Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Schilddrüsendiagnostik TcTU leicht erhöht Ursache?

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.05.19
    Beiträge
    4

    Standard Schilddrüsendiagnostik TcTU leicht erhöht Ursache?

    Hallo ihr lieben,
    Vor 2 Wochen hatte ich Szintigraphie und nun kam die Duagnose:

    eine Struma Nodosa mit Gesamtvolumen von 40 ml. Recht zentral echogleiche Knoten bis 1,2 cm, links teils zystisch degenerierter Knoten 1,0x0,6,x1,1 cm sowie kleinknötige Läsion.

    Tc Uptake war erhöht 2,5%

    Schilddrüsenwerte

    TSH basal 1,2 mU/I Norm (0,55-4,8)
    fT3 - 3,53 ng/l Norm (2,30 - 4,20)
    fT4 - 14,00 ng/l Norm (8,90 - 17,6)

    Anti -TPO <28,0 IU/ml Norm (<60)
    TRAK < 0,10 IU/l Norm (<0,10)

    Beurteilung: deutlich rechts vergrößerte Schilddrüse mit knotigen Veränderungen ohne szintnigraphischen Hinweis auf kalte Knoten oder fokale Autonomie. Keine Autoimmunerkrankung. Euthyreose. Bei deutlich erhöhen TcTU besteht der Verdacht auf disseminierte Schilddrüsenautonomie. Sicherheitshalber empfehle ich daher eine Suppressionszintigraphie.(erst im nächsten Quartal möglich) Größere Jodmengen müssen bis dahin gemieden werden. Cave KMI.

    Jetzt habe ich meinem Hausarzt Fragen gestellt wo er mir nicht helfen kann.

    Wie ich erfahren habe, nimmt man L-Thyroxin in hohen Dosen vor der Suppressionsszintigraphie. Ich lese von 150 -200 Dosis L-Thyroxin. Das Zeug in solchen hohen Dosen haut mich weg.

    Ich habe bereits im 2013 wegen der Schilddrüsenvergrößerung Jodthyrox 100 verschrieben bekommen. Nach 3 Tagen Einnahme landete ich mit Kreislaufkollaps im Krankenhaus. Hatte alle Überfunktionssymptome und ich dachte ich überlebe es nicht.

    Davor wurden mir Jodtabletten verschrieben, nach 10 Tagen fühlte ich mich sich unwohl, kribbeln in Händen, erhöhter Puls, niedriger Blutdruck.

    Was kann sonst den Uptake erhöhen? Heißt es, ich soll jetzt Jod Tabletten , auf jodhaltige Nahrung verzichten??

    Jetzt an Freitag, war ich bei anderen Nuklearmediziner zum MRT. Sie machte auch noch Szintigraphie ohne was mir reinzuspritzen, Sie machte noch CT, Sonographie das ganze program um wahrscheinlich ihren Umsatz zu machen. Ende Juli machte sie mir einen Termin zu MIBI Szintigraphie, obwohl sie meine Szinti Diagnostik gesehen hat.
    und sagte , entweder Tabletten oder OP.. ich sagte mit op will ich noch warten. Sie hat mir L-Thyroxin Henning 75 verschrieben.

    Nun seit Anfang April ging es mir sau schlecht:
    Gerötete Haut/Gesicht ,
    Hautflecken am Hals, Gesicht, Rücken
    Brennende Oberlippe, dachte an Lippenherpes
    brennendes Gefühl -lag einige Tage unter nassen Handtüchern,
    Ziehen im Hals links, heissere Stimme
    Von 6.4 bis 15 Mai leicht erhöhtes Fieber 37,5 - bis 38,0
    Mundteockenheit, Harndrang
    Frieren, brennen, konnte keine Temperatur finden.
    Konzentrationstörungen,
    Starke Bindehautentzündung, morgens verschwommen sehen,
    Gesichtslähmung links nach aufstehen
    Herzrasen, niedriger Blutdruck
    Muskel/Gelenkschmerzen schulter/Nacken /Knie links
    Und ich war im KH, laufe vom Arzt zu Arzt und mir könnte keiner helfen. Blutwerte alle in Ordnung.
    Schlaganfall/Tumore im Hirn wurden im KH ausgeschlossen. Dann bei Ärzten: Herpes Zoster, Borreliose, Lupus wurde ausgeschlossen. Ein Hautarzt hat keine Ahnung, ein anderer tippte auf Nesselsucht. Allergie Test war jedoch negativ. Nun kam die Struma Nodosa und weitere Untersuchungen.

    Mein TSH basal
    Seit April meine Blutwerte:
    12.4.19 TSH Basal 1.8 Krankenhaus
    23.4.19 TSH Basal 1.6 Hautarzt
    07.5.19 TSH Basal 1.4 Internist
    10.5.19 TSH Basal 1.2 Strahleninstitut

    15 Mai haben sich viele Symptome verbessert. Von Ärzten nichts verschrieben bekommen. Ich bin immer noch rot am Gesicht, bin warm aber ich friere und brenne nicht mehr, stehe nicht mehr so verquollen aus, meine Augen haben sich etwas gebessert. Bin wieder klarer im Kopf.
    Habe mir eigene Therapie gemacht
    Natronkur
    Vitamin C, Vitamin D3, B 12, Magnesium +B6, Eisen, Zink, Omega 3, 1-2 Knoblauch Zehen täglich, meide Jod. Da ich vermute, da ich davon krank bin.
    Für Nacken Aconit Schmerzöl
    Für Gelenke Teufelskralle hilft mir gut

    Ich komme langsam zu Heilung.

    Und jetzt soll ich L- thyroxin nehmen die sie mir verschrieben hat? Suppressionsszintigraphie dann noch MIBI Szintigraphie ? Ich weiß es nicht mehr weiter.
    Was sagt ihr dazu? Hat jemand mit normalem Schilddrüsenwerten eine Suppressionsszintigraphie gemacht? Wie hat jemand solche hohen Dosen vertragen? Könnte mein Uptake durch Jod erhöht sein?

    Es wäre toll, falls jemand mit helfen könnte.

    LG Verla
    Geändert von Verla (27.05.19 um 00:50 Uhr)

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.219

    Standard AW: Schilddrüsendiagnostik TcTU leicht erhöht Ursache?

    Sag mal Verla, 40ml sind schon ein ausgewachsener Kropf. Stört dich die Größe nicht?

    Dein Uptake ist mit 2,5% erhöht, was entweder von Jodmangel, oder von autonomen Adenomen spricht – sagt Wikipedia.

    Lies dich bitte ein – im zweiten Fall wird wirklich ein Suppressionszintigram empfohlen.

    Ich würde eher die große SD entfernen lassen, oder zumindest den rechten Lappen.

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.05.19
    Beiträge
    4

    Standard AW: Schilddrüsendiagnostik TcTU leicht erhöht Ursache?

    Vielen Dank für deine Antwort,
    Die Schilddrüse ist nicht mal nach außen sichtbar und bis jetzt hat sie mich nicht gestört. Hormone sind auch immer in Ordnung gewesen.
    Ich vermute langsam auch, dass es die Schilddrüsenautonomie sein könnte, weil ich so ziemlich schlecht auf Jod Tabletten wie auf L-Thyroxin reagiere.
    Ich würde gerne die Suppressionsszintigraphie machen, aber ich traue mich kaum wegen der hohen Dosis von L-Thyroxin Einnahme. Das könnte mir schaden.
    Muss evtl noch einen Endokrinologen finden, der mir weiter helfen könnte, aber auf ein Termin kann ich über ein paar Monate warten ��


    Ich habe heute nur ein Viertel von L-Thyroxin 75 genommen um zu testen wie ich darauf reagiere. Habe leichte Kopfschmerzen, Bauchschmerzen und der Puls war schon leicht erhöht. Sonst fühle mich ok..Sie hat mir die Tabletten verschrieben, damit der Kropf nicht weiter wächst.

    Ich warte noch ab , welche Ergebnisse noch kommen.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.219

    Standard AW: Schilddrüsendiagnostik TcTU leicht erhöht Ursache?

    Hallo Verla,

    In diesem Unterforum wird dein Thread von nur wenigen gesehen.
    Klicke bitte auf Kontakt und lass ihn von der Moderation verschieben entweder in Hashimoto Thyreoiditis, oder in Anderes zu HT und MB.

    Da melden sich hoffentlich mehr.

    LG Donna

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.17
    Beiträge
    268

    Standard AW: Schilddrüsendiagnostik TcTU leicht erhöht Ursache?

    Hallo Verla,

    ich sollte bei leicht erniedrigtem TSH und normalen freien Werten auch mal ein Suppressionsszinti gemacht bekommen. Hab dazu 100 LT verschrieben bekommen. Nach 3 Tagen flogen die Tabletten in die Ecke. Ich hatte solche ÜF Symptome, das ging gar nicht. Meine SD hat dann auch noch die nächsten 20 Jahre einwandfrei funktioniert.

    LG

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.219

    Standard AW: Schilddrüsendiagnostik TcTU leicht erhöht Ursache?

    Zitat Zitat von Luise67 Beitrag anzeigen
    Hallo Verla,

    ich sollte bei leicht erniedrigtem TSH und normalen freien Werten auch mal ein Suppressionsszinti gemacht bekommen. Hab dazu 100 LT verschrieben bekommen. Nach 3 Tagen flogen die Tabletten in die Ecke. Ich hatte solche ÜF Symptome, das ging gar nicht. Meine SD hat dann auch noch die nächsten 20 Jahre einwandfrei funktioniert.

    LG
    Ah, OK, Thread erfolgreich verschoben und es meldet sich gleich eine Betroffene.

    So kann ich auch ruhig meine Meinung sagen:
    Bei vergrößerter SD werden Jod, Jodthyrox oder LT verschrieben. Bei disseminierter Autonomie ist alles das unverträglich.
    Also hast du eine echt schwierige Wahl: Entweder OP, zumindest einseitig, oder nichts tun mit strenger Jodkarenz.

    LT bei deinen Werten wird vermutlich nichts.
    Wozu auch, wenn du euthyreot bist?

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.05.19
    Beiträge
    4

    Standard AW: Schilddrüsendiagnostik TcTU leicht erhöht Ursache?

    Ach das ist lieb von euch , danke für eure Antworten, das beruhigt mich schon, dass ich intuitiv gegen ärztlichen Rat gehandelt habe, und die Tabletten erstmal nicht genommen habe, hab nur heute eine minimale Dosis von L-Thyroxin zum testen, wie ich drauf reagiere, aber das hat schon leichte Nebenwirkungen ausgelöst. Das hat mir bestätigt, dass ich es nicht vertragen werde.

    @Luise67, so war es bei mir vor ein paar Jahren, nach 3 Tagen Jodthyrox 100 Einnahme, hatte ich auch so eine heftige ÜF, dass ich im Krankenhaus gelandet bin. Das möchte ich mir nie wieder antun. Ich bin froh, dass ich noch lebe Das freut mich zu hören, dass deine Schilddrüse so viele Jahre einwandfrei funktioniert hat :-)

    @DonnaS so ist es , ich habe seit mehr als 10 Jahren eine Schilddrüsevergrösserung. Ich bekam nur Jod Tabletten oder L-Thyroxin verschrieben bekommen. Das hat bei mir nichts gebracht. Schnell zeigten sich Symptome einer Überfunktion. Nun ist der Knoten leicht über 1 cm gewachsen, deshalb wurde ich zur Szintigraphie geschickt. Und wenn ich disseminierte Schilddrüsenautononie habe, bleibt mir nichts übrig als OP?
    Davor habe ich Angst, danach müsste ich lebenslang L-Thyroxin nehmen. Wie sieht es aus mit Radiojodtherapie? Wäre das nicht eine bessere Alternative?

    Schon merkwürdig, dass sie die Schilddrüsenautonomie mit Mitteln wie L-Thyroxin diagnostizieren wollen, wo es gerade L-Thyroxin bei dieser Erkrankung schadet. Gibt es keine andere Möglichkeit die Autonomie zu diagnostizieren? Wollen sie den Menschen damit gezielt schaden? Sie wissen genau wie gefährlich es sein kann.

    Ich vermute, dass ich eventuell im April eine Schilddrüsenentzündung haben könnte.
    Ich habe ziehen links in der Schilddrüse gespürt, da wo exakt die Zyste ist. Es zog bis zum Ohr, dadurch wurde mein Hals heiss und rot, genau wie mein Gesicht, erhöhtes Fieber, und einen Tag kam eitriger Abszess
    meine Mandeln waren ok. Habe eine Woche Penicillin V 1.5 Mega wegen der Halsschmerzen genommen, dazu Ibuprofen aber das half nicht wirklich mein Fieber zu senken. Das blöde daran ist , dass mein CRP sich auf 0.4 erhöht und erst wenn der Wert höher ist als 0.5 dann soll es eine Entzündung im Körper sein. Ich habe schon viele Krankheiten gehabt wie zb. diagnostizierte Borreliose und CRP Werte waren nie über die Normwerte.. Das hat mich viele Monate gekostet die Ursache für meine Beschwerden zu finden, weil die Ärzte dann einen nicht ernst nehmen. Sie richten sich leider zu viel nach den Normwerten, jetzt ist CRP Wert auf 0,1 gefallen und für mich bedeutet es, dass ich eine Entzündung im Körper hatte. Genau wie TSH wert, hätte ich den bei knapp 2.0 wäre das eine UF für mich. Jeder Mensch hat eigene Norm, wenn man sie kennt, weiß man wo man dran ist 😊

    Ich glaube, wenn sie mich operieren, dann würden sie die ganze Schilddrüse wegmachen. Hab jetzt noch am 26.07 eine MIBI Szintigraphie. Ich werde nur noch die MIBI machen, aber die suppressionszintigraphie lasse ich sein.😉 und solange ich auf Jod Tabletten verzichte, die Schilddrüse sich nicht weiter vergrößert und die Werte weiterhin top bleiben würde ich erst nichts machen.
    Hab irgendwo gelesen, dass die Schilddrüse ab 40 kaum weiter wächst. Ob das stimmt, werde ich selbst testen müssen
    LG

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.059

    Standard AW: Schilddrüsendiagnostik TcTU leicht erhöht Ursache?

    LT (ohne Jod) gibt man, um das Wachstum der SD zu hemmen, bzw. um die Größe zu reduzieren. Sie wächst nicht ohne einen Grund.
    Zu dem TcTU: bei meinem Radiologen lag die Obergrenze bei 5, mein Wert (3,9) galt als normal. Verstehe nicht, warum ich hier oft lesen kann, daß die Obergrenze so stark gesenkt wurde.

  9. #9
    Benutzer
    Registriert seit
    24.10.16
    Ort
    NDS
    Beiträge
    128

    Standard AW: Schilddrüsendiagnostik TcTU leicht erhöht Ursache?

    Hallo Verla,

    wenn du erstmal zuwarten willst, solltest du deine SD-Werte (TsH und fT3 und fT4) regelmäßig kontrollieren lassen. Vielleicht macht das dein Hausarzt? Kropf und erhöhter TC-Uptake kann auch Anfang von Hashimoto sein. Warum hat der Nuklearmediziner Autoimmunthyroiditis ausgeschlossen? Gibt es einen detaillierten Sonographiebefund?

    Du schreibst eingangs du hättest mal Jodthyrox bekommen und dann, du würdest kein L-Thyroxin vertragen. Hast du denn schon mal LT ohne Jod genommen? (Außer jetzt die halbe Tablette).

    Nach einem Supressionsszinti wüsstest du, woran du bist. Dafür bekommst du etwa zwei Wochen recht hohe Dosen LT und müsstest halt die Überfunktionssymptome in Kauf nehmen. Das schadet aber nicht langfristig der Schilddrüse. Gegen die Überfunktionssymptome haben im sd-krebs-Forum einige erfolgreich L-Carnitin genommen (https://m.sd-krebs.de/phpBB2/ftopic5870-0-asc-0.html), vielleicht wäre das eine Option?

    Oder, wie gesagt, unter Kontrolle zuwarten, solange der Kropf nicht stört und der Knoten nicht wächst.

    LG Ness

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.575

    Standard AW: Schilddrüsendiagnostik TcTU leicht erhöht Ursache?

    Da bist du leider in die Jodfalle getappt. Früher gab es mal den Kropf aufgrund von Jodmangel in Deutschland. Da waren wir Jodmangelland. Heute gilt das nicht mehr. Kein Wunder, dass dein Körper rebeliert.

    Lass dir zur Strumaprophylaxe LT ohne Jod verschreiben. Besser noch, such dir einen Arzt/NUK, der nicht auf dem Jodtrip ist. Deine Diagnostik ist unvollständig.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •