Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: fT3 im Blut: Stellenwert wird überschätzt

  1. #1
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.513

    Standard fT3 im Blut: Stellenwert wird überschätzt

    Ich hab das anderswo schon geschrieben, hatte aber selbst Mühe zu finden, wo das war. Deswegen mache ich daraus ein eigenständiges Thema, ich denke, es lohnt sich.

    Alle, die sich Sorgen machen über ihren niedrigen, mickrigen, nicht mitkommenden, lausigen, nachhinkenden .... fT3-Wert, haben natürlich die Menge im Serum im Sinn. fT3 entsteht aber vorwiegend in den Zellen. Das heißt doch, dass die zu einem gegebenen Zeitpunkt vorhandene stoffwechselaktive Gesamtmenge im Körper nicht messbar ist. Messbar ist nur die winzige Menge, die im Serum herumschwimmt.

    Der Serumspiegel ist nicht wirklich entscheidend, weil die Dejodasen (=Umwandlungsenzyme, die T3 aus T4 umwandeln) als gewebespezifische lokale "Problemlöser" in den Zellen agieren. Der Serumspiegel ist keine direkte Abbildung der Qualität des Stoffwechsels auf Zellebene.

    So steht es knapp und klar im Thyroid Manager (die beste, laufend aktuell gehaltene und umfassendste Online-Quelle in Sachen Schilddrüse):

    Whereas intitial studies focused on the role of the deiodinases in maintaining normal serum T3 concentrations, the paradigm has evolved that these enzymes can locally modify TH bioactivity independent of serum TH concentrations.
    'Während frühe Studien auf die Funktion der Dejodasen (=Umwandlungsenzyme) zur Aufrechterhaltung einer normalen T3-Konzentration im Serum fokussierten, entwickelte sich (später) ein neues Denkmuster: Die Umwandlungsenzyme sind in der Lage, die Bioaktivität von Schilddrüsenhormonen unabhängig vom T3-Serumspiegel zu modifizieren.'

    https://www.thyroidmanager.org/chapt...yroid-hormone/

    -----------------

    Noch einmal, mit anderen Worten:

    ...the T3 level in your blood does not correlate well with the T3 level in all your various tissues. Remember, each organ is making its own T3 based on its needs at that moment. We can’t measure that. On top of that, when on levothyroxine therapy, the blood level of T3 is usually low-normal and sometimes even slightly low. But there has been no evidence showing that these levels correlate with any symptoms. Bottom line: it is not helpful to check T3 levels in hypothyroid patients on levothyroxine, in an attempt to determine whether T3 therapy is indicated.
    'Der T3-Serumspiegel korreliert nicht wirklich mit der T3-Versorgung in diversen Organen. Es gilt zu bedenken: Jedes Organ macht "sein" eigenes T3 basierend auf den momentanen Bedarf in jenem Organ. Wir können das nicht messen. Außerdem, unter LT-Substitution ist der T3-Spiegel oft eher niedrignormal bis niedrig. Aber es gibt keinerlei Evidenz dafür, dass dieser Serumspiegel (systematisch) mit Symptomen korreliert. In Summe: Das Messen des T3-Spiegels bei Patienten unter LT-Substitution ist als Kriterium für die Notwendigkeit einer Kombitherapie nicht geeignet. '

    https://hormonesdemystified.com/t3-o...tough-question[/QUOTE]

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.395

    Standard AW: fT3 im Blut: Stellenwert wird überschätzt

    Schön das zu lesen, danke für den Beitrag

    Trotzdem wird es einem mulmig, wenn das ft3 infolge einer Änderung der Referenzwerte von ganz tief in der Norm darunter abrutscht.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.513

    Standard AW: fT3 im Blut: Stellenwert wird überschätzt

    Das Thema ist ein allgemeingültiges.

    Einzel- und Ausnahmefälle werden in den Einzelthreads besprochen.

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    14.03.13
    Beiträge
    159

    Standard AW: fT3 im Blut: Stellenwert wird überschätzt

    Das Messen des T3-Spiegels bei Patienten unter LT- Substitution ist als Kriterium für die Notwendigkeit einer Kombitherapie nicht geeignet
    Das habe ich verstanden.

    Die spannende Frage ist jetzt "was ist (unter Substitution) als Kriterium für die Notwendigkeit einer Kombitherapie geeignet"

    Wer gibt mir eine Antwort darauf? Panna?

  5. #5
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.513

    Standard AW: fT3 im Blut: Stellenwert wird überschätzt

    Zitat Zitat von Dylana Beitrag anzeigen
    Wer gibt mir eine Antwort darauf? Panna?
    Keine Ahnung, jeder, der möchte.

  6. #6
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.06.18
    Beiträge
    336

    Standard AW: fT3 im Blut: Stellenwert wird überschätzt

    Ich denke, alles wie bisher. Wenn unter LT-Monotherapie kein Wohlbefinden zu erreichen ist, dann ist ein Versuch mit Kombitherapie möglich .
    Hier gibt es auch einen interessanten Beitrag dazu:
    https://blog.endokrinologie.net/hypo...aeparate-4029/

    Die Heidi

  7. #7
    Benutzer
    Registriert seit
    14.03.13
    Beiträge
    159

    Standard AW: fT3 im Blut: Stellenwert wird überschätzt

    M.E. bringt es keinen großen Erkenntnisgewinn zu erfassen, was kein Kriterium ist und sich auf etwas zu beziehen, was nicht messbar ist.

    Dies:
    Der Serumspiegel ist keine direkte Abbildung der Qualität des Stoffwechsels auf Zellebene.
    ist keine neue Erkenntnis. Das ist ja das Problem, das so viele haben. Wenn er eine "direkte Abbildung" wäre, wäre Substitution ein Kinderspiel.

    Also wie so häufig: nichts Genaues weiß man nicht; daran ändert diese Studie rein gar nichts.

  8. #8
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.513

    Standard AW: fT3 im Blut: Stellenwert wird überschätzt

    Zitat Zitat von Heidi65 Beitrag anzeigen
    Ich denke, alles wie bisher. Wenn unter LT-Monotherapie kein Wohlbefinden zu erreichen ist, dann ist ein Versuch mit Kombitherapie möglich .
    Wenn das so einfach wäre, ginge es jedem gut, der T3 nutzt. Was ja bekanntlich nicht der Fall ist. Die Praxis, was man davon im Forum sieht, ist anders.

    "Kein Wohlbefinden" kann ja unglaublich viele Ursachen haben. Klar auch außerschilddrüsische, und auch solche, die mit der T4-Einstellung und -Substitituion zusammenhängen (zu schnell gesteigert, Dosierungen übersprungen, nicht lang genug abgewartet undundund).

    Und teilweise sind wir (und eigentlich auch die verordnenden Ärzte) quasi Opfer falscher bzw. ungeeigneter T3-Präparate .

  9. #9
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    14.06.18
    Beiträge
    336

    Standard AW: fT3 im Blut: Stellenwert wird überschätzt

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Wenn das so einfach wäre, ginge es jedem gut, der T3 nutzt. , .
    Wo habe ich das geschrieben?

    Auch sonst kann ich deinen Ausführungen nicht folgen. Man probiert Kombitherapie und wenn es nicht besser wird, geht man zur Monotherapie zurück. Wie schwierig das alles ist, auch für Ärzte, das richtige Präparat, die richtige Dosierung u.s.w, kann man in dem Link zum Endoblog nachlesen, den ich gepostet habe.

    Die Heidi

  10. #10
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.513

    Standard AW: fT3 im Blut: Stellenwert wird überschätzt

    Zitat Zitat von Heidi65 Beitrag anzeigen
    Wo habe ich das geschrieben?
    Sagte ich auch nicht, dass du das tatest. Ich habe auf das von dir Zitierte reagiert.

    Auch sonst kann ich deinen Ausführungen nicht folgen.
    Das tut mir leid. Es kann einfach sein, dass wir unterschliche Auffassungen haben - auch darüber, was (und für wen) problematisch ist und was nicht.

    Ich eröffne solche Themen ja nicht nur für die, die Endoblog & Co. und sonstige Sachen im Forum und außerhalb des Forums kennen, sondern eben auch für die, die mit ihrer Kombitherapie kämpfen und nicht klarkommen, darum auch die expliziten Übersetzungen.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •