Seite 9 von 9 ErsteErste ... 6789
Ergebnis 81 bis 87 von 87

Thema: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

  1. #81
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.356

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    nimmst Du genug Magnesium und Vitamin D ? Dann könntest Du vielleicht LT ohne Krämpfe reduzieren und T3 besser vertragen. Was die NN machen weiß ich leider nicht. Es ist leider nicht nur die SD. Meine Krämpfe kommen nur von Zucker und zuviel KH.
    Huhu Peter,

    wieviel Vitamin D3 nimmst Du täglich? Ich habe mein Vitamin K2-MK7 all-trans abgesetzt, ich konnte es nicht vertragen, ich hatte erhebliche Beschwerden dadurch. Jetzt nachdem ich es abgesetzt habe, sind sie alle verschwunden. Nur wieviel Vitamin D3 nimmt man ohne K2-Mk7?

  2. #82
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.390

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Zitat Zitat von London Beitrag anzeigen
    Huhu Peter,

    wieviel Vitamin D3 nimmst Du täglich? Ich habe mein Vitamin K2-MK7 all-trans abgesetzt, ich konnte es nicht vertragen, ich hatte erhebliche Beschwerden dadurch. Jetzt nachdem ich es abgesetzt habe, sind sie alle verschwunden. Nur wieviel Vitamin D3 nimmt man ohne K2-Mk7?
    Hallo London,
    ich nehme 5000 iE mit 200 K2. Wenn Du aber das nicht verträgst könntest Du vielleicht versuchen mit Tropfen. Es muss nicht unbedingt so hoch dosiert sein, aber immer mit Magnesium zusammen. Kalzium kannst Du besser von Nahrung aufnehmen. Ich hatte seit zwei Jahre gar keine Beschwerden mehr. Vor eine Woche habe ich aber gemerkt, wenn ich zuviel Kaffee trinke mein BD etwas höher wird. Ich habe nur drei Tage etwas LT genommen und meine alte Beschwerden wie Kribbeln, leichte Taubsheitgefühl und etwas Gelenkschmerzen wieder da. Dieses Versuch mit LT habe ich schon einmal gemacht mit gleiche Ergebnis. Mit Lt sind meine alte Beschwerden sofort wieder da. Wer noch nicht anders probiert kann das auch nicht wissen woher diese Empfindungsstörungen kommen. Vielleicht ist es nur Zufall, aber bei mir scheint ein Zusammenhang geben. Heute habe ich nur Thyroid genommen, und alle meine Bescherden sind plötzlich weg. Vitamin D bis 5000 iE kannst Du auch ohne K2 nehmen aber möglich mit Magnesium. Wenn Du D3 nicht verträgst, Du gar keine Beschwerden hast, dann solltest Du trotzdem mindestens 2000 iE nehmen. Winter lieber etwas mehr. K2 ist noch nicht bewiesen, dass Du es unbedingt brauchst. Es freut mich, dass Du T3 gut vertragen kannst. Weniger ist manchmal besser, aber wichtig ist nur das Wohlbefinden.

    Ganz lieb Grüße
    Peter

  3. #83
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.390

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Empfiehlst du einen Arzt durch PN, ist das klar ein "Ratschlag zum Gesundheitsthema" des Adressaten.

    So etwas soll öffentlich sein, damit andere die Chance haben, deine Empfehlung kritisch zu beleuchten, wie bei jedem anderen Ratschlag. Genau deswegen sind solche Mitteilungen regelwidrig, sie gehören ins Ärzteforum.
    Ich wollte kein PN, aber der MOD hat mich aufgefordert die Adresse zum entfernen. Du kennst doch die Regel.

  4. #84
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.356

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Hallo London,
    ich nehme 5000 iE mit 200 K2. Wenn Du aber das nicht verträgst könntest Du vielleicht versuchen mit Tropfen. Es muss nicht unbedingt so hoch dosiert sein, aber immer mit Magnesium zusammen. Kalzium kannst Du besser von Nahrung aufnehmen. Ich hatte seit zwei Jahre gar keine Beschwerden mehr. Vor eine Woche habe ich aber gemerkt, wenn ich zuviel Kaffee trinke mein BD etwas höher wird. Ich habe nur drei Tage etwas LT genommen und meine alte Beschwerden wie Kribbeln, leichte Taubsheitgefühl und etwas Gelenkschmerzen wieder da. Dieses Versuch mit LT habe ich schon einmal gemacht mit gleiche Ergebnis. Mit Lt sind meine alte Beschwerden sofort wieder da. Wer noch nicht anders probiert kann das auch nicht wissen woher diese Empfindungsstörungen kommen. Vielleicht ist es nur Zufall, aber bei mir scheint ein Zusammenhang geben. Heute habe ich nur Thyroid genommen, und alle meine Bescherden sind plötzlich weg. Vitamin D bis 5000 iE kannst Du auch ohne K2 nehmen aber möglich mit Magnesium. Wenn Du D3 nicht verträgst, Du gar keine Beschwerden hast, dann solltest Du trotzdem mindestens 2000 iE nehmen. Winter lieber etwas mehr. K2 ist noch nicht bewiesen, dass Du es unbedingt brauchst. Es freut mich, dass Du T3 gut vertragen kannst. Weniger ist manchmal besser, aber wichtig ist nur das Wohlbefinden.

    Ganz lieb Grüße
    Peter
    Danke Peter .

    Vitamin D3 vertrage ich gut, damit habe ich keinerlei Probleme. Ich hatte wochenlang starke Knochenschmerzen im Oberschenkel und habe schlecht geschlafen, nur immer bis ungefähr 3 Uhr und dann war ich hellewach. Nun habe ich von einem Bekannten erfahren, dass er das Vitamin K2-MK7 abgesetzt hat, wegen ähnlicher Probleme und die Beschwerden sind innerhalb von Tagen verschwunden. Ich habe es dann auch abgesetzt und siehe da, die Schmerzen waren innerhalb einer Woche Geschichte.

    Ich habe dann letzte Woche noch einmal K2-MK7 Tropfen 200mcg genommen und sofort konnte ich nachts wieder schlecht schlafen, beziehungsweise war um 3 Uhr wieder hellewach und nichts ging mehr . Das Vitamin wirkt bei mir anregend, ich habe gelesen, dass Menschen die bestimmte Gene haben, es eben nicht vertragen können, dazu scheine ich zugehören .

    Wieviel Magnesium nimmst Du?

  5. #85
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.390

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Hallo London,
    wenn ich noch Probleme hätte, würde ich bis zum Durchfallgrenze nehmen. Ich denke aber, dass 2 x 200 sind besser als 400 mg auf einmal. Der Körper kann auf einmal nicht soviel aufnehmen. Die Gene machen bei einige Leute Probleme. Auch Vitamin D vertragen manche gar nicht. Es gibt sogar Leute die mit 1000 iE noch in der Norm sind. Bei mir hat Vitamin D sogar die Schmerzen reduziert. Omega 3 sollte aber auch nicht viel weniger sein als Omega 6. Manche Öle sind voll mit Omega 6. Die begünstigen die Entzündungen. Auch Schweinefleisch kann die Schmerzen verstärken. Über Pestizide und Umweltgifte besser wenn ich gar nichts sage. Ich versuche mit BIO. Es geht aber nicht immer. Nur was in mein Garten wächst weiß ich wieviel Gift drin ist. Hast Du schon versucht etwas Thybon auf Bettkannte nehmen ? Vielleicht kannst Du besser durchschlafen. Allerdings bei mir hilft immer. Angeblich brauchen die NN etwas T3.

    Ganz liebe Grüße
    Peter

  6. #86
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    07.02.13
    Ort
    Grau, teurer Freund, ist alle Theorie
    Beiträge
    2.356

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Zitat Zitat von Peter. Beitrag anzeigen
    Hast Du schon versucht etwas Thybon auf Bettkannte nehmen ? Vielleicht kannst Du besser durchschlafen. Allerdings bei mir hilft immer. Angeblich brauchen die NN etwas T3.
    Thybon 5mcg nehme ich um die Mittagszeit, die Einnahme bemerke ich gar nicht. Ich denke, meine Dosis habe ich hier gefunden.

    Ich schlafe mittlerweile auch wieder gut durch, nachdem ich das Vitamin abgesetzt habe, bei mir lag es wirklich nur an dem K2-Mk7. Gut, dass mir das der Bekannte gesagt hat, denn auf so eine Idee wäre ich niemals gekommen . Der Austausch ist eben immer sehr wichtig, gell

  7. #87
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    08.11.16
    Beiträge
    1.390

    Standard AW: Blubbern am Herzen durch Schieflage der SD-Werte

    Hallo London,
    ich habe sogar eine Zeit lang meine ganze Thyroid auf Bettkannte genommen. Immerhin 25 T3 drin. Ich habe damit immer gut geschlafen und früh morgen konnte ich mehr Kaffee vertragen ohne dass mein BD höher geht. Kraft hatte ich trotzdem tagsüber genug. Aber jetzt splitte ich wieder. Die Verteilung ist gleichmäßiger. Ich glaube trotzdem dass 5 bis 10 mcg Thybon vollkommen ausreichend ist. Es gibt aber sicher ausnahme.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •