Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: guter TSH Wert, niedere freie Werte

  1. #21
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    31.07.05
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beiträge
    735

    Standard AW: guter TSH Wert, niedere freie Werte

    Hallo Ihr Lieben,

    herzlichen Dank für euere Antworten.

    Vivien, bei mir sind U-und Ü.Funktionssymptome so gut wie gleich.

    Vor etwa 4 Monaten lagen meine freien Werte beide- noch bei ca. 20%, da gings mir noch einigermaßen!
    Aber jetzt, nach 4 Monaten lagen sie bei 9 %..., und jeder Tag war wie eine "Wundertüte "
    an teilweise grausigen Befindlichkeiten....

    Ich vertrage kein Soja...ebenso meide ich Jod strikt.

    Bei meinem letzten Post habe ich mich verschrieben.... morgen werden es 3 Wochen, nicht 13 Tage
    seit meiner 6,25 Erhöhung.... und.... heute geht es mir etwas besser.....
    ists nur wieder für einen Tag, oder ists, weil sich der Körper ein wenig daran gewöhnt??

    Bitte Daumen drücken denn dass ich erhöhen musste, war mir klar, auch wenns die Hölle ist!

    LGr.
    Siggi

  2. #22
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Geisterfahrerin
    Registriert seit
    02.03.13
    Ort
    München
    Beiträge
    968

    Standard AW: guter TSH Wert, niedere freie Werte

    Kannst du die Symptome mal beschreiben, die du hast?

    Und welches Präparat nimmst du genau wegen den Füllstoffen und der Unverträglichkeit?

    Noch andere Medikamente?

    Andere Hormone?

    Vielleicht fällt mir ja noch etwas dazu ein.

    LG

  3. #23
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    31.07.05
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beiträge
    735

    Standard AW: guter TSH Wert, niedere freie Werte

    Hallo Vivien,

    deine Fragen betreffend:
    Mit jedem Gramm L.Thxroxin (von Henning) das ich erhöhe, erlebe ich:
    Angst- Unruhe und Katastrophengedanken, ein Gefühl, als würde ich auf einem Vulkan tanzen...
    Sogar der Blutdruck steigt an...
    Ich nehme sonst keine Medikamente, außer NEM: Biotin, Gingium,Vit B 6, und Vit D 3
    aber nur 800 i E. mehr geht nicht... sofort die obig genannten Symptome, aber ich setze mich
    viel der Sonne aus...
    Ich weiß, dass all meine massiven Unverträglichkeiten im Laufe der letzten 9 Jahre
    durch 3 lange OPs mit den vielen Narkosemitteln, und einer fast 10 jährigen A.D. (Mirtazapin) herrühren...
    (seit über 4 Jahren kein Mirtazapin mehr)
    Der Darm wurde dadurch sehr geschädigt, und erholt sich nur gaaaaan, gaaaanz langsam..

    LGr. Siggi

  4. #24
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von Geisterfahrerin
    Registriert seit
    02.03.13
    Ort
    München
    Beiträge
    968

    Standard AW: guter TSH Wert, niedere freie Werte

    Hast du schon einmal ein anderes Präparat probiert? Euthyrox hatte ich besser vertragen, ist aber wegen der Laktose blöd.

    Vitamin B 6 löst oft Unruhe aus, vielleicht probierst du es mal ohne?

    Bei mir war das auch so, zuerst jahrelang Psychopharmaka, dann Antibiotika.

    Dank Omniflora hat mein Darm das ganz gut überstanden.

    Ich hoffe, es geht dir sehr bald besser!

  5. #25
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    31.07.05
    Ort
    Rheinland Pfalz
    Beiträge
    735

    Standard AW: guter TSH Wert, niedere freie Werte

    Danke liebe Vivien,

    na, da hast du ja auch schon eine kleine Odyssee hinter dir..

    Vit B 6 nehme ich schon seit 30 Jahren und denke, dass sich der Körper sicher daran gewöhnte..

    Ja, es ist ein Kreuz.. bevor Hashi erkannt wurde, wurden einem irrtümlicherweise sofort A.D. verschrieben,
    weil alles auf die Psyche geschoben wurde
    dabei hätte man erkennen müssen, dass es einzig und alleine Hashimoto ist, welcher all diese unbehandelten
    Symptome auslöste...
    Ich hätte nie A.D. gebraucht wenn....

    auch dir weiterhin alles Gute
    und LGr. Siggi

  6. #26
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.718

    Standard AW: guter TSH Wert, niedere freie Werte

    Zitat Zitat von Irene Gronegger Beitrag anzeigen
    Nein, man könnte ggf. das LT anpassen. Muss man ja sowieso öfter, wenn sich der Bedarf ändert.

    Wenn man Soja sonst gut verträgt, darf man es schon essen.
    Es gibt andere Gründe auf Soja zu verzichten... es hat nunmal östrogenartige Wirkung und das kann für uns nachteilig sein. Allein die Wirkung auf die SD würde ich da mal außen vorlassen. Wir wissen ja alle wie sensibel die weiblichen sind.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •