Guten Tag Ihr Lieben;-) ich brauche mal eurer geballtes Fachwissen.
Und zwar geht es um meinen fast 12 jährigen Sohn.
Er ist seit Monaten dauererkältet, immer kratzen im Hals, schlapp, Kopfschmerzen, Magenschmerzen, müde...
Wir waren jetzt beim Doc und waren zur Blutabnahme.
Da ich seit vielen Jahren Hashimoto habe und meine Schilddrüse fast komplett ausgebrannt ist, haben wir auch die Schilddrüsenwerte mit abnehmen lassen.
Tsh 1,87 (0,51-4,4)
Ft4 0,9 (0,98-1,63) => -12,31%
Ft3 4,17(2,56-5.01)=> 65,71%
Lt.Bericht Serumspiegel wie im Anfangsstadium einer Hypothyreose,nei Autoimmunthyreoditis,nach thyreostatischer Therapie,hereditär oder bei Jodmangel.ggf.Schilddrüsenantikörper bestimmen.
Für mich leuten alle Alarmglocken... ft3 kompensatorisch erhöht, der Körper schreit nach Thyroxin.
Und der Kinderarzt lässt anrufen und sagt, Blutwerte sind alle in Ordnung, nur Vit.D zu niedrig 20,7
Er soll jetzt 1 mal pro Monat 20.000 Dekristol nehmen.
Ich habe zu Hause Kids D3 plus K2, er wiegt 46 kg und kann dann ja ca. 4000Einheiten pro Tag nehmen.
Ich möchte jetzt gerne den Kinderarzt ansprechen, das mein Sohn Thyroxin bekommt und weitere Werte und Ultraschall gemacht werden.
Ich selber habe halt Seronegatives Hashi und es ist so schwer einen kompetenten Arzt zu finden. Das macht mich echt fertig. Was meint ihr?