Hallo,

nach einer Antibiotika-Einnahme im Dezember kam ich mit meiner Wohlfühldosis nicht mehr hin (Werte im Profil), erhöhte ab Februar um 12,5 auf LT100 (erst 6,25 was aber null brachte). 2-4 Stunden nach Einnahme beginnen unruhiger Herzschlag, schwitzen, komische Atemprobleme und starke Zyklusbeschwerden. Mit der selben Dosis war ich im Herbst nach einer OP in Überfunktion, was ich die ganze Zeit im Hinterkopf habe und riesen Respekt davor, dass es nochmal so kommt. Zurück komme ich nicht, da es mich mit 88 bzw. 94 umhaut (nur schläfrig, Kreislauf, frieren, Haarausfall, Histamin...) .. Habe trotzdem 2 Auslasstage gemacht, um zu schauen ob es tatsächlich Richtung ÜD geht, unglücklicherweise war 1,5 Wochen später schon die BE.. Jetzt meine Frage, kann das den ft4 beeinflusst haben, obwohl ich seit Februar die gleiche Dosis nehme? Ist ft4 in Wirklichkeit höher?

Viele Grüße
Lou23