Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Pickel, Juckreiz und Kopfschmerzen bei MB

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.04.19
    Beiträge
    13

    Rotes Gesicht Pickel, Juckreiz und Kopfschmerzen bei MB

    Laborwerte vom 15.04.

    TSH 6,31 (0,3-3,5)
    FT3 2,90 (1,9 - 4,8)
    FT4 1,09 (0,8 - 1,8)

    TPO-AK 75 U/ml (<35)
    TRAK human 1,07 (0 - 0.55)

    Thiamazol bis 15.04. 10mg täglich, ab 15.04. 5 mg täglich

    ---


    Liebe Forenmitglieder,

    ich, w 38, leide seit ca. August letztes Jahres an MB. Diagnose erfolgte leider erst im November, so dass mein Körper und meine Seele sehr stark gelitten haben. (Herzrasen, Muskelschmerzen, Schmerzzustände, Schwäche, Zittern und allgemeiner psychischer Abbau).

    Der Endo sagte dann im Januar, ich wäre nicht sehr schlimm dran, Schilddrüse und Augen beide nicht bis gar nicht in Mitleidenschaft gezogen. Werte stabilisierten sich gut mit 20 gr. Thiamazol Anfangsdosis. Die Symptome besserten sich schnell.

    Nun habe ich aber ganz neue Probleme und frage mich, sind das Langzeitprobleme da mein Körper so stark ausgemergelt war, oder hängt das mit der leichten Unterfunktion zusammen? Mein Hausarzt hat nicht viel Erfahrung damit und der Endo erst wieder im August einen Termin für mich (Mein Blut sieht er sich an, aber persönlich gehen zuvor keine Termine wo ich ihn fragen könnte).

    Meine Probleme sind seit ca. 1 Monat:

    1) Migräneartige Kopfschmerzen, und fiepen im Ohr, so als hätte man einen Kater oder eine Erkältung
    2) Sehr unreine Haut, schmerzende Pickel an den Schläfen
    3) Schorfige juckende Verkrustungen an Ellenbogen und Knien (wie Neurodermitis)
    4) Krasser Haarausfall

    Kann mir jemand helfen?

    Danke!

    Eure Franzi

  2. #2
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Ort
    Trägerin des Rosa Ehrenknopfes
    Beiträge
    37.242

    Standard AW: Pickel, Juckreiz und Kopfschmerzen bei MB

    Deine Dosis wurde wohl nicht rechtzeitig angepasst, die Reduktion dürfte jetzt Besserung bringen - wenn nicht, dann haben die Symptome doch nicht alleine mit der latenten Unterfunktion zu tun. Du solltest dahinter sein, dass deine Werte regelmäßig kontrolliert und die Dosis (auch jetzt noch, bei 5 mg) weiterhin angepasst wird.

  3. #3
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.469

    Standard AW: Pickel, Juckreiz und Kopfschmerzen bei MB

    wir haben jetzt nur eine Momentaufnahme von Dir. Kannst Du vielleicht in Deinem Profil Deinen Verlauf angeben. Hier wären WQerte mit Referenzbereich mit entsprechender Dosierung und Befinden und Zah der BE.
    Das wird Dir auch bei späteren Einstellungen hilfreich sein und uns helfen Dir wirklich sinnvoll zu helfen.
    Ich hoffe Du hast nächste Woche wieder einen Kontrolltermin.
    lG Karin

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •