Seite 4 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 44

Thema: Geringere Dosis bei Sport und 16:8 Fasten?

  1. #31
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.240

    Standard AW: Geringere Dosis bei Sport und 16:8 Fasten?

    Hey caymann,

    ich kann da nur meine Erfahrungen beisteuern. Ich komme ursprünglich aus dem Leistungssport und bin über die Jahre immer so aktiv, wie irgend möglich geblieben (im Moment etwas am schwächeln).
    Mein Muskelanteil ist nach wie vor am Durchschnitt gemessen recht hoch und der Fettanteil eher niedrig.

    Ich habe in straffen Trainingsphasen spürbar mehr SD Hormone verbraten. Meine SD hat das nicht aufgefangen. Ich hatte mir meist eine kleine Menge Thybon in eine Wasserflasche gebröselt und schlückchenweise und gut verteilt getrunken. Das hat bei mir gut funktioniert. Abgesehen davon aber habe ich meine Werte nie an der Oberkante gefahren, sondern kam mit der Normmitte gut klar. Aber das ist natürlich alles sehr individuell.



    VG

  2. #32
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.503

    Standard AW: Geringere Dosis bei Sport und 16:8 Fasten?

    Zitat Zitat von lissie Beitrag anzeigen
    Ich hatte mir meist eine kleine Menge Thybon in eine Wasserflasche gebröselt und schlückchenweise und gut verteilt getrunken.
    Nichts für Ungut ... aber T3 (wie auch T4) ist licht-, luft-, temperatur- und auch feuchtigkeitsempfindlich, der Wirkstoff wird zersetzt durch diese Elemente, also auch durch Wasser. Und ist im Wasser nicht lösbar. Deswegen die licht-, luft- und wasserdichte Verpackung. Wir haben vor etlichen Jahren viel darüber diskutiert ... das ist höhere Chemie

    ps
    da, guckstu: https://www.ht-mb.de/forum/showthrea...nscht!/page452
    Geändert von panna (30.07.19 um 00:24 Uhr)

  3. #33
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.07.11
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    27

    Standard AW: Geringere Dosis bei Sport und 16:8 Fasten?

    Danke für Eure Antworten lissie und panna. Heute morgen war ich zur BA. Jetzt muss ich auf Grund Urlaub leider bis zum 13.08. warten. Mal schauen.....

    LG Cay

  4. #34
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.503

    Standard AW: Geringere Dosis bei Sport und 16:8 Fasten?

    Ja, mal schauen, was die Werte sagen, bis dahin kannst du wahrscheinlich abwarten, ohne die Dosis zu ändern.

  5. #35
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.240

    Standard AW: Geringere Dosis bei Sport und 16:8 Fasten?

    Zitat Zitat von caymann Beitrag anzeigen
    Danke für Eure Antworten lissie und panna. Heute morgen war ich zur BA. Jetzt muss ich auf Grund Urlaub leider bis zum 13.08. warten. Mal schauen.....

    LG Cay

    Gerne caymann, berichte mal, wie es weitergeht. LG

  6. #36
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.07.11
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    27

    Standard AW: Geringere Dosis bei Sport und 16:8 Fasten?

    Zitat Zitat von lissie Beitrag anzeigen
    Gerne caymann, berichte mal, wie es weitergeht. LG
    Hallo lissie,
    hallo zusammen,

    habe heute meine Werte bekommen. Zur Erinnerung, im Mai habe ich von 125 auf 112 reduziert.
    Demnach wäre es wohl, wenn man mal rein nach den Werten gehen würde, wohl nicht angebracht wieder von 112 auf 125 hochzugehen.
    Ob das wohl auch die Erklärung für den höheren Blutdruck ist.....?

    TSH: 0,03
    T3: 4,90 (3,10-6,80)
    T4: 23,7 (12-22)

    Bin sehr auf Eure Meinungen gespannt.

    Vielen Dank

    LG Cay

  7. #37
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.386

    Standard AW: Geringere Dosis bei Sport und 16:8 Fasten?

    Zitat Zitat von caymann Beitrag anzeigen
    Hallo lissie,
    hallo zusammen,

    habe heute meine Werte bekommen. Zur Erinnerung, im Mai habe ich von 125 auf 112 reduziert.
    Demnach wäre es wohl, wenn man mal rein nach den Werten gehen würde, wohl nicht angebracht wieder von 112 auf 125 hochzugehen.
    Ob das wohl auch die Erklärung für den höheren Blutdruck ist.....?

    TSH: 0,03
    T3: 4,90 (3,10-6,80)
    T4: 23,7 (12-22)

    Bin sehr auf Eure Meinungen gespannt.

    Vielen Dank

    LG Cay
    O-o, Werte zu hoch!

    War wohl falsch die Steigerung.

  8. #38
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.07.11
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    27

    Standard AW: Geringere Dosis bei Sport und 16:8 Fasten?

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    O-o, Werte zu hoch!

    War wohl falsch die Steigerung.
    Hallo DonnaS,

    nee nee, war ja eine Senkung im Mai von 125 auf 112......mhhhh…

    Gruß Cay

  9. #39
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.506

    Standard AW: Geringere Dosis bei Sport und 16:8 Fasten?

    Die Werte waren nüchtern? Es sind ja wieder andere Referenzbereiche. Mit T4 (oder ist es vielleicht ft4) bist Du halt leicht drüber. Auf den ersten Blick würde ich sagen auf 100 runter gehen. Auf den zweiten Blick würde ich es davon abhängig machen, ob Du nüchtern warst und das Befinden mit einbeziehen.

  10. #40
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    12.07.11
    Ort
    Südhessen
    Beiträge
    27

    Standard AW: Geringere Dosis bei Sport und 16:8 Fasten?

    Zitat Zitat von KarinE Beitrag anzeigen
    Die Werte waren nüchtern? Es sind ja wieder andere Referenzbereiche. Mit T4 (oder ist es vielleicht ft4) bist Du halt leicht drüber. Auf den ersten Blick würde ich sagen auf 100 runter gehen. Auf den zweiten Blick würde ich es davon abhängig machen, ob Du nüchtern warst und das Befinden mit einbeziehen.
    Hallo KarinE,

    sorry, Ft4. Habe es gleich im Profil geändert. Alle meine Werte sind auf der Grundlage nüchtern. In der Regel 24 Std. Ich könnte mir folgendes vorstellen. Ich habe die letzten Jahre eigentlich immer direkt nach der Einnahme gefrühstückt. Damit hatte ich wohl nur einen Teil der Dosis (meist 125mg phasenweise auch mal 150mg) aufgenommen. Wie geschrieben, mache ich nun seit rund 4 Monaten 16:8 Fasten. Könnte es sein, dass durch die verbesserte Aufnahme nun die Werte so abgehen und selbst eine zwischenzeitliche Reduzierung von 125 auf 112 dass nicht kompensieren konnte....?
    Geändert von caymann (01.08.19 um 17:09 Uhr)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •