Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Neu hier, erst Adie-Syndrom, jetzt PNP

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    11.896

    Standard AW: Neu hier, erst Adie-Syndrom, jetzt PNP

    Zitat Zitat von Anaschnevka Beitrag anzeigen

    Gestern habe ich eine dunklere, gefühllose Hautstelle am Schienbein auf halber Höhe entdeckt. Noch beängstigender.
    Wie sieht der BZ aus?

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.05.19
    Ort
    Raum Vorderpfalz
    Beiträge
    7

    Standard AW: Neu hier, erst Adie-Syndrom, jetzt PNP

    Hallo,

    @ Artista
    ich habe keine Schilddrüsenprobleme, deswegen habe ich im Forum "sonstige Gesundheitsthemen" geschrieben. :-)
    Die Tabletten habe ich tatsächlich erst bei einer Kontrollnachuntersuchung verschrieben bekommen als ich meine Angststörung erwähnte. "Das könne helfen", habe nie was gespürt.
    Verstehe allerdings nicht, wenn der Wert je niedriger desto näher an einer Überfunktion, meine HÄ nicht mal geklärt hat, die Tabl. weg zu lassen. Nach ihr würde ich die ja weiter nehmen.

    @DonnaS
    war heute zum Blut nehmen und Sono Bauchraum. Habe von der Artzhelferin BZ testen lassen. Nüchtern (aber mit den Entschäumertabletten und mit nem zuckerlosen Kaffe) 127.
    Meine HÄ meint das hat nix mit Zucker zu tun. Viele Leute haben am Schienbein taube Stellen durch vieles Anstossen. Das sei ein blauer Fleck, kann mich aber nicht erinnern. Na ja, wir werden sehen.

    Und für die ganzen Instr. Faktor und Parietellzellwerte hätte ich garkeine B12 Spritzen vorher nehmen dürfen. Wenn es einem aber echt sch.... geht hat man keine Lust noch länger zu warten. Dass der Bericht innerhalb einer Woche schon bei meiner HÄ ist, habe ich nicht angenommen. Der andere dauerte über 2 Monate und auf den aus der Augenambulanz vom September 2018 warte ich heute noch :-/ und diese Neurologie wo ich zur offenen Sprechstunde war hat auch keinen geschickt.

    Ich hoffe, die Werte werden nicht zu sehr verfälscht. ??

    Aber seit ich mich selber "behandle" (der Albtraum aller Ärzte) geht es mir immer besser, gestern konnte ich wieder das 1. Mal seit Februar meine gewohnte große Gassirunde gehen. Im März musste ich mich morgens nach dem Tisch abräumen und Kaffee machen erst mal hin setzten und habe dann geschnauft wie 100 jährige und war vollkommen am Ende. Herzschlag im Kopf gehört, und die Luft war irgendwie ganz schön dünn.

    Die meisten Tips habe ich hier mit genommen. Danke an alle dafür die in dem Forum schreiben.

    Ich nehme jetzt nur noch 1x tgl. B12 Methylc. oder die anderen mit den drei aktiven B12 Vitaminen im Wechsel, 1x wchtl. spritzen.
    Mor.+abends je 1 R-Alpha-Lipon, und diese EVE sowie ne halbe Uridinemonophosphat und mittags 2x Acetyl-L-Carntine.
    ....und mein TENS Gerät mit dem Neuralgie Programm und noch eines dass sich wie so ein Klopfen anfühlt.

    Meine HÄ meinte noch, dass meine Symptome nicht gerade sehr typisch sind (wegen der ganzen Zipperlein vorher), die meisten die sie kennt, fangen mit Fussbizzeln und Schmerzen an vorallem aber Schmerzen.

    Ich sage Bescheid, wenn ich weiteres erfahren habe.

    ((Ich mach hier immer was falsch, der setzt meine Antworten erst rein, wenn ich mich ein 2. x angemeldet habe.))

    LG
    Anaschnevka

  3. #13
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    11.896

    Standard AW: Neu hier, erst Adie-Syndrom, jetzt PNP

    Hattest du beim Anmelden das Kästchen vor angemeldet bleiben angekreuzt?

    Keine Ahnung, was ein Nüchternzucker von 127 bedeutet.

    Es gibt sicherlich andere Werte, die Diabetes ausschließen können.
    Hb1Ac vielleicht?

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    3.932

    Standard AW: Neu hier, erst Adie-Syndrom, jetzt PNP

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Hattest du beim Anmelden das Kästchen vor angemeldet bleiben angekreuzt?

    Keine Ahnung, was ein Nüchternzucker von 127 bedeutet.

    Es gibt sicherlich andere Werte, die Diabetes ausschließen können.
    Hb1Ac vielleicht?
    Naja, eigentlich sieht der Wert schon zu hoch aus. Aber vielleicht ist im Entschäumer was drin?
    Es hat halt auch insgesamt gar keinen Zweck, hier zu spekulieren. Wir wissen gar nichts über den allgemeinen Zustand, z. B.ob Übergewicht da ist, ob Alkohol getrunken wird. Womit die beiden häufigsten Ursachen von PNP genannt wären. Mit Atemnot wiederum hat eine PNP nun auch wieder nichts zu tun.
    Das wird doch nicht ehrlich irgendwas nutzen, hier zu überlegen.

  5. #15
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    11.896

    Standard AW: Neu hier, erst Adie-Syndrom, jetzt PNP

    Nach Alkoholkonsum ist der Nüchternzucker zu tief.

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.05.19
    Ort
    Raum Vorderpfalz
    Beiträge
    7

    Standard AW: Neu hier, erst Adie-Syndrom, jetzt PNP

    Zitat Zitat von Larina Beitrag anzeigen
    Es hat halt auch insgesamt gar keinen Zweck, hier zu spekulieren. Wir wissen gar nichts über den allgemeinen Zustand, z. B.ob Übergewicht da ist, ob Alkohol getrunken wird. Womit die beiden häufigsten Ursachen von PNP genannt wären.
    Hallo Larina,

    die gängisten Auslöser kenne ich. Aber die treffen bei mir nicht zu, sonst würde ich nicht forschen. Ich habe weder Übergewicht, Zuckerkrankheit (wird jährlich kontrolliert) noch trinke ich übermäßig Alkohol. Ich bewege mich viel, durch die Pferde die ich hatte, plus Hund.

    Und "Kurzatmigkeit" hängt scheinbar mit der Erschöpfung zusammen, da PNP (letztendlich nur ein Oberbegriff) auch den Kreislauf belasten kann. Das ist ja das Disaster, dass diese Krankheit tausend Gesichter hat.

    Nur bei mir scheint einiges wieder "seltsam" zu verlaufen. Jahrelange diffuse Beschwerden und dann erst Bizzeln in den Beinen und ab und an Armen, Schwindel und Beinschwäche hatte ich schon öfters aber nicht in dem Ausmass, dass mein Alltag davon derart eingeschränkt war. Und ich habe es auf die Psyche geschoben, weil in der Vergangenheit nie was gefunden wurde, geschweige denn darauf eingegangen.

    Und bei Pupillotonie, also gelähmte Pupillen die sich nicht mehr am Licht ausrichten können weil ein Hirnnerv betroffen ist, der den Muskel reguliert zur Eng-Weitstellung der Pupille, das ist jetzt auch nicht gerade ein häufiges Krankheitsbild, aber äußerst störend, auch, weil die Augen Probleme haben sich von Nah auf Fern und umgekehrt schnell genug einzustellen. D.h. entweder dauernd Sonnenbrille oder Pilocarpintropfen.

    Was ich aktuell mache, ist meinen Süßigkeitenkonsum drastisch zu reduzieren, den viel Zucker ohne Zuckerkrankheit hat wohl auch Einfluß.

    Das PNP-Forum, das es mal gab, scheint nicht mehr aktiv zu sein, ich konnte mich dort nicht anmelden, also habe ich es eben hier einmal versucht. :-)

    LG
    Anaschnevka

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    11.896

    Standard AW: Neu hier, erst Adie-Syndrom, jetzt PNP

    Hallo Anaschnevka,

    Natürlich wollen wir dir alle helfen, aber das ist ein Hashimoto Forum und bei dir deutet nichts auf Hashimoto, außer dass du einige Zeit 50 Thyronajod bekommen hast, was bei Hashi das falsche Medikament ist.

    Ich würde sagen – bitte nicht zu viel B6 und Lutschtabletten und lass die B12 Spritzen erstmal wirken.

    Und unbedingt Langzeitzucker testen, denn wenn Diabetes anschlägt, ist es meistens zu spät.

    Liebe Grüße
    Donna

  8. #18
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    13.05.19
    Ort
    Raum Vorderpfalz
    Beiträge
    7

    Standard AW: Neu hier, erst Adie-Syndrom, jetzt PNP

    Hallo liebes Forum,
    Danke für Eure Antworten.
    Dann klinke ich mich hier mal aus.
    Vll gibt es ja mal wieder irgendwann und irgendwo ein brauchbares Forum rein über PNP.
    LG
    Anaschnevka

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    28.08.12
    Beiträge
    3.932

    Standard AW: Neu hier, erst Adie-Syndrom, jetzt PNP

    Zitat Zitat von Anaschnevka Beitrag anzeigen
    Hallo Larina,

    die gängisten Auslöser kenne ich. Aber die treffen bei mir nicht zu, sonst würde ich nicht forschen. Ich habe weder Übergewicht, Zuckerkrankheit (wird jährlich kontrolliert) noch trinke ich übermäßig Alkohol. Ich bewege mich viel, durch die Pferde die ich hatte, plus Hund.

    Und "Kurzatmigkeit" hängt scheinbar mit der Erschöpfung zusammen, da PNP (letztendlich nur ein Oberbegriff) auch den Kreislauf belasten kann. Das ist ja das Disaster, dass diese Krankheit tausend Gesichter hat.

    Nur bei mir scheint einiges wieder "seltsam" zu verlaufen. Jahrelange diffuse Beschwerden und dann erst Bizzeln in den Beinen und ab und an Armen, Schwindel und Beinschwäche hatte ich schon öfters aber nicht in dem Ausmass, dass mein Alltag davon derart eingeschränkt war. Und ich habe es auf die Psyche geschoben, weil in der Vergangenheit nie was gefunden wurde, geschweige denn darauf eingegangen.

    Und bei Pupillotonie, also gelähmte Pupillen die sich nicht mehr am Licht ausrichten können weil ein Hirnnerv betroffen ist, der den Muskel reguliert zur Eng-Weitstellung der Pupille, das ist jetzt auch nicht gerade ein häufiges Krankheitsbild, aber äußerst störend, auch, weil die Augen Probleme haben sich von Nah auf Fern und umgekehrt schnell genug einzustellen. D.h. entweder dauernd Sonnenbrille oder Pilocarpintropfen.

    Was ich aktuell mache, ist meinen Süßigkeitenkonsum drastisch zu reduzieren, den viel Zucker ohne Zuckerkrankheit hat wohl auch Einfluß.

    Das PNP-Forum, das es mal gab, scheint nicht mehr aktiv zu sein, ich konnte mich dort nicht anmelden, also habe ich es eben hier einmal versucht. :-)

    LG
    Anaschnevka
    Hallo Anaschnevka,
    Ich denke, du tust dir gut, im Moment gar nicht zu viel im Internet zu lesen. Für uns ist deine Situation wirklich überhaupt nicht verstehbar. Das Adie-Syndrom ist mir bekannt, und es ist was völlig harmloses, gelähmt sind die Pupillen da keineswegs. Wenn die Atmung mit betroffen ist bei der PNP, ist das messbar, wir kennen aber deine Befunde doch gar nicht. MRT vom Kopf, Lumbalpunktion, nichts wissen wir. Müssen wir auch nicht, aber sorry, da macht es echt wenig Sinn in einem Hashimotoforum.
    Das einzige, was man dir mitgeben kann, ist ein Nüchternzucker von 127 ist zu hoch. Wieso bei dir jährlich kontrolliert wird auf Diabetes, ist auch keinem klar, Aber egal, wenn das ein Nüchternzucker war, dann macht man doch wohl eine neue Abklärung. Googlen kannst du auch selber nach den Normgrenzen, also nüchtern sollte der Zucker etwa so bis 100 liegen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •