Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Thema: Jod in der Schwangerschaft bei MB

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.163

    Standard AW: Jod in der Schwangerschaft bei MB

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen

    Wie oft bist du schwanger gewesen mit einem MB in Remission und mit einem Rezidiv in der Stillzeit?
    Wenn das der Maßstab wäre, könnten wir den Thread womöglich dicht machen.

    Sei mir bitte nicht böse, aber manche hier erwarten kostenfreie Beratung, wenn sie Probleme haben.
    Ja, aber die gibt es nicht immer sofort. Hier schaut man rein, wenn man Zeit und Lust hat. Du weißt außerdem gar nicht, ob es den Ratsuchenden so pressiert wie du hier suggerierst.

    Durch deine wiederholten Hinweise, dass hoffentlich bald wer von der MB-Fraktion kommt, bringst du Unruhe rein und forderst quasi einen Express-Service. Bei mir gibt es den nicht, nicht mal gegen gutes Geld.

    Und Panna hilft hier wirklich viel, aber die muss auch mal schlafen oder an die frische Luft.
    Geändert von Irene Gronegger (02.06.19 um 23:06 Uhr)

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    11.906

    Standard AW: Jod in der Schwangerschaft bei MB

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen
    Wenn das der Maßstab wäre, könnten wir den Thread womöglich dicht machen.



    Ja, aber die gibt es nicht immer sofort. Du weißt auch gar nicht, ob es den Ratsuchenden so pressiert wie du hier suggerierst.

    Durch deine wiederholten Hinweise, dass hoffentlich bald wer von der MB-Fraktion kommt, bringst du Unruhe rein und forderst quasi einen Express-Service. Bei mir gibt es den nicht, nicht mal gegen gutes Geld.
    Also bitte, echt jetzt?

    Du hast dich gemeldet, KarinE. auch, wo liegt das Problem?

  3. #33
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.828

    Standard AW: Jod in der Schwangerschaft bei MB

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen

    Und Panna hilft hier wirklich viel, aber die muss auch mal schlafen oder an die frische Luft.
    Ich helfe hier sehr gerne, das gibt auch mir viel. Aber ich bin es müde, irreführende Falschaussagen* im MB-Forum am laufenden Band zu korrigieren. Ich tu es ja schon seit Jahren, aber in letzter Zeit nimmt das überhand. Wenn ich, wie in letzter Zeit, einen Großteil meiner Energie für die Korrektur solcher Falschaussagen einsetzen muss, geht das irgendwann nicht mehr. Das ist einfach Ressourcenverschwendung, das raubt Nerven und frustriert am laufenden Band.

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen

    ... ja, in einem Forum schreibt jeder, der gerade dazu Lust hat.
    Es ist bekannt, dass hier inhaltlich nicht moderiert werden kann. Aber wenn dieser Umstand zum Verlust jeglicher Hemmschwelle bei der Erteilung irreführender "Ratschläge" führt, für deren "Rechtfertigung" eine zu lange Reaktionszeit herhalten muss (auch bei 20 Minuten!), dann ... ist da schon irgendwie etwas schief.
    Geändert von panna (03.06.19 um 08:05 Uhr) Grund: *nicht zu verwechseln mit "unterschiedlicher Meinung" o.ä., über die man diskutieren kann

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.163

    Standard AW: Jod in der Schwangerschaft bei MB

    Donna, wenn du das nächste mal das Begrüßungskomitee machen willst, weil die Leute mit Ahnung nicht schnell genug sind, dann verweise die Neuen doch bitte auf Pannas Einführungsbeitrag und auf das Buch von Dr. Brakebusch.

    Und zum Plaudern über eigene Erfahrungen mit Essen würde sich eigentlich das Blog anbieten, das du jederzeit eröffnen kannst. Dass Fleisch in Sachen Jod problematischer ist als Sushi, ist jedenfalls Unsinn.
    Geändert von Irene Gronegger (03.06.19 um 00:38 Uhr)

  5. #35
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.05.19
    Beiträge
    16

    Standard AW: Jod in der Schwangerschaft bei MB

    Ich habe noch ein paar Sachen in meinem Profil ergänzt, u.a. die Sono Befunde.
    Ich verstehe dass es anstrengend ist, wenn man alles mühsam erfragen muss, dennoch bitte ich darum mir kurz mitzuteilen, falls noch Werte von Verlaufskontrollen o.ä. von Interesse sein sollten.

    Was mir beim Durchlesen der Arztbriefe aufgefallen ist: bereits am 29.06.18 habe ich bei meinem Endo über UF- Symptome geklagt, die Werte waren m.E. vergleichbar mit den aktuellen. Das Problem für mich ist immer, dass beim Gespräch mit dem Arzt die aktuellen Werte ja noch nicht vorliegen. Diese und etwaige Therapieanweisungen und Rezepte bekomme ich immer 1-2 Wochen später als Arztbrief mit der Post. Wenn etwas Dringendes ist, werde ich vom Arzt angerufen sobald die Befunde da sind. Das war allerdings zum Glück schon länger nicht mehr der Fall. Unterm Strich muss ich denke ich proaktiver werden und meinen Arzt nach Erhalt der nächsten Befunde anrufen, nochmals die Symptome ansprechen und fragen "ob man da was machen kann".

    Nochmals danke an alle die versuchen mir zu helfen!

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.414

    Standard AW: Jod in der Schwangerschaft bei MB

    Manchmal lohnt es sich auch für den Arzt einen weiteren Weg auf sich zu nehmen. Bin auch mit hochnormalen TSH und niedrigen freien Werten vom Endo nach Hause geschickt worden mit der Empfehlung doch bitte meine Ernährung umzustellen, da mein Cholesterin hoch war. Dazu muss man wissen, dass Cholesterin ein wichtiger Hormonbaustein ist, also vom Körper benötigt wird und der Körper dies auch selbst herstellt. Mit der Ernährung kann man da minimal was beeinflussen.

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.163

    Standard AW: Jod in der Schwangerschaft bei MB

    Zitat Zitat von Animagus Beitrag anzeigen
    Das Problem für mich ist immer, dass beim Gespräch mit dem Arzt die aktuellen Werte ja noch nicht vorliegen. Diese und etwaige Therapieanweisungen und Rezepte bekomme ich immer 1-2 Wochen später als Arztbrief mit der Post. Wenn etwas Dringendes ist, werde ich vom Arzt angerufen sobald die Befunde da sind.
    Zwei Wochen finde ich bei Schwangeren sowie bei Basedow zu lange.

    Ich kenne es von einer Endo-Praxis so: Man geht zur Blutentnahme (mit oder ohne Arzttermin) und vereinbart schon vorher einen telefonischen Besprechungstermin, rund eine Woche später. Dann kann man den Arzt nach Werten fragen oder sie sich nachher ausdrucken / mailen lassen.

    Wenn der Endo bei dir in der Nähe ist: Kannst du nicht direkt zur BE und das Resultat eine Woche später mit dem Arzt besprechen (am Telefon oder in der Praxis)? Klar ergibt es sich manchmal in der Sprechstunde, was gemessen werden muss, aber vieles ist auch Routine.

  8. #38
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.05.19
    Beiträge
    16

    Standard AW: Jod in der Schwangerschaft bei MB

    Hallo,

    Danke für die Ideen, Fahrzeit ist 50 Min pro Strecke. Leider ist das so deren System in der Schilddrüsenambulanz, dass die Blutabnahme immer am selben Tag ist wie die US.
    Alternativen zu dieser Ambulanz habe ich eher keine, hier in der Gegend gibt es kaum niedergelassene Endos und da die Ambulanz zu der Uniklinik gehört an der auch mein Gyn tätig ist (und zu der auch Pädiatrie und Neonatologie gehören) findet so ein besserer Interdisziplinärer Austausch statt was mir extrem wichtig ist falls ich schwanger werde. Alles andere verursacht eher unnötiges Chaos meiner Erfahrung nach. Da weiß dann noch mehr die eine Hand nicht was die andere tut bzw. getan hat.
    Ich könnte innerhalb der Ambulanz natürlich jederzeit den Arzt wechseln, darüber denke ich grade nach, aber das ändert am o.g. System wegen den Blutabnahmen natürlich nichts. Ich werde mir anders behelfen müssen und mehr hinterhertelelefonieren.
    Noch zur Klärung: Als ich noch in der manifesten ÜF war durfte ich noch am Nachmittag nach der Blutabnahme anrufen und die Werte direkt vom Arzt erfragen und auch gleich ob ich die Hemmerdosis anpassen soll. Das hat schon gepasst meiner Meinung nach. Was ich auch gut finde ist dass Schwangere und Mütter mit Babies oder Kleinkindern immer so schnell wie möglich drankommen, Wartezeit ist sonst tw. 1-2 h.

    Edit: also 1-2 Wochen dauert es bis der Arzt den Arztbrief geschrieben und verschickt hat. Es war schon auch meine eigene Bequemlichkeit, dass ich inzwischen nicht mehr anrufe um die Werte zu erfragen, verboten hat mir das bisher niemand. Ich habe mir vorgenommen in Zukunft ein unbequemerer Patient zu werden
    Geändert von Animagus (03.06.19 um 13:11 Uhr)

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.365

    Standard AW: Jod in der Schwangerschaft bei MB

    Ein guter Vorsatz, unbequem zu sein, aber besser in der Verbindung gut aufgeklärter Patient. Ich habe mit meinem Endo die Abmachung 1 Woche vor dem Arzttermin ins Labor. Macht er nicht automatisch bei allen.

  10. #40
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.05.19
    Beiträge
    16

    Standard AW: Jod in der Schwangerschaft bei MB

    KarinE, sicher, unbequeme und schlecht informierte Patenten sind einfach nur ein Ärztealptraum Aber deshalb frag ich ja hier damit ich möglichst gut informiert bin.
    Solange ich in Remission bin und Kontrollen nur max alle 6 Wochen habe wäre was du beschreibst eine Verbesserung meiner Situation, ja. Bei einem Rezidiv post partum (oder noch schlimmer natürlich während der Schwangerschaft) mit Kontrollen alle 2 Wochen würde ich nicht nochmal jede Woche extra zur Blutentnahme hinfahren wollen. Habe da ja leider schon Erfahrung.
    Ein gangbarer Weg wäre evtl. noch BE bei HA eine Woche vorher, würde ich mit Baby aber ehrlich gesagt auch nicht unbedingt wollen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •