Seite 2 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 83

Thema: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

  1. #11
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.385

    Standard AW: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

    Zitat Zitat von panna Beitrag anzeigen
    Richte deine Ermahnung gegen dich selbt, du hast selbst angefangen mit Testosteron.
    Gustavo hat uns nicht gefragt, woher seine Aggression kommt. Da muss man dann die Forumsdiagnosen nicht ungebeten hervorzerren und sich damit aufdrängen.

    Es reicht, dass T3 gegen Aggressionen ungeeignet ist.
    Es reicht also?
    Hoffentlich ist er auch davon überzeugt.
    Ich zerre keine Diagnosen hervor, stelle lediglich eine einfache Frage.

  2. #12
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    170

    Standard AW: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

    Es ist ja auch nicht nur die Aggressivität, ja es ist laut Arzt eine Deppression. Aber ich glaube einfach dass dies durch meine Schilddrüse kommt. Ansonsten habe ich keine Probleme. Ich habe eine super Familie eine gute Arbeit und alles läuft so wie ich es mir erhofft und geplant habe. Also woran soll es sonst liegen, dass es mir schlecht geht. Dass ich einen Anflug von Beklemmungen, Angst, Panik etc. bekomme. Das muss irgendwie an den Hormonen liegen, was sonst....

    Also wie gesagt, es ist nicht nur die Aggressivität die mich dazu bewegt, es mit etwas mehr T3 zu probieren. Ich habe bei vielen gelesen, dass dies dazu geführt hat dass man klarer im Kopf, besser gelaunt und ausgeglichener wurde.

    Ich habe es bei meiner Frau gesehen, sie hat Nachts Angst/Beklemmungsattacken bekommen, obwohl Sie genug T4 (L-Thyroxin) von Henning bekam. Erst als Sie dann auf Novothyral umgestellt wurde, ging es ihr schlagartig besser. Da muss doch was dran sein.

    @DonnaS
    Testosteron habe ich gecheckt und Du hast Recht, ein Überschuss an Testo kann aggressiv machen!

    @KarinE
    Ja Du hast Recht, man sollte das so nicht einfach machen, ohne eine BE. Ich war halt verzweifelt. Nun habe ich schon damit angefangen, mal sehen wo es endet. Ansonsten werde ich dies nach ein paar Wochen dann wieder ändern und mal durchgängig die Dosis 106,25 mcg testen. Habe ja Zeit :-/



    Gruß
    Gustavo
    Geändert von gustavo (28.04.19 um 00:08 Uhr)

  3. #13
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    170

    Daumen hoch AW: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

    Ein kurzer Zwischenbericht:

    Ich nehme das zusätzliche T3 nun seit 25.4. (106,25mcg t4/5mcg T3). Ich habe das Gefühl, dass meine Stimmung sich gebessert/aufgehellt hat. Ich habe fast keine Depriphase mehr und kann sogar besser schlafen. Wenn ich Nachts aufwache, dann diesmal nicht mit einem traurigen/depressiven Gefühl, sodass ich wieder schön einschlafen kann. Das einzige was ich bemerkt habe sind schmerzen hinter den Augen. Hier steuere ich mit 200mcg Seelen entgegen und habe das Gefühl dass es hilft. Meine Aggressivität, dass ich jeden Augenblick in die Luft gehe und/oder sehr schnell auf 180 bin, hat sich soweit NICHT gebessert. Jedoch kann ich es irgendwie durch das aktuelle wohlige und angenehme Gefühl im Bauch besser steuern.

    Ich werde weiter berichten.

    Gruß
    Gustavo

  4. #14
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.608

    Standard AW: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

    Ich denke, die Ursache, Endokrinie-Depression (schau mal was Grömer dazu geschrieben hat), ist auch sehr tief verwurzelt, das heißt es braucht Zeit. Verhaltenstherapie kann da unterstützend wirken.

  5. #15
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    170

    Standard AW: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

    Sorry da finde ich nix, meinst Du vielleicht "endogene Deppression"? Und von Grömer find ich auch nix.

  6. #16
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    25.04.12
    Ort
    Ein Forum lebt von der öffentlichen Diskussion! Daher PN's nur für Privates!
    Beiträge
    14.608

    Standard AW: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?


  7. #17
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.385

    Standard AW: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

    Zitat Zitat von gustavo Beitrag anzeigen
    Ein kurzer Zwischenbericht:

    Ich nehme das zusätzliche T3 nun seit 25.4. (106,25mcg t4/5mcg T3). Ich habe das Gefühl, dass meine Stimmung sich gebessert/aufgehellt hat. Ich habe fast keine Depriphase mehr und kann sogar besser schlafen. Wenn ich Nachts aufwache, dann diesmal nicht mit einem traurigen/depressiven Gefühl, sodass ich wieder schön einschlafen kann. Das einzige was ich bemerkt habe sind schmerzen hinter den Augen. Hier steuere ich mit 200mcg Seelen entgegen und habe das Gefühl dass es hilft. Meine Aggressivität, dass ich jeden Augenblick in die Luft gehe und/oder sehr schnell auf 180 bin, hat sich soweit NICHT gebessert. Jedoch kann ich es irgendwie durch das aktuelle wohlige und angenehme Gefühl im Bauch besser steuern.

    Ich werde weiter berichten.

    Gruß
    Gustavo
    Scheint nicht so der Königsweg zu sein, was?

  8. #18
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    170

    Daumen runter AW: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

    Zitat Zitat von DonnaS. Beitrag anzeigen
    Scheint nicht so der Königsweg zu sein, was?
    Gibt es den überhaupt?

  9. #19
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    170

    Standard AW: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

    Weiterer Zwischenbericht:

    Meine Augen haben sich beruhigt. Meine Stimmung verbessert sich von Tag zu tag. Ich kann stetig besser schlafen. Was ich bemerkt habe, dass mir morgens nach dem Aufstehen sehr warm ist. Ich habe das Gefühl in einer leichten Überfunktion zu sein. Dieses Wärmegefühl geht aber nach dem ersten Kaffee weg. Der Aggersivitätspegel (1-10) ist bei 3 aktuell anzusiedeln, was ich als sehr gut empfinde...vorher war er gefühlt bei 7-9. Ich war gestern beim Hausarzt und wir werden in 4 Wochen neue Werte machen. Ich nehme morgens 50mcg L-Thyroxin ein und Abends kurz vor dem Schlafengehen 56,25mcg L-thyroxin + 5 mcg T3. Panna meinte ja, dass dies eventuell etwas zu viel für mich ist. Hier werde ich nach der BE entsprechend bei Bedarf etwas t4 senken..

    Ich bin gespannt. Das kann natürlich auch alles Placebo / Kopfsache sein, deshalb bin ich mal gespannt und werde weiter berichten.

    Gruß
    Gustavo
    Geändert von gustavo (10.05.19 um 20:38 Uhr)

  10. #20
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.506

    Standard AW: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

    Das klingt gut und wünsche Dir, dass sich das stabilisiert.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •