die arme Hannelore Kohl...nein, die Lichtkrankheit wurde bisher bei mir nicht untersucht, aber stimmt es ist schon naheliegend, vielleicht insbesondere im Zusammenhang mit CFS - viele der CFSler halten es im Sommer nur in abgedunkelten Räumen aus, was wahrscheinlich eine neuro-immunologische Störung als Ursache hat.
    Danke für den Hinweis, werde meine Ärztin mal fragen, ob sie einen EPP Test machen kann.

    Also ich bin alles andere als fit. Es muss zwar kein Pflegedienst kommen zum Waschen oder An-und Ausziehen, aber ich kann wie gesagt nicht mehr selber für mich sorgen, schaffe es nicht alleine meinen Alltag zu bewältigen, einkaufen zu gehen, zu kochen, putzen etc. Schaffe gerade noch das Nötigste, also Duschen, aufs stille Örtchen, schleppe mich zum Arzt wenn es sein muss und notwendige Nachforschung im Internet mit der Hoffnung, Lösungen zu finden um diesem Elend zu entkommen. Also von daher sehe ich die Fürsorge meiner Eltern als Segen^^ Bin ja schließlich kein Muttersöhnchen, das mit 45 immer noch im Hotel Mama wohnt, weil er zu bequem ist. DAS wäre ein lieb gemeintes Unglück. Ich hingegen bin schwer behindert, das ist ein Unterschied.
    Naj, das klingt für mich aber gemütlich. Wenn du Nachforschungen online schaffst, dann musst du ja wohl auch wissen, das 25 mcg T3 täglich nur falsch sein kann. Ich ahne, du solltest mal zurück zu den Wurzeln, wer weiß, ob du jemals eine Unterfunktion hattest, und ob du vor langen Jahren wegen des Internethypes auf T3 gegangen bist?

    CFS ist, und auch das wirst du wissen, zwar eine anerkannte neurologische Krankheit, aber die allermeisten, die meinen, das zu haben, die haben es nicht.
    Und sorry, aber wer allein duschen kann, zum Arzt gehen kann, und allein aufs Klo kommt, ist nicht so furchtbar schwer behindert. Jedenfalls kann man auch einkaufen, wenn man zum Arzt gehen kann,(hm, die Sango-Meereskoralle mit dem optimalen Kalzium-Magnesium, wer kauft die eigentlich) und selber putzen, wenn man selber duschen kann.
    Und selbstverständlich ist es prinzipiell für jeden Behinderten besser, selbständiger zu werden und sich nicht von den Eltern versorgen zu lassen. Das ist bei sehr schweren Behinderungen schwierig wegen der Pflegekosten, aber die hast du ja gar nicht, wie du sagst. Nee, wenn du was für dich tun willst, dann hinterfrage deine Schilddrüsenmedikation und komm so schnell es geht, raus aus der Komfortzone.

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.857

    Standard AW: Hilfe! Gestörte T4-T3 Konversion oder CFS ??!

    Hat die Lichtempfindlichkeit erst nach Einnahme eines T3-hältigen Mittels begonnen oder schon davor?

  6. #36
    Benutzer
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Ruhrgebiet, Marl
    Beiträge
    230

    Standard AW: Hilfe! Gestörte T4-T3 Konversion oder CFS ??!

    Ich muss nur mal anmerken,: CFS ist keine neurologische Erkrankung. Wenn, dann eine neuroimmunologische chronisch entzündliche Krankheit. Die eher selten auch mal mit neurologischen Erkrankungsbildern einhergehen kann.

    Grüße
    Corinna

  7. #37
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.06.19
    Ort
    Bad Säckingen
    Beiträge
    23

    Standard AW: Hilfe! Gestörte T4-T3 Konversion oder CFS ??!

    Hi Flamme,

    Zitat Zitat von Flamme Beitrag anzeigen
    Hat die Lichtempfindlichkeit erst nach Einnahme eines T3-hältigen Mittels begonnen oder schon davor?
    Das war davor auch schon, leider.

    LG

  8. #38
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.06.19
    Ort
    Bad Säckingen
    Beiträge
    23

    Standard AW: Hilfe! Gestörte T4-T3 Konversion oder CFS ??!

    Hallo Corinna,

    Zitat Zitat von corinna Beitrag anzeigen
    Wenn, dann eine neuroimmunologische chronisch entzündliche Krankheit.
    Genau, das ist die korrekte Definition für CFS bzw.ME, danke

    LG
    Geändert von Adrasteia (17.06.19 um 05:05 Uhr)

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.079

    Standard AW: Hilfe! Gestörte T4-T3 Konversion oder CFS ??!

    Zitat Zitat von corinna Beitrag anzeigen
    Ich muss nur mal anmerken,: CFS ist keine neurologische Erkrankung. Wenn, dann eine neuroimmunologische chronisch entzündliche Krankheit. Die eher selten auch mal mit neurologischen Erkrankungsbildern einhergehen kann.

    Grüße
    Corinna
    http://www.icd-code.de/icd/code/G93.3.html

  10. #40
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Sugarhashi
    Registriert seit
    09.10.05
    Ort
    Socky Mountains (seit 2005)
    Beiträge
    4.347

    Standard AW: Hilfe! Gestörte T4-T3 Konversion oder CFS ??!

    Hi Adrasteia,

    Laster: Rauchen versuche damit aufzuhören
    (Profileintrag am 17.06.)

    das ist Dir wahrscheinlich schon öfter gesagt worden und ich wiederhole nur eine altbekannte Weisheit... Rauchen und Diabetes ist eine ganz üble Mischung. Deinen Blutgefäßen und Nerven wird das vermutlich nicht gut gefallen.
    Für den CFS-Verdacht ist es wahrscheinlich ebenso verkehrt. Da solltest Du dringend eine Lösung suchen. Passt nicht zusammen.

    LG,

    sugarhashi

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •