Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Thema: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.365

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Meinst Du, dass man am TSH die Aktivität der TRAK messen kann?
    Bei mir ist TSH seit 30 Jahren verschwunden, muesste heißen, TRAK immer aktiv???
    Bei Carlinchen ist TSH messbar, also Gefahr gebannt?
    Ich kann das so nicht wirklich glauben.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.163

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    TSI, nicht TSH.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.365

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Oh, so etwas passiert, wenn ich zu faul bin, die Lessebrille aufzusetzen.

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.19
    Beiträge
    11

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    @Karin: Mein Augenarzt wusste sofort um was es sich handelt und hat auch alle Untersuchungen durchgeführt die ich erwartet habe (von denen ich im Netz dazu las). Er konnte nichts ungewöhnliches feststellen. Nur war ich im Dezember 2018 dort, und noch einmal im Februar 2019 zur Kontrolle. Ich hatte im Mai 2018, 3 Monate bevor es mit dem Basedow losging so eine schlimme Sinusitis rechtsseitig, sowas habe ich noch nie gehabt, weil es keine richtige Erkältung war, sondern nur unglaublich geschwollenes Gesicht und verklebte triefende Augen. Hier habe ich mal gelesen, dass eine EO auch vor dem Basedow losgehen kann und sich in Form einer Bindehautentzündung äußern kann. Mein Kernproblem, also das was blieb, ist der ständige Druck neben den Wangen und Zahnschmerzen. Hier würde ich vom Bauchgefühl her sagen, dass das mit dem MB zusammenhängt. Es wird aber nicht besser. Vielleicht gibt es statt einer EO auch Verdickungen im Sinusbereich? Oder eine Neuralgie? Ich komme da leider nicht weiter. Es können ja auch 2 Dinge sein die fast zusammen auftraten und ggf. mit meinen Zähnen zusammenhängen. Alle Ärzte schicken mich immer im Kreis, Zahnarzt zu HNO zu Neurologen und zurück. Alle finden nichts, aber suchen auch nicht wirklich. Jeder schickt mich sofort weiter.

    ---

    @Irene: Danke für den Tipp mit den TSI

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.19
    Beiträge
    11

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Hallo,

    ich habe jetzt die neuen Werte vom Endo - ich targe auch noch einmal die Werte der Vorwoche (05.06.) vom Hausarzt ein. Ich war noch einmal beim Endo bevor ich in Urlaub fuhr, deshalb die erneute Blutabnahme eine Woche später, ich dachte besser zu oft als zu selten. Was mich etwas besorgt, ist dass ich schon vor 1 Woche von 2,5 auf 1,25 mg Thiamazol täglich reduziert habe, aber mein TSH immernoch steigt. Während mein FT4 sich kaum geändert hat, also an der Untergrenze blieb, ist mein FT3 plötzlich nach oben geschnellt (2,63 auf 4,36). Was mag das bedeuten? Kann das eine Schwankung sein? Ich bin jetzt im Urlaub und kann meinen Hausarzt nicht fragen. Noch weiter reduzieren geht kaum...

    05.06.2019

    FT3/PG/ml 2,63 (Ref 2,0 - 4,4)
    FT4PG/ml 10,30 (Ref 9,3 - 17,0)
    TRAK 1,19
    TSH 6,83 (Ref 0,3-3,5)

    ---

    Neue Werte (11.06.2019)

    FT3/PG/ml 4,36 (Ref 2,0 - 4,4)
    FT4PG/ml 9,90 (Ref 9,3 - 17,0)
    TSH 7,25 (Ref 0,3-3,5)

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.365

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Dein ft4 ist so niedrig, dass Dein Körper versucht den Mangel durch vermehrte T3 Umwandlung auszugleichen. Ich würde in Deiner Situation, die 1,25mg nur noch alle 2 Tage nehmen und nach dem Urlaub mit dem Arzt über eine Kombitherapie sprechen. Das bedeutet, dass man mit LT den Mangel ausgleicht und die Therapie somit weiterführen kann.

  7. #17
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.19
    Beiträge
    11

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Danke für die Antwort.
    Macht es überhaupt Sinn, eine Therapie weiterzuführen, in der ich ein Mittel einnehme was eine UF verursacht, um die UF dann zeitgleich durch ein anderes Medikament aufzuheben?
    Leider kann ich mit meinem Endo erst im August sprechen, und den Termin habe ich im März gemacht (bisher schreibt er mir immer einen Einzeiler unter die Blutergebnisse, mehr Infos oder Rat bekomme ich nicht).
    Mein Hausarzt weiß leider nicht so viel darüber aber er meinte, wenn ich auf 1,25 - 0 im Wechsel runtergehe und ich dann immernoch eine UF habe solle ich es ganz lassen da meine TRAK ja auch so niedrig sind, was für einen Rückzug des MB spricht und diese dauerhafte UF nicht gut ist.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.365

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Um so kuerzer die Therapie um so höher die Rezidivrate. Und solange die TRAK positiv sind, sollte die SD ausgebremst werden. Heisst halt die SD wird runter gefahren und der Mangel an SD Hormonen wird künstlich ausgeglichen, bis die TRAK sicher über mehrere Wochen negativ sind.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •