Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 29

Thema: Bitte HILFE!!

  1. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.01.13
    Beiträge
    27

    Standard AW: Bitte HILFE!!

    Ja, du hast vollkommen recht, es ist auch ein totales Chaos.

    Genau, vor der letzten BE am 29.04. hatte ich zwei Tage kein LT genommen.
    Leider habe ich sonst keine weiteren Blutwerte.. war länger nicht zur Untersuchung, da ich ja der Überzeugung war, dass 112,5 meine Wohlfühldosis ist.

  2. #12
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.01.13
    Beiträge
    27

    Standard AW: Bitte HILFE!!

    So, habe noch einige Werte der Vorjahre gefunden und hinzugefügt.

    Der ft4 war ja schon die ganze Zeit total hoch (also wenn ich den von dir genannten Oberen Normwert nehme), oder?

    Super ätzend, dass bei meinen Befunden der Normwert vom fT4 bis 2,0 ging, somit hab ich den erhöhten Wert ja gar nicht erkennen können.. sehe ich das richtig?
    Geändert von *MaryJane* (09.05.19 um 20:31 Uhr)

  3. #13
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.01.13
    Beiträge
    27

    Standard AW: Bitte HILFE!!

    Also scheint es ja so zu sein, dass schon die ganze Zeit eine Umwandlungsschwäche vorlag!?

    Nur wie erklärt es ich dann, dass mit Erhöhung des LT grundsätzlich mein Befinden (Depression, Müdigkeit, Antriebsschwäche) besser wurde.. allein durch das höhere ft4? Kann das denn sein?

  4. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.01.13
    Beiträge
    27

    Standard AW: Bitte HILFE!!

    Und hast du, oder sonst jemand, einen Tipp für die weitere Einstellung?
    Wenn ich senke, hab ich dauernd so enormes Herzstolpern .. und die Angstgefühle + Panikattacken waren auch nicht besser.

    Würde ein Umstieg auf Novo 75 Sinn machen?
    Hab ich noch hier und schonmal probiert (hatte mein Arzt vorgeschlagen), aber das ging gar nicht!! ��

    Oder senken und Thybon dazu? Hab ich auch noch hier.
    Selen nehme ich bereits 200 am Tag ..

  5. #15
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.01.13
    Beiträge
    27

    Standard AW: Bitte HILFE!!

    Ich hab einfach total Angst jetzt wieder zu senken, weil es bei dem (kurzzeitigen) Senk-Versuch vor ein paar Tagen nur noch viiieeel schlimmer mit allem war.
    Aber so bleiben kann ich ja dann wohl auch nicht, also allein von den Werten her.. vom Befinden mal ganz abgesehen.

  6. #16
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    11.01.13
    Beiträge
    27

    Standard AW: Bitte HILFE!!

    Ach so, was mir noch einfällt.. ich habe kurz vor Beginn des ganzen „Terrors“ einen Versuch mit Progesteroncreme 1% gestartet für wenige Tage.
    Es wurde vom Frauenarzt eine Ö-Dominanz, Testo-Überschuss festgestellt.

    Habe es sofort wieder abgesetzt, da meine Brüste zu schmerzen angefangen haben und ich Verstopfung bekommen hab. Des Weiteren sammelt sich seit dem vermehrt Bauchfett an, trotz derzeit seeehr geringer Nahrungsaufnahme (wegen des schlechten Befindens).
    Das kann ich definitiv dem P zuordnen.

    Termin beim Endo hab ich allerdings erst Anfang Juni bekommen können.. also keine Ahnung, was da bei den Sexualhormonen nun los ist.

    Außerdem hab ich innerhalb von 1 1/2 Monaten 3verschiedene Antibiotika nehmen müssen..

    Kann es bei irgendwas davon einen Zusammenhang geben mit dem plötzlichen „Einbruch“ des Befindens, oder hat jemand ähnliche Erfahrungen und/oder Ideen??
    Geändert von *MaryJane* (09.05.19 um 21:07 Uhr)

  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.743

    Standard AW: Bitte HILFE!!

    Nur wie erklärt es ich dann, dass mit Erhöhung des LT grundsätzlich mein Befinden (Depression, Müdigkeit, Antriebsschwäche) besser wurde..
    Scheint aber jetzt nicht zu funktionieren, oder siehst Du das doch anders? Habe ich zumindest nicht so verstanden.
    Mit mehr T4 hast Du zumindest etwas mehr T3 rausgekitzelt, zumindest bei der BE vom 8.5.2018. Ich denke dadurch geht es Dir dann besser. Aber der fT4 war damals vermutlich schon zu hoch, ja.
    Es ist halt immer die Frage ob es so gut ist, mit zu hohem fT4 rumzulaufen, nur damit der fT3 halbwegs für einen passt. Zu viel T4 macht auch wieder depressive Verstimmungen.

    Ich hab einfach total Angst jetzt wieder zu senken, weil es bei dem (kurzzeitigen) Senk-Versuch vor ein paar Tagen nur noch viiieeel schlimmer mit allem war.
    Das große Problem sehe ich hauptsächlich darin, dass Du im Moment keinerlei Anhaltspunkt an aussagekräftigen Werten hast. Aus diesem Grund sollte man niemals ohne Werte die Dosis verändern.
    Ich glaube ich würde wieder auf die 112,5µg Dosis gehen und damit nach ausreichender Zeit eine BE machen lassen. Damit scheint es Dir ja lange gut gegangen zu sein. Dann hättest Du zumindest einen direkten Vergleich zu 2018. Und danach könnte man vielleicht eher sagen, was schief lief. Im Moment tappt man doch eher im Dunkeln.

    Würde ein Umstieg auf Novo 75 Sinn machen?
    Hab ich noch hier und schonmal probiert (hatte mein Arzt vorgeschlagen), aber das ging gar nicht!! ��
    Das war einfach auch zu viel T3. Wenn dann könntest Du allenfalls über eine Viertel Tablette nachdenken und den Rest mit LT auffüllen. Besser wäre aber Thybon gewesen.
    Aber wie schon geschrieben, tappst Du im Dunkeln. Ich kann Dir guten Gewissens im Moment kein T3 empfehlen und damit noch größere Dosisveränderungen, weil keiner weiß wo Du eigentlich stehst und ob es überhaupt einen Zusammenhang mit der Schilddrüse gibt.
    Bitte tue Dir selber nächstes Mal unbedingt den Gefallen und mache vor einer Dosisänderung eine BE! Das ist wirklich wichtig!
    LG

  8. #18
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    09.03.16
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    7.743

    Standard AW: Bitte HILFE!!

    Oh, oh. Jetzt habe ich Deinen letzten Beitrag noch gelesen! Wir haben uns überschnitten...
    Warum denkst Du denn erst jetzt an diese ganzen Dinge? Und ich schreibe auch noch in meinem vorherigen Beitrag, dass es vielleicht keine Zusammenhang mit der Schilddrüse gibt!
    AB ist immer ganz schlecht. Das dauert auch meistens ziemlich lange, bis sich alles wieder einpendelt. Und es gab ja sicher einen Grund warum Du sie genommen hast, also war da eine Erkrankung die auf jeden Fall auch die Schilddrüsenwerte verändert hat. Und dann hast Du auch noch so viel und so lange genommen. Es war hoffentlich kein Ciprofloxacin?
    Genauso die Sache mit den Geschlechtshormonen. Also ich denke, da muss man nun nicht mehr weiter nachdenken. Gehe auf die 112,5µg zurück und kläre die ganzen Sachen erstmal ab.
    LG

  9. #19
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    36.823

    Standard AW: Bitte HILFE!!

    Zitat Zitat von *MaryJane* Beitrag anzeigen
    Ich hab einfach total Angst jetzt wieder zu senken, weil es bei dem (kurzzeitigen) Senk-Versuch vor ein paar Tagen nur noch viiieeel schlimmer mit allem war.
    kann der t4 Wert „falsch“ zu hoch sein, weil man seit drei Tagen vorher LT gesteigert hat???
    Könnte es sein, dass deine Vorstellungen über die Zeitspannen, die eine Umstellung (durch Dosisänderung) in Anspruch nimmt, nicht realistisch sind?

    Geben wir mal 5-6 Wochen für die Werte.
    *Danach* gewöhnt sich der Körper auf den neuen Hormonspiegel.

    Selen würde ich sein lassen, wenn du keinen ausgewiesenen Mangel hast.

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.325

    Standard AW: Bitte HILFE!!

    Progesteroncreme sollte diese Wirkung auf die Brust nicht haben. Typisch für Östrogendominanz ist die wiederholt schmerzende Brust durch Wassereinlagerungen. Diese können auch im ganzen Körper sein... Was wurde dir denn genau verschrieben?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •