Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.19
    Beiträge
    13

    Standard Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Hallo,

    ich habe seit November 2018 die Diagnose Basedow - laufe aber seit August 2018 damit herum. Es ging mir sehr schlecht, mehrfach Notaufnahme (herzrasen zittern, muskelschwäche), bis man es endlich erkannte.

    Leider geht es mir weiterhin schlecht. Momentan irres Kopfweh und Sinusitis (die Sinusitis fing zeitgleich mit den Basedow Symptomen an). Dazu momentan ganz schlimme Depressionen, und Gefühlszustände, Pickel, Hautausschläge, Haarausfall.

    Mein Puls liegt bei 75 - 85. Etwas hoch für mich aber okayish. Ich versuche, viel ruhigen Sport zu treiben (spazieren, schwimmen)

    Leider kann ich mit meinem "Endo" kaum sprechen - der zieht nur Blut und dann auf dem Brief den er mir schickt steht was ich weiter tun soll. Nächster Termin im August. Mein Hausarzt sagt, alles wäre sehr gut soweit.

    Was mich aber am meisten irritiert, ist dass mein TSH hoch bleibt, obwohl ich mit dem Thiamazol immer weiter runter gehe und nun bei 2,5 mg am Tag liege. Heute bekam ich ich den Wert 6,83 (ich bestand dann auf eine nochmalige Untersuchung der T3 und T4, das erhalte ich morgen, ich habe immer das Gefühl die Ärzte prüfen so wenig Werte wie möglich).

    Ich fühle mich sehr allein gelassen, und es geht mir schlecht. Besonders psychisch.

    Hier meine Werte:
    Leider verrutschen sie immer wenn ich es poste - kann ich das irgendwie als Grafik anhängen?

    Datum Dosis Thiamazol

    29.11.2018 20 mg FT3/PG/ml 13,5 FT4PG/ml 44,60 TRAK 5,17 TSH 0

    20.12.2018 20 mg FT3/PG/ml 3,80 FT4PG/ml 12,10 TRAK 3,61 TSH 0

    03.01.2019 20 mg FT3/PG/ml 3,60 FT4PG/ml 9,50 TRAK 3,3 TSH 0

    23.01.2019 15 mg FT3/PG/ml 2,65 FT4PG/ml 7,40 TRAK 3,03 TSH 0,56

    11.02.2019 10 mg FT3/PG/ml 2,63 FT4PG/ml 6,80 TRAK n.V. TSH 7,27

    23.03.2019 7,5 mg FT3/PG/ml 2,80 FT4PG/ml 9,20 TRAK n.V. TSH 2,43

    10.04.2019 2,5/5 mg FT3/PG/ml 2,90 FT4PG/ml 10,90 TRAK 1,07 TSH 6,31

    07.05.2019 2,5 mg FT3/PG/ml 2,94 FT4PG/ml 10,00 TRAK 1,24 TSH 5,32



    Ref FT3/PG/ml 2,0 - 4,4
    Ref FT4PG/ml 9,3 - 17,0
    Ref TSH 0,3-3,5
    Geändert von FranziskaMurmann (04.06.19 um 17:55 Uhr)

  2. #2
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    06.05.19
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    19

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Ich habe selber erst seit vier Wochen die Diagnose MB. Kann also nichts zu den fachlichen Dingen sagen, wollte an dieser Stelle aber anmerken, dass ich mit meinem Endokrinologen in Berlin bis jetzt sehr zufrieden bin. Die Kommunikation ist gut. Ich kann dir gern sagen welcher, wenn du mich anschreibst. Ich darf ihn hier nicht nennen. Sorry an die Moderatoren!

    LG und alles Gute erstmal!
    Geändert von bluelily (04.06.19 um 14:58 Uhr)

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.408

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Du hast teils lange Abstände, z.B. 11.2. zum 23.3. Da war es Glück, dass die Werte nicht schlechter waren.

    Deine TRAK sind mittlerweile weit gesunken, das ist an sich sehr gut. Daher hat auch die niedrige Dosis noch eine spürbare Wirkung und kann deine freien Werte und deine Energie etwas bremsen.

    Was war nach dem 7.5. - durftest du da nicht weiter reduzieren? Wäre bei einem TSH von 5 schon drin gewesen.

  4. #4
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.19
    Beiträge
    13

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Tja, das mit den Abständen ist echt blöd. Für mich ist es immer ein Akt, an Blutwerte zu kommen. In dem Falle hatte mein Endo plötzlich nur Leberwerte abgenommen - und das habe ich natürlich erst gemerkt als die Ergebnisse kamen. Warum, weiß ich nicht. Und da muss ich schon einen Termin 4 Wochen zuvor für eine Blutabnahme anfragen. Danach bin ich halt zwischendurch immer zum Hausarzt, aber da gab es heute genau das gleiche. Nur den TSH Wert kenne ich jetzt, "das ist doch ein Schilddrüsenwert" - den Rest habe ich jetzt noch einmal angefragt.
    Ich nehme so lange 2,5.
    Kann man da noch weiter runter reduzieren? Also die 5-er Tabletten 4-teilen? Oder gibt es noch kleinere Tabletten?

    Oder kann es sein dass der hohe TSH Wert auf etwas anderes hindeutet? Meine Schwester hat Hashi - sie meinte bei ihr begann es auch mit einer ÜF.

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.577

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Du kannst 1,25mg täglich versuchen oder 2,5mg alle 2 Tage. Dein TSH ist wahrscheinlich durch den niedrigen ft4 Wert so hoch.

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.19
    Beiträge
    13

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Vielen Dank

    Ich habe jetzt meine neuen Werte:

    05.06.2019

    FT3/PG/ml 2,63 (Ref 2,0 - 4,4)
    FT4PG/ml 10,30 (Ref 9,3 - 17,0)
    TRAK 1,19
    TSH 6,83 (Ref 0,3-3,5)

    Ich nehme jetzt 2,5 / 0 im täglichen Wechsel.

    Meine Fragen:

    Wie ist eigentlich der Referenzwert der TRAK? Bei meinem Hausarzt steht "TSH Rezeptor: 0,92- 1,75". Mein Endo sagte (ich hatte erst ein Gespräch mit ihm am Anfang), dass TRAK am besten gar nicht vorhanden sein sollte.

    Ich habe seit 2 Monaten extreme Kopfschmerzen und seit ich Basedow habe zeitgleich eine Sinusitis. Kann das zusammenhängen? Ich hatte Anfangs auch sehr geschwollene Augen, da habe ich auf eine EO getippt, aber mein Augenarzt findet keine Anzeichen einer EO.

    Lieben Dank.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.577

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Klar ist es am besten wenn die TRAK möglichst niedrig sind. Aber es gibt unterschiedliche Messmethoden mit unterschiedlichen Referenzbereichen.
    Nun zu der anderen Frage. Die Nasennebenhoelen liegen in unmittelbarer Nähe der Augenhöhen. Ich habe immer mehr Augenprobleme wenn die NNH entzündet sind. Die Kopfschmerzen wuerde ich eher der Sinusitis zuordnen. Ist Dein AA auf EO spezialisiert?

  8. #8

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Ich kann Franziska zwar keine Hilfe anbieten, aber durch ihren Beitrag beschleicht mich wieder die Angst wegen meiner immer noch hohen TRAk von über 40 trotz Total OP, vor der OP zeitweise über 180. Angst, dass mich immer noch die EO erwischen kann und die Ungewissheit, welche TRAK das sind. So viele Probleme wie zB hier Franziska kenne ich nicht.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.577

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Mir sind die TRAK auch erhalten geblieben. Zwar nicht so hoch wie bei dir, aber immer noch 2stellig. Die Hoe ist aber auch nicht unbedingt Maßstab für die schwere des Verlaufs.
    Franzis TRAK sind aber schon schön niedrig. Nur aus eigener Erfahrung kann ich sagen das die Kombi EO und Sinusitis sehr belastend ist..

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.408

    Standard AW: Erbitte Hilfe zu meinen Werten - es geht mir nicht gut

    Zitat Zitat von Carlinchen Beitrag anzeigen
    Angst, dass mich immer noch die EO erwischen kann und die Ungewissheit, welche TRAK das sind.
    Du meinst, ob sie aktiv sind? Vielleicht kannst du irgendwo den TSI-Wert messen lassen, dann weißt du mehr.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •