Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Tipps zur Dosierung für Hashimoto - Neuling

  1. #1

    Standard Tipps zur Dosierung für Hashimoto - Neuling

    Hallo liebe Forumsmitglieder,

    ich bin 34 Jahre alt und ein Hashimoto-Neuling. Obwohl ich schon vor 9 Jahren massive Beschwerden hatte und immer wieder Hashimoto vermutet habe, wurde erst in und nach meiner Schwangerschaft (2015) eine latente Schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert. Seit ca. 1 Jahr habe ich die Diagnose Hashimoto.

    Zu Beginn nahm ich die LT Dosen 50-75. Seit einem Jahr nehme ich Prothyrid 1x täglich. Mit dem Prothyrid ging es mir gleich viel besser. Ich hatte wieder mehr Energie und war nicht mehr so extrem müde. Zusätzlich nehme ich einige NEMs (Vit. D, Magnesium, Eisen, Thryptophan, Amino4You). Des Weiteren nehme ich seit 2011 Venlafaxin 75 mg Retard (Antidepressivum). Seit einiger Zeit bin ich es langsam am Ausschleichen und nehme mittlerweile nur noch ganz ganz wenig davon.


    Um meinen Zustand zu optimieren, las ich vor einigen Monaten, dass sich L-Thyrosin gut auf die Schilddrüse besonders bei Hashimoto auswirken soll. Dann begann ich es zu nehmen. Erst 500mg und zuletzt 1500mg. Anfänglich ging es mir total gut damit. Doch zum Schluss hat es meine Schilddrüse total durcheinander gebracht. Ich hatte plötzlich einen Druck und starkes Brennen an der Schilddrüse. Daraufhin habe ich das L-Thyrosin wieder abgesetzt. Der Druck und das Brennen blieben leider. Ich vermutete auch einen entzündlichen Schub und beschloss, meine Prothyrid-Dosis zu erhöhen. Ich nahm dann 1 1/4 Tabletten. Dies war mir aber zu viel und meine Probleme verstärkten sich. Leider war es mir nicht möglich, das Prothyrid kleinschrittiger zu erhöhen. Mehr als Vierteln geht bei den kleinen Tabletten leider nicht und meines Wissens gibt es sie nicht in anderen Dosen.


    Dann habe ich dies sein gelassen und nehme im Moment 1x Prothyrid und 12,5 Mikrogramm L-Thyroxin täglich vor dem Frühstück. Damit geht es mir etwas besser.
    Dennoch bin ich auf der Suche nach der Wohlfühldosis für mich und hoffe, dass mir erfahrene Forumsmitglieder ein paar Tipps geben können. Soll ich vielleicht auf L-Thyroxin und Tybon umstellen, um individueller dosieren zu können? Wenn ja, entspricht 1 Prothyrid Tablette 100 Mikrogramm L-Thyroxin und 10 Mikrogramm Tybon?


    Hier sind meine letzten Werte vom 11.02.2019, als ich nur 1x Prothyrid täglich nahm:

    TSH: <0,014 (0,27-4,20)
    TSH-Rezeptor-AK (TRAK): 0,76 (<1,75)
    freies T3: 5,17 (3,1-6,8)
    freies T4: 16,8 (12-22)
    Anti-TPO (MAK): 40,4 (<34)
    Thyreoglobulin-AK (TAK): 291 (<115)
    Thyreoglobulin: 11,2 (3,5-77)
    Die Werte in den Klammern sind die Referenzwerte.

    Hier sind meine Beschwerden, die ich schon vor der Dosisumstellung hatte:
    - extreme Müdigkeit (vor allem nachmittags)
    - wenig Energie
    - extremes Schwitzen (auch im Winter)
    - leicht gestresst und k.o.
    - sehr leicht gereizt
    - seit 2011 Gewichtszunahme von 30 kg (sicherlich auch bedingt durch das Venlafaxin)
    - Neigung zu Akne
    - geringe Libido
    - Sexualhormone sind durcheinander

    Es wäre toll, wenn mir ein paar erfahrene Forumsmitglieder schreiben könnten. Ich freue mich auf einen Austausch.

    Viele Grüße
    Sarah

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.200

    Standard AW: Tipps zur Dosierung für Hashimoto - Neuling

    Hallo Sarah,

    Hast du auch Werte mit LT only?

    Unter PT, das du vermutlich auf einmal nimmst, ist dein TSH fast verschwunden und das ft3 ziemlich hoch.

    Ziemlich hoch nach 24 Stunden heißt leider, dass es morgens nach der Einnahme für mehrere Stunden noch höher liegt.

    Die ganzen NEM`s, die du nimmst – hattest du festgestellte Mängel und wurden sie dir zum Auffüllen verschrieben, oder nimmst du sie nach Gutdünken, weil es im Internet so steht?

    Dass L-Thyrosin ein Fehler war, hast du schon festgestellt, aber die anderen sind auch nicht so harmlos.

    Und steigern bei den Werten war auch nicht das Gelbe vom Ei.

  3. #3

    Standard AW: Tipps zur Dosierung für Hashimoto - Neuling

    Hallo DonnaS.,

    erst einmal vielen Dank für deine schnelle Antwort und Mühe!

    Ich habe jetzt mal die Blutergebnisse von Juni 2018 rausgekramt - zu dieser Zeit nahm ich noch LT 50.

    TSH: 1,16 (0,4-4,0 mU/l)
    FT3: 2,79 (2,0-4,2 ng/l)
    FT4: 11,34 (8-18 ng/l)
    Thyerogl. AK: 49 (-<60 IU/ml)
    Mikr. AK (TPO): 20 (-<60 IU/ml)

    Was die oben genannten NEMs angeht, die wurden mir von einem Arzt verschrieben, nachdem er zuvor bei der Blutabnahme Mängel darin festgestellt hat. Nur bei dem L-Thyrosin habe ich gedacht, tue ich meinem Körper etwas Gutes.

    Ich bin tatsächlich auch erschrocken, als ich meinen letzten TSH Wert gelesen habe. Daraufhin habe ich aber im Internet nachgelesen, dass unter Prothyrid der TSH Wert oft supprimiert ist.

    Ich nehme das Prothyrid seit Juli 2018 und es ging mir so gut damit, bis ich angefangen habe, das L-Thyrosin zu nehmen. Jetzt ist alles durcheinander.

    Ich hoffe, meine Schilddrüse spielt sich wieder ein.

    Ich dachte das Brennen und Druckgefühl auf meiner Schilddrüse ist ein Zeichen dafür, dass meine Schilddrüse einen Schub durchmacht. Muss man in diesem Fall nicht die Dosis erhöhen?

    Sorry, für meine vielen Fragen, aber ich bin wirklich total unerfahren was das betrifft.

    Viele Grüße
    Sarah

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.200

    Standard AW: Tipps zur Dosierung für Hashimoto - Neuling

    Niemand weiß so richtig, ob es so was wie einen Schub überhaupt gibt.

    Die Werte unter 50 waren schon OK, welche sind jene unter 75?

  5. #5

    Standard AW: Tipps zur Dosierung für Hashimoto - Neuling

    Ich habe doch keine LT 75 genommen. Das hatte ich falsch in Erinnerung. Habe es gerade eben nochmal in meinen Unterlagen nachgelesen. Ich habe ab Juli 2018 zuerst mit 1/2 Tablette Prothyrid angefangen und diese dann in Ansprache mit meiner Ärztin auf 1 Prothyrid langsam gesteigert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •