Umfrageergebnis anzeigen: Kann eine zeitlich begrenzte maßvolle Hydrocortisonsubstitution eine Nebenniere regen

Teilnehmer
8. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Ja, mit geringen Hydrocortisongaben von 5 bis 10 mg kann sich die Nebenniere erholen

    3 37,50%
  • Nein, Hydrocortison schwächt die Nebennieren weiter

    5 62,50%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 3 von 7 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 68

Thema: Nebennierenschwäche bei nur einer Nebenniere

  1. #21
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.05.19
    Beiträge
    26

    Standard AW: Nebennierenschwäche bei nur einer Nebenniere

    Hallo, vielen Dank für die aufmunternden Worte. Ich hatte gestern die Situation, dass mein 6 Monate älter Sohn 1 Stunde gebrüllt hat im Auto. Ich war mit den Nerven am Ende und habe beim Ausladen des Kinderwagens Gleichgewichtsprobleme bekommen. Ich habe dann einmalig 5mg Hydrocortison genommen und der restliche Tag war ok, ich habe recht gut geschlafen und fühle mich heute ohne Cortison ganz ok, na ja ein wenig müde. Ich glaube einfach, dass meine eine Nebenniere in bestimmten Situationen überlastet wird und dann vermutlich kleine Hydrocortisongaben helfen, dass die Nebenniere dauerhaft überlastet wird. Ich vergleiche das mal mit dem Krafttraining, wenn einem der Trainingspartner beim letzten Satz minimal unterstützt, dann führt das ja auch nicht zu Muskelschwund, sondern verhindert eine Zerrung.

  2. #22
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.05.19
    Beiträge
    26

    Standard AW: Nebennierenschwäche bei nur einer Nebenniere

    Dass die Nebenniere nicht dauerhaft überlastet wird, wollte ich sagen

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    11.923

    Standard AW: Nebennierenschwäche bei nur einer Nebenniere

    Zitat Zitat von Kämpferherz1970 Beitrag anzeigen
    Hallo Larina,
    ja ich bin Jahrgang 70 und mir ist klar, dass ich nicht mehr 20 bin. Dennoch: meine über 80 Jährige Mutter ist nicht so schnell erschöpft wie ich. Während ich um 20:30 Uhr kaum noch die Augen offen halten kann, ist meine Mutter hellwach.
    Das kann nicht normal sein. Da geht auch viel Lebensqualität verloren, wenn man am Wochenende und am Feierabend nur noch halbtot auf der Couch liegen kann. Ich habe allerdings gelesen, dass extrem viele Menschen, die eine Niere gespendet haben über massive Leistungseinbussen klagen.
    Da wird von den Ärzten ja auch immer pauschal die Behauptung aufgestellt, dass man mit einer Niere genauso gut leben kann. Das stimmt definitiv nicht. Ich bin mir aber nicht sicher, ob bei Nierentransplantationen auch die Nebenniere mit transplantiert wird. Das könnte natürlich die Erklärung sein, dass sich viele Transplantierte nicht mehr leistungsfähig fühlen.
    Die Spenderfrage finde ich eine gute Idee.
    Ich überlege gerade, wo man sich darüber informieren kann.

    Wegen deiner Mutter: Vergiss bitte nicht, dass ältere und alte Menschen oft weniger Schlaf brauchen.

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    3.948

    Standard AW: Nebennierenschwäche bei nur einer Nebenniere

    Zitat Zitat von Kämpferherz1970 Beitrag anzeigen
    Hallo, vielen Dank für die aufmunternden Worte. Ich hatte gestern die Situation, dass mein 6 Monate älter Sohn 1 Stunde gebrüllt hat im Auto. Ich war mit den Nerven am Ende und habe beim Ausladen des Kinderwagens Gleichgewichtsprobleme bekommen. Ich habe dann einmalig 5mg Hydrocortison genommen und der restliche Tag war ok, ich habe recht gut geschlafen und fühle mich heute ohne Cortison ganz ok, na ja ein wenig müde. Ich glaube einfach, dass meine eine Nebenniere in bestimmten Situationen überlastet wird und dann vermutlich kleine Hydrocortisongaben helfen, dass die Nebenniere dauerhaft überlastet wird. Ich vergleiche das mal mit dem Krafttraining, wenn einem der Trainingspartner beim letzten Satz minimal unterstützt, dann führt das ja auch nicht zu Muskelschwund, sondern verhindert eine Zerrung.
    Na, sicherlich wird da nicht deine Nebenniere überlastet, sondern du.
    Aber wenn du es hinkriegst, das Hydrocortison nur unregelmäßig in besonderen Stressituationen einzunehmen, ist das vermutlich vorübergehend eine Lösung. Andere nehmen dann halt Beruhigungsmittel, Schlafmittel, Bachblüten und so. Jedenfalls wenn du es so beschränkst auf wenige Notfälle, machst du dir die Nebenniere ja nicht damit kaputt. Vielleicht kann dein Hausarzt das momentan so akzeptieren.
    Du müsstest nur die eiserne Disziplin haben, nicht ständig bei jedem Unwohlsein sofort zum Hydrocortison zu greifen und stattdessen doch überlegen, was eure Situation entschärft. Z. B. die Frage, wie krank deine Frau ist, ob ihr eine Kur helfen könnte, ob ihr eine Haushaltshilfe von der Krankenkasse bekommen könnt, ob du beruflich kürzer treten kannst. Und heute versuchst du einfach mal, zu entspannen, und darfst müde sein.

  5. #25
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.05.19
    Beiträge
    26

    Standard AW: Nebennierenschwäche bei nur einer Nebenniere

    Ja, das mach ich. Ich hab auch schon meine Arbeitszeit auf 4 Tage reduziert. Das Thema ist auch, dass mir mein Job Spass bringt, wenn da halt nicht diese ständige Müdigkeit und Schlappheit wäre.

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Andrine
    Registriert seit
    22.10.16
    Ort
    Wo Licht ist, ist Schatten, und wo viel Licht ist, ist viel Schatten.
    Beiträge
    1.286

    Standard AW: Nebennierenschwäche bei nur einer Nebenniere

    Zitat Zitat von Kämpferherz1970 Beitrag anzeigen
    Hallo Larina,
    ja ich bin Jahrgang 70 und mir ist klar, dass ich nicht mehr 20 bin. Dennoch: meine über 80 Jährige Mutter ist nicht so schnell erschöpft wie ich. Während ich um 20:30 Uhr kaum noch die Augen offen halten kann, ist meine Mutter hellwach.
    Das kann nicht normal sein. Da geht auch viel Lebensqualität verloren, wenn man am Wochenende und am Feierabend nur noch halbtot auf der Couch liegen kann. Ich habe allerdings gelesen, dass extrem viele Menschen, die eine Niere gespendet haben über massive Leistungseinbussen klagen.
    Da wird von den Ärzten ja auch immer pauschal die Behauptung aufgestellt, dass man mit einer Niere genauso gut leben kann. Das stimmt definitiv nicht. Ich bin mir aber nicht sicher, ob bei Nierentransplantationen auch die Nebenniere mit transplantiert wird. Das könnte natürlich die Erklärung sein, dass sich viele Transplantierte nicht mehr leistungsfähig fühlen.
    Ich habe vor einigen Jahren durch eine Operation eine Niere verloren, die Nebenniere auf der Seite funktioniert aber wohl noch normal.
    S. auch mein Thread zu diesem Thema mit einem für Dich ev. noch interessanten Link.
    https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...en-Nebennieren

    Grundsätzlich denke ich schon, dass ich weniger leistungsfähig bin als früher. Und ja, die Ärzte streiten ab, dass das mit dem Verlust einer Niere zusammenhängen könnte. Ob es nun vom Alter (bin Jg 71), dem Verlust einer Niere oder noch von meiner Schmerzempfindlichkeit seit dem Verkehrsunfall (all dies geschah etwa zeitgleich) herrührt ist letztendlich nicht zu klären.

    Hydrocortison wurde mir früher einmal verschrieben und ich persönlich halte nicht viel davon, hatte es damals nicht genommen.

    Meine Devise: weine über Deinen Verlust, gib Dir Zeit und starte von vorne; akzeptiere die Situation wie sie ist und mache das Beste daraus.
    Der menschliche Körper ist leider keine Wundermaschine, er hat natürliche Ressourcen, der eine mehr, der andere etwas weniger - aus denen wir das Beste machen sollen. Wie auch die natürlichen Grenzen akzeptieren.
    Mehr Energie erhalte ich v.a. durch einen gesunden Lebensstil. Da eröffnet sich dem Interessierten und Disziplinierten ja auch ein weites Betätigungsfeld. Mit Erfolgsgarantie.

    Alles Gute wünsch ich Dir und Deiner Familie!

  7. #27
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.177

    Standard AW: Nebennierenschwäche bei nur einer Nebenniere

    Zitat Zitat von Kämpferherz1970 Beitrag anzeigen
    Ja, das mach ich. Ich hab auch schon meine Arbeitszeit auf 4 Tage reduziert. Das Thema ist auch, dass mir mein Job Spass bringt, wenn da halt nicht diese ständige Müdigkeit und Schlappheit wäre.
    Wie viele Stunden schläfst du an Wochentagen?

  8. #28
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.05.19
    Beiträge
    26

    Standard AW: Nebennierenschwäche bei nur einer Nebenniere

    Ich schlafe an Wochentagen ca. 7 Stunden, wobei ich allerdings oftmals zwischen 4 und 5 Uhr morgens aufwache

  9. #29
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    06.03.13
    Ort
    anderswo - siehe Profil
    Beiträge
    5.177

    Standard AW: Nebennierenschwäche bei nur einer Nebenniere

    Früh aufwachen kann verschiedene Gründe haben, bei Depressiven kommt es oft vor.

    Ich habe es mir angewöhnt aufzuwachen und nehme dann mein LT.

  10. #30
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.05.19
    Beiträge
    26

    Standard AW: Nebennierenschwäche bei nur einer Nebenniere

    Es gibt mittlerweile Studien, die einen Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Ängstlichkeit, Panikattacken und Depressionen bei Cortisolmangel untersuchen.
    Was ist denn LT ?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •