Seite 9 von 9 ErsteErste ... 6789
Ergebnis 81 bis 84 von 84

Thema: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

  1. #81
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.464

    Standard AW: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

    Hallo Gustavo,

    Wann nimmst du die letzte Dosis Thybon?
    Ich konnte noch nie Thybon nach 17 Uhr nehmen, sonst war es mit dem Schlaf vorbei.

    Ich lese gerade deinen Beitrag vom 17. Juni: Seltsam das mit dem Akne.

  2. #82
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    171

    Standard AW: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

    Hallo DonnaS.,

    ich nehme die letzte Dosis 56,25 mcg T4 und 5mcg T3 zusammen nach der Arbeit und vor dem Abendessen ein. Das variiert immer zwischen 17-19 Uhr. Manchmal nehme ich es auch spät Abends um 22 Uhr ein. Dazu muss ich sagen, als ich mit T3 angefangen habe, konnte ich ja trotz den genannten Zeiten ganz gut schlafen. Es scheint mir nichts auszumachen. Nur in dern Anfangszeit war mir morgens etwas warm, das ist aber nun Vergangenheit. Die Sache mit der Akne war wohl nur ein Schub, denn das ist vorbeigegangen und danach war wieder alles in Ordnung.

    Gruß
    Gustavo
    Geändert von gustavo (19.07.19 um 19:13 Uhr)

  3. #83
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    23.11.11
    Ort
    Internet- Email
    Beiträge
    12.464

    Standard AW: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

    Ach ja, du splittest auch das T4, macht es nicht einfacher.

  4. #84
    Benutzer
    Registriert seit
    13.12.05
    Beiträge
    171

    Standard AW: Zusätzlich etwas T3 nehmen selbstversuch, ist die Dosierung so richtig?

    Hallo Leute,

    ich wollte nochmal Rückmeldung geben. Nachdem ich ja wegen den Problemen (Augenschmerzen etc.) die Dosis von T4 wieder auf 112,5 erhöht hatte, kam es wie panna es schon sagte. Meine Aggressivität kam wieder, die restlichen Sympthome noch nicht, denke aber wenn ich das weiter so eingenommen hätte schon. Ich bin am 10 August 2019 wieder auf 106,25 + 5mcg thybon zurückgegangen bis heute. Heute habe ich die neue Werte bekommen, die vom T4 ähnlich bis etwas weniger als bei der letzten BE waren. Und zwar:

    FT3: 3,41 (2,30-4,20) mcg/l
    FT4: 1,05 (0,89-1,76) pg/ml
    TSH: 0,48 (0,40-4.00) mclU/ml

    Die letzten Werte vom 06.06.2019

    FT3: 3,65 (2,3-4.2)
    FT4: 1,07 (0,78-1,54)
    TSH: 0,29 (0,40-4,00)

    Die Sympthome wie beim letzen mal als ich auf 106,25 T4 zurückging, kamen überraschenderweise diesmal nicht. Keine Augenschmerzen, kein Libidoverlust etc. was mich aber etwas wundert. Was ich noch habe ist gegen Mittag eine leichte Müdigkeit, von der ich glaube, dass es daran liegt, dass das T3 absinkt, da ich morgens ja noch kein T3 nehme. Meine Aggressivität ist auf jeden Fall weg, die übrigen Sympthome kamen auch nicht wieder. Die Libido ist zwar nicht wie beim letzten mal komplett auf Urlaub, aber so wie damals bei 112,5 ist sie auch nicht. Damit kann und muss ich denke ich leben. Mittlerweile trainiere ich auch seit 2 Monaten im Gym (Krafttraining mit Gewichten), was meiner Muskulatur definitiv zugute kommt. Dadurch habe ich bisher 4Kg Fett abgebaut.

    Ich glaube durch die Abnahme an Körperfett ist auch vielleicht das Absinken des T3 von damals 3,65 auf 3,45 zu erklären. Wieso T3 diesmal weniger ist, verstehe ich ansonsten nicht.

    Also Leute, bis demnächst und abschliessend kann ich sagen:

    Der Versuch zusätzlich etwas T3 zu nehmen, war auf voller Linie, mit Holpersteinen, ein Erfolg.

    Danke an alle und wir lesen uns.

    Gruß
    Gustavo

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •