Seite 4 von 8 ErsteErste 1234567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 76

Thema: Neuer Befund NUK

  1. #31
    Benutzer
    Registriert seit
    11.04.19
    Beiträge
    48

    Standard AW: Neuer Befund NUK

    Hallo,

    ich schreibe mal alle Werte auf, die außerhalb des Normbereichs waren, auch was Cortisol betrifft (die Werte sind vom Herbst 2018 von der Endokrinologin):

    Gamma-GT 1,13 (< 0,70)

    Parathormon 69 (11-67)

    25-OH-Vitamin D 15,6 erniedrigt (Normbereich ist nicht mit angegeben)

    Cortisol 115 (124-662)

    hier waren die SD-Werte, wie folgt:

    Tsh 3,36 (0,27-4,20)

    ft3 5,51 (3,13-6,76)

    ft4 15,01 (12-22)

    TPO 10 (< 34)

    TG 11 (< 115)

    Die Sonografie hier widerspricht sich: Volumen des SDL rechts 4,13 ml , links 4,3, insgesamt 8,4 ml. Parenchym gering echoarm und homogen, keine Knoten. Bis auf ein leicht inhomogenes Parenchym Bild nicht typisch für eine Hashimoto Thyreoiditis.

    Der NUK hat ja aktuell eine multinodöse SD gesehen mit echoreichen Knoten.

    Das geht für mich nun ein wenig auseinander die Meinungen....

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.270

    Standard AW: Neuer Befund NUK

    Zitat Zitat von kk0581 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich schreibe mal alle Werte auf, die außerhalb des Normbereichs waren, auch was Cortisol betrifft (die Werte sind vom Herbst 2018 von der Endokrinologin):

    Gamma-GT 1,13 (< 0,70)

    Parathormon 69 (11-67)

    25-OH-Vitamin D 15,6 erniedrigt (Normbereich ist nicht mit angegeben)

    Cortisol 115 (124-662)

    hier waren die SD-Werte, wie folgt:

    Tsh 3,36 (0,27-4,20)

    ft3 5,51 (3,13-6,76)

    ft4 15,01 (12-22)

    TPO 10 (< 34)

    TG 11 (< 115)

    Die Sonografie hier widerspricht sich: Volumen des SDL rechts 4,13 ml , links 4,3, insgesamt 8,4 ml. Parenchym gering echoarm und homogen, keine Knoten. Bis auf ein leicht inhomogenes Parenchym Bild nicht typisch für eine Hashimoto Thyreoiditis.

    Der NUK hat ja aktuell eine multinodöse SD gesehen mit echoreichen Knoten.

    Das geht für mich nun ein wenig auseinander die Meinungen....
    Hallo kk,
    Zunächst solltest du uns informieren, ob weitere Erkrankungen vorliegen. Ich vermute das nämlich. Und wenn es so wäre, dann würde es erstens dir überhaupt nichts helfen, wenn man hier ohne Kenntnis davon irgendwas sagt. Und zweitens wäre es auch den Usern gegenüber nicht so ganz fair.

    Was du schreibst über die Sonos, sind nur bedeutungslose Petitessen. Willst du diskutieren oder etwas anpacken in deinem Leben? Du hast die Option, LT zu nehmen, und redest und redest. Sorry, das ist total sinnlos so.

  3. #33
    Benutzer
    Registriert seit
    11.04.19
    Beiträge
    48

    Standard AW: Neuer Befund NUK

    Hallo,

    eine/r von den Usern hatte nach Werten wie Cortisol gefragt und auch nach den Vitaminen. Das, was ich geschrieben habe, war die Antwort darauf: ja, diese Sachen wurden auch bestimmt. Deshalb hatte ich ja auch bereits erwähnt, dass Vitamin D substituiert wird. Bezüglich des Schwindels, wie besoffen sein, wurde nach dem Cortisol-Wert gefragt. Dieser ist, wie zu sehen leicht erniedrigt gewesen.

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.270

    Standard AW: Neuer Befund NUK

    Zitat Zitat von kk0581 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    eine/r von den Usern hatte nach Werten wie Cortisol gefragt und auch nach den Vitaminen. Das, was ich geschrieben habe, war die Antwort darauf: ja, diese Sachen wurden auch bestimmt. Deshalb hatte ich ja auch bereits erwähnt, dass Vitamin D substituiert wird. Bezüglich des Schwindels, wie besoffen sein, wurde nach dem Cortisol-Wert gefragt. Dieser ist, wie zu sehen leicht erniedrigt gewesen.
    Ja, aber das meinte ich nicht. Wenn du z. B. schreibst vom hohen Blutdruck, wären Zusatzinfos sehr hilfreich gewesen. Und im übrigen, du diskutierst ja schon wieder.....
    Geändert von Larina (30.05.19 um 10:30 Uhr)

  5. #35
    Benutzer
    Registriert seit
    11.04.19
    Beiträge
    48

    Standard AW: Neuer Befund NUK

    Ja, ich habe vor allem diastolisch erhöhte Blutdruckwerte, aber das hatte ich berichtet. Deshalb hatte ich ja die vorangegangenen Werte aufgeschrieben. Bis auf diesen cortisolwert, waren alle Werte auch andere wegen nebenniere okay. Also daher kommt der hohe Blutdruck nicht.

  6. #36
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    4.270

    Standard AW: Neuer Befund NUK

    Zitat Zitat von kk0581 Beitrag anzeigen
    Ja, ich habe vor allem diastolisch erhöhte Blutdruckwerte, aber das hatte ich berichtet. Deshalb hatte ich ja die vorangegangenen Werte aufgeschrieben. Bis auf diesen cortisolwert, waren alle Werte auch andere wegen nebenniere okay. Also daher kommt der hohe Blutdruck nicht.
    Ja,ja. Aber es fehlte eben die Info, ob du weitere Erkrankungen hast. Darüber lesen wir gar nichts. Aber z. B. Herz-oder-Nierenerkrankungen machen ganz typisch Bluthochdruck. Und wenn keine solche vorliegt, solltest du auch erst einmal berichten, was dein Hausarzt sagt zu dem Bluthochdruck.

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    18.07.13
    Beiträge
    9.096

    Standard AW: Neuer Befund NUK

    Der Hausarzt findet den Bluthochdruck ,, komisch" und weiß damit nichts anzufangen. Steht alles da.

  8. #38
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.07
    Beiträge
    2.261

    Standard AW: Neuer Befund NUK

    Ich würde mir noch eine zweite Meinung einholen. Das ist doch widersprüchlich, was über die Sonographie geschrieben wurde. (inhomogen, echoarm). Es gibt übrigens auch Leute, die Hashimoto haben ohne Antikörper. Dein Parathormon ist etwas erhöht, dein Cortisol zu wenig. Dazu muss der Arzt doch auch etwas sagen. Wie ist denn dein Cholesterin? Das ist bei Hashimoto häufig erhöht. Dein Vitamin D ist sehr niedrig. Das ist auch wichtig.

    Also eine zweite Meinung würde ich mir auf jeden Fall dazu anhören. Du schreibst nicht aus welcher Region du kommst, das aber könnte dir vielleicht hier helfen, Infos über Ärzte zu bekommen.

    VG

    Artista

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.471

    Standard AW: Neuer Befund NUK

    Zitat Zitat von kk0581 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich schreibe mal alle Werte auf, die außerhalb des Normbereichs waren, auch was Cortisol betrifft (die Werte sind vom Herbst 2018 von der Endokrinologin):

    Gamma-GT 1,13 (< 0,70)

    Parathormon 69 (11-67)

    25-OH-Vitamin D 15,6 erniedrigt (Normbereich ist nicht mit angegeben)

    Cortisol 115 (124-662)

    hier waren die SD-Werte, wie folgt:

    Tsh 3,36 (0,27-4,20)

    ft3 5,51 (3,13-6,76)

    ft4 15,01 (12-22)

    TPO 10 (< 34)

    TG 11 (< 115)

    Die Sonografie hier widerspricht sich: Volumen des SDL rechts 4,13 ml , links 4,3, insgesamt 8,4 ml. Parenchym gering echoarm und homogen, keine Knoten. Bis auf ein leicht inhomogenes Parenchym Bild nicht typisch für eine Hashimoto Thyreoiditis.

    Der NUK hat ja aktuell eine multinodöse SD gesehen mit echoreichen Knoten.

    Das geht für mich nun ein wenig auseinander die Meinungen....
    Habe ich vielleicht nach dem Cortisol gefragt?
    Könnte schon sein – es ist unter der Norm.
    Kann schon sein, dass du deshalb kein LT verträgst.

    Gamma-GT und diastolischer BD erhöht kommen bei UF vor.

    Mit dem PTH kann ich nichts anfangen. Probleme mit Vit. D3 und Kalzium?‎

  10. #40
    Benutzer
    Registriert seit
    11.04.19
    Beiträge
    48

    Standard AW: Neuer Befund NUK

    Hallo,

    ich melde mich mal wieder zurück. Also ich habe es jetzt nochmal bei der Hausärztin angesprochen. Sie hat ein Ultraschall gemacht und eine Fettleber festgestellt wegen des erhöhten Gamma-GT. Soll Diät machen mit wenig Kohlenhydraten und abnehmen. Das Parathormon ist wohl erhöht, wenn der Vitamin D-Spiegel erniedrigt ist.

    Das Thema SD habe ich nochmals angesprochen. Sie meinte, ich solle das LT einfach jetzt nehmen. Allerdings, weiß sie das nicht, dass ich das damals von der Endokrinologin aus schon mal probiert hatte und irgendwie hat es ja da nicht geklappt. Ich denke, dass es wirklich vielleicht mit dem Cortisol zu tun haben könnte. Stand ja ein "minus" davor auf dem Laborblatt, also war es definitiv erniedrigt. Weiß jemand, woher das kommen kann? Von Stress oder wie muss ich mir das vorstellen?

    Für mich selbst habe ich jetzt entschieden, dass ich jetzt die 4 Wochen bis zum Endokrinologen-Termin abwarte und das alles nochmal anspreche und danach mich entscheide, ob ich es nochmals probieren sollte. Schließlich hatten beide Ärzte ja gesagt, wenn ich über der Norm bin, dann soll ich es nehmen.

    Allerdings habe ich mal eine andere Frage: inwieweit spielen Schilddrüsenhormone und andere Hormone miteinander zusammen? Ich hatte ja erwähnt, dass ich Zyklusprobleme habe - also, dass ich 1 Jahre und 3 Monate - nach Pille absetzen aller 14-16 Tage meine Menstruation habe. Diesmal ist sie bisher ausgefallen und ich habe keine Menstruation bekommen. Kann es sein, dass die Sache mit dem Zyklus nicht klappt wegen der SD oder umgedreht, weil meine anderen Hormone nicht stimmen, dass die SD solche etwas höheren Normwerte hat? Kennt sich da jemand aus.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •