Seite 1 von 8 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 74

Thema: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.681

    Standard Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Frage an Euch: Kennt Ihr dieses Blubbern am Herzen? Ich habe es seit der Unterfunktion und bislang noch nicht wegbekommen.
    Wisst Ihr woran es liegen könnte? Ich bin ganz sicher, dass es von der Schieflage der Schilddrüsenhormonen kommt, da ich es seit Beginn der Krankheit, bzw. der Unterfunktion habe. In Überfunktion hatte ich das nicht, soweit ich mich erinnern kann.
    Ich habe daneben immer noch einen komischen Herzschlag. Irgendwie schlägt das Herz nicht richtig durch.
    Überlege, ob es mit Thybon weggehen könnte.

    Meine letzten Werte waren
    FT4: 1,6 (0,98 - 1,7)
    FT3: 3,2 (2,0 - 4,4)
    TSH: 0,02

    Ich schreibe es schon mal vorab: Mit weniger LT bekomme ich wieder komatöse Müdigkeit und fühle mich nur noch fertig.
    Das Blubbern am Herzen wird mit weniger LT nur noch stärker, habe ich festgestellt.

    Lieben Gruß und vorab besten Dank für Eure Hilfe,
    Jeschi

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.12.05
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    31.821

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Hallo Jeschi,
    könnte es vielleicht an Eisen- oder Magnesiummangel liegen?
    Zu wenig LT ist es bestimmt nicht, eher etwas zu viel. Möglicherweise hilft auch T3, wobei dein fT3 nicht schlecht ist.

    Liebe Grüße
    Sabinchen

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.499

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Ich vermute mal unter dem Begriff "Blubbern" bei dir einige vereinzelt starke Herzschläge hintereinander. Das könnte in der Tat Eisenmangel sein wie Sabinchen schon schrieb.

  4. #4
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.681

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Hallo Ihr Lieben,

    am T4 liegt es sicher nicht, so wie ihr sagt.
    Ich vermute mal T3. Ich habe ja auch noch gelbe Haut an den Handinnenflächen und den Fußsohlen. Das ist aber schon deutlich zurückgegangen seit der höheren Dosis LT. Glaube aber, dass der FT4 noch absacken wird. Werde ich dann sehen, wenn ich wieder zur BE gehe.
    Mit dem Thybon komme ich nicht so gut zurecht. Ich bekomme davon halt Krämpfe. Sehr unangenehm.
    Dieses Blubbern hatte ich auch noch als ich Ferritin aufgefüllt habe und der Wert bei 90 lag.
    Von daher gehe ich nicht davon aus, dass es am Eisenmangel liegt.

    Lieben Gruß
    Jeschi

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.681

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Es ist so als würde das Blubbern durch das Zusammenziehen der Hormone beeinflusst. Vom Gefühl her kann ich sagen, dass LT oder die SD Hormone das Gewebe straff ziehen... Kennt das jemand?

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.499

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    T3 macht den Herzschlag härter, das wird dann noch unangenehmer. Also bitte vorsichtig sein. Eher wie oben beschrieben an Eisendiagnostik rangehen.

  7. #7
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    13.05.06
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.208

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Hallo Jeshi,
    ich kann mich an ein Blubbern aus meinen üblem UF Zeiten erinnern. Es hatte es etwas schlabbriges und hatte nichts mit dem Gefühl von Extraschlägen oder Aussetzern zu tun. Mit steigenden freien Werten ist es irgendwann verschwunden gemeinsam mit anderen ekligen Symptomem.

    Deine Werte sehen aber für mich gar nicht niedrig aus und sind weit entfernt von meinen damals. Sollte es die gleiche Art von Blubbern sein, taucht es demnach nicht bloß bei zu wenig SD-Hormonen auf, oder es ist nicht das gleiche Blubbern. So richtig weiter kann dich das wohl leider nicht bringen aber wenigestens das wissen wir jetzt

    LG
    Geändert von lissie (09.05.19 um 17:33 Uhr)

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.681

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Danke Euch!
    Also ich habe die Dosis 112 vielleicht einen Monat gehalten und könnte mir vorstellen, dass der t4 Wert noch etwas sinkt. Das werde ich ja nach der nächsten BE sehen. Wäre nicht das erste Mal, dass es so läuft.

    Als ich die Dosis vor einiger Zeit aus Unsicherheit blöderweise auf 100 Lt gesenkt habe, wurde das Blubbern häufiger und genau dieser labbrige Herzschlag war wieder da.
    Vllt warte ich mal noch zwei Monate ab.

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    10.03.16
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    653

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Mir reichen 4 Wochen nicht, um aussagekräftige Werte zu bekommen. Nochmal 2 Monate warten ist ein guter Plan.

    LG

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    22.11.10
    Beiträge
    3.681

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Ja, die Erfahrung habe ich auch gemacht! Die Werte können dann noch mal ganz anders aussehen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •