Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 43

Thema: Jod in der Schwangerschaft bei MB

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.05.19
    Beiträge
    16

    Standard AW: Wann L-Thyroxin bei MB?

    Hallo,
    Ja, das ist mir bewusst. Dass sie im Februar im Referenzbereich waren muss aber nicht heißen dass sie es auch jetzt noch sind. Das kann natürlich nur eine Blutuntersuchung zeigen, diese werde ich baldestmöglich durchführen lassen. Vitamin D wird regelmäßig mitbestimmt und ist im Referenzbereich.
    Vielleicht muss ich meine Frage umformulieren damit verständlich wird, was ich wissen möchte: Ist es möglich bei MB in Remission bei z.B. leicht erhöhtem TSH aber freien Werten im unteren Referenzbereich in Kombination mit UF- Symptomen LT einzunehmen oder kann dies den Krankheitsverlauf negativ beeinflussen?

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.029

    Standard AW: Jod in der Schwangerschaft bei MB

    Hallo Animagus,

    Du bist noch nicht schwanger, oder?

    Ich denke, der Jodbedarf in der SS soll deine kleinste Sorge sein.

    Ich habe auch im anderen Thread vergeblich nach TRAK gesucht.
    Werden sie bei dir gar nicht kontrolliert?

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.029

    Standard AW: Wann L-Thyroxin bei MB?

    Hallo Animagus,

    Könntest du nicht deine beiden Threads zusammenführen?
    Dafür bitte auf Kontakt klicken und die Moderation anschreiben.

    Auch ein bisschen Vorgeschichte im Profil wäre nicht verkehrt.

    Denn wenn ich so deine Werte sehe und von deinem KiWu weiß, würde ich bei einer Hashi sagen, los, nimm LT.

    Aber bei einem MB in Remission wird sich kaum jemand dies trauen, ob User oder Arzt.
    Es sei denn TRAK sind positiv und du hast Probleme mit den Augen.

    Aber da musst du etwas mehr mitteilen.

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.05.19
    Beiträge
    16

    Standard AW: Jod in der Schwangerschaft bei MB

    Hallo,

    danke, nein ich bin noch nicht schwanger. Doch, die TRAK werden kontrolliert, halt nicht jedes mal. Ich kann nach der Arbeit mal die letzte BU mit TRAK raussuchen.
    Vielen Dank an alle für die Infos!

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.05.19
    Beiträge
    16

    Standard AW: Wann L-Thyroxin bei MB?

    Hallo,

    Ok kein Problem, mache ich heute gleich nach der Arbeit.

    Danke!

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.05.19
    Beiträge
    16

    Standard AW: Wann L-Thyroxin bei MB?

    Ich habe eine Zusammenfassung in mein Profil geschrieben mit den letzten TRAK und den Diagnosen der beiden Augenuntersuchungen. Habe natürlich noch viel mehr Laboruntersuchungen, falls etwas spezielles von Interesse ist füge ich es gerne noch ein.

    Was ist denn der Grund warum sich Ärzte (resp.Forumsmitglieder) scheuen würden, mir LT zu verschreiben bzw. zu empfehlen, entsprechende Notwendigkeit vorrausgesetzt? Während der Schwangerschaft habe ich aufgrund eines TSH über 2.5 LT verordnet bekommen und es hat niemand mit der Wimper gezuckt ob meiner Diagnose MB.

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.503

    Standard AW: Wann L-Thyroxin bei MB?

    Was sagt denn deine FA zum Thema Schwanger werden mit den Werten? Vlt. ist sie besser informiert und verschreibt schon mal eher LT gerade bei deiner Vorgeschichte mit MB.

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.231

    Standard AW: Wann L-Thyroxin bei MB?

    Zitat Zitat von Animagus Beitrag anzeigen
    Vielleicht muss ich meine Frage umformulieren damit verständlich wird, was ich wissen möchte: Ist es möglich bei MB in Remission bei z.B. leicht erhöhtem TSH aber freien Werten im unteren Referenzbereich in Kombination mit UF- Symptomen LT einzunehmen oder kann dies den Krankheitsverlauf negativ beeinflussen?
    Thyroxin beeinflusst die Schilddrüsenwerte, nicht die Autoimmunerkrankung. Und wenn doch, dann eher günstig, weil bei niedrigerem TSH auch die Jodaufnahme der Schilddrüse sinkt.

  9. #19
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    30.05.19
    Beiträge
    16

    Standard AW: Wann L-Thyroxin bei MB?

    Hallo,

    mein Frauenarzt findet die Schilddrüse gut eingestellt, mehr muss ich wohl nicht sagen.
    Ich bin nicht wirklich darauf angewiesen, dass mir jemand LT verschreibt, ich könnte mir das selbst "verschreiben" , nur bei den Wertekontrollen wäre ich auf die Kooperation eines Arztes angewiesen. Mir hat aber noch niemand die Frage beantwortet warum sich mein SD-Arzt nicht trauen würde mit LT zu verschreiben. Dafür muss es ja Gründe geben?
    Mein momentaner Plan ist, die Kontrolle wenn möglich vorzuziehen und meinem Arzt dann die UF Symptome zu schildern und ihn direkt zu fragen, ob ich LT nehmen kann. Ich hätte halt gerne vorab ein paar Infos, z.B. warum das so heikel ist, wie häufig ich die Werte kontrollieren lassen sollte etc.

    Edit: Danke Irene, das klingt sehr einleuchtend.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.503

    Standard AW: Wann L-Thyroxin bei MB?

    Manchmal liegt es auch einfach am Arzt. Im Punkto SD gibt es zwei Lager.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •