Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Thema: Schweißausbruch nach Levothyrox Einnahme

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.676

    Standard AW: Schweißausbruch nach Levothyrox Einnahme

    Ich denke, das kommt durch das Lt.
    Das wird beim anderen Präparat nicht anders sein. Ggf liegt es vllt auch an der Dosis. Kommt drauf an, wie du dich insgesamt fühlst. Manchmal habe ich aber auch den Eindruck, das liegt an den synthetischen Hormonen. Kenne es auch.

  2. #12
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Wer zu letzt lacht, hat es nicht eher begriffen..
    Beiträge
    2.127

    Standard AW: Schweißausbruch nach Levothyrox Einnahme

    Fakt ist aber auch, dass sowohl LT als auch Thybon bioidentische Hormone sind, das heißt, es handelt sich um ganz genau die selben Hormone, die der Körper auch herstellt. Schweinehormone sind für Schweine bioidentisch aber keineswegs für Menschen, sie haben eine andere Zusammensetzung. Insofern ist es überhaupt nicht gesagt, dass Tierhormone generell bekömmlicher sind.

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Aurorasutra
    Registriert seit
    29.07.06
    Ort
    Wenn immer die Klügeren nachgeben, regieren die Dummen bald die Welt
    Beiträge
    7.074

    Standard AW: Schweißausbruch nach Levothyrox Einnahme

    Ich kenne das selbst nicht und habe es auch noch nie gehört.

    Vielleicht doch mal woanders schauen?

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.711

    Standard AW: Schweißausbruch nach Levothyrox Einnahme

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Fakt ist aber auch, dass sowohl LT als auch Thybon bioidentische Hormone sind, das heißt, es handelt sich um ganz genau die selben Hormone, die der Körper auch herstellt. Schweinehormone sind für Schweine bioidentisch aber keineswegs für Menschen, sie haben eine andere Zusammensetzung.
    Ich glaube, du verwechselst hier zwei Dinge. Nur das Mengenverhältnis der Hormone zueinander ist beim Schwein anders als beim Menschen, die Hormonmoleküle selbst sind die gleichen. (Für Thybon oder LT-Monopräparate gilt in beiden Punkten das Gleiche.)
    Das Wort "bioidentisch" ist hier falsch verwendet.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Wer zu letzt lacht, hat es nicht eher begriffen..
    Beiträge
    2.127

    Standard AW: Schweißausbruch nach Levothyrox Einnahme

    Zitat Zitat von Flamme Beitrag anzeigen
    Ich glaube, du verwechselst hier zwei Dinge. Nur das Mengenverhältnis der Hormone zueinander ist beim Schwein anders als beim Menschen, die Hormonmoleküle selbst sind die gleichen. (Für Thybon oder LT-Monopräparate gilt in beiden Punkten das Gleiche.)
    Das Wort "bioidentisch" ist hier falsch verwendet.
    Nein, ich verwechsle hier gar nichts, ich meine es so, wie ich es geschrieben habe.

  6. #16
    Benutzer
    Registriert seit
    13.04.09
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    97

    Standard AW: Schweißausbruch nach Levothyrox Einnahme

    Danke für Eure Antworten.

    Bitte versteht mich richtig.
    Es geht mir nicht darum, was "besser" ist oder warum ich das überhaupt tun will.

    Ich frage nach den begleitenden Reaktionen, jetzt bei Euthyrox, und versuche so zu klären, was für mich persönlich Sinn macht.
    Z.B. ob diese Symptome unter Euthyrox jemand kennt und sie wieder verschwinden - wenn nach welchem Zeitraum etwa - oder ob ich evtl. ein anderes Präparat probieren könnte.

    Hier im Forum ist sich wohl der Grossteil einig, dass jeder Mensch anders reagiert und es vor allem um des einzelnen "Wohlfühlgefühl" geht.

    Gibt es vielleicht jemanden, der zu den Schweinehormonen einen Teil synthetische Hormone nimmt und dem es damit gut geht?

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von samilein
    Registriert seit
    23.03.10
    Beiträge
    1.755

    Standard AW: Schweißausbruch nach Levothyrox Einnahme

    Ich versuche jetzt mal ein bisschen zwischen den Zeilen zu lesen...
    Du nimmst Schwein, möchtest aber - evtl um den T3 Anteil etwas zu reduzieren? - LT dazu nehmen statt das Schwein zu steigern?

    Es wäre schon sinnvoll wenn du uns ein paar mehr Infos geben würdest.
    Wieviel Schwein nimmst du? Seit wann? Wie sehen die Werte aktuell aus?
    Seit wann nimmst du LT dazu? Durchgehend? Oder immer nur kurzfristig versuchsweise?
    Hast du dafür das Schwein gesenkt?

    Generell können Schilddrüsenhormone natürlich Hitzewallungen auslösen. Sie kurbeln ja den Stoffwechsel an. Und Kältegefühle werden auch die meisten hier kennen.
    Nur mit so wenigen Infos wird es schwierig dir genauer antworten zu können.

    Deiner Beschreibung nach könntest du überdosiert sein. Es könnte aber auch an der Umstellung liegen, falls du das Lt zu der alten Dosis dazu nimmst, oder auch die alte Dosis für das LT reduziert hast (T3 runter T4 evtl rauf)
    Geändert von samilein (21.05.19 um 16:48 Uhr)

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von samilein
    Registriert seit
    23.03.10
    Beiträge
    1.755

    Standard AW: Schweißausbruch nach Levothyrox Einnahme

    Deinem Profil nach (falls es aktuell ist) hast du einen ft3 Wert von 103% gehabt (ft4 30%) und die Schwein-Dosis gesteigert.
    Ein hoher ft3 Wert drückt den ft4 Wert gerne mal künstlich nach unten.
    Sollten die Infos im Profil aktuell sein, bist du trotz dem ft4 Wert überdosiert, was auch die Hitzewallungen erklären würde.
    T3 ist sehr stark.

    Du solltest senken und dann neue Werte machen. Es ist gut möglich, dass der ft4 Wert dann durch den sinkenden ft3 Wert ansteigt. Falls nicht, würde ich es dann nochmal mit LT versuchen. In einer ÜF T4 hinzu nehmen zu wollen (das vom Körper ja teilweise auch in T3 umgewandelt wird) ist keine gute Idee...,

  9. #19
    Benutzer
    Registriert seit
    13.04.09
    Ort
    Süddeutschland
    Beiträge
    97

    Standard AW: Schweißausbruch nach Levothyrox Einnahme

    Das Profil hatte ich nicht aktualisiert.
    Nach "Durchtesten" anderer Präparate bin ich zurück zu Schweinehormonen,NP Thyroid (Acella), und konnte meine Werte, auch Nems, alle in einen "Wohlfühlbereich" bringen, sowohl auf Papier, als auch gefühlt.

    Jetzt will ich aus verschiedenen Gründen einen Teil T4 nehmen.
    Hauptsächlich wegen der fortlaufend extrem steigenden Kosten für die Schweinehormone und da der Abstand zwischen T3 und T4 mit Schweinis meist grösser ist, kann es an der Stelle evtl. auch gut sein.

    Habe heute, nach 6 Wo, neue BE Werte erhalten.

    Ihr hattet recht, ich bin leicht überdosiert und werde heute mal etwas mehr Schweinis weglassen und ab morgen diese dann gesamt ein wenig senken.
    25 LT werde ich beibehalten, auch wenn die gefühlt - im Vergleich zu den sanften Schweinis - richtig heftig "anschieben".

    Mal sehen, wie sich dieses eigenartige heiss-kühl-Gefühl seit LT im weiteren entwickelt und ob die Schweissausbrüche verschwinden.
    Ich will dem ganzen Zeit geben, nur "funktionieren" muss ich im Alltag trotzdem.
    Schwierige Gradwanderungen, das weiss ja jeder hier. Die doofen Bemerkungen ob des Anders-Sein sind manchmal mehr und manchmal weniger gut auszuhalten

    Bloss schade, dass sich niemand meldet, der auch Schwein und LT zusammen nimmt.
    Wäre hilfreich zu hören, wie es anderen damit geht.

    Danke nochmal in die Runde

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    30.01.06
    Beiträge
    1.711

    Standard AW: Schweißausbruch nach Levothyrox Einnahme

    Mit der Suchfunktion findest du hier sicher Beiträge von Menschen, die beides nehmen, nur haben die vielleicht nicht deine Symptome und melden sich deswegen nicht.
    Mir geht es tw. ein bisschen umgekehrt. Seit ich ein Alzerl (synthetisches) T3 zum T4 dazu nehme, schwitze ich meistens in der Nacht und/oder in der Früh, empfinde T3 "schärfer" als T4. Kälte habe ich aber nicht.
    Das Experiment läuft aber erst seit ein paar Wochen, ich warte noch ab, es scheint sich eher abzuschwächen mit der Zeit ...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •