Seite 11 von 19 ErsteErste ... 891011121314 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 186

Thema: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

  1. #101
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.08.15
    Beiträge
    259

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Genau und so hangel ich mich jetzt mal weiter, bis mein Leben wieder ein bisschen mehr in den Angeln ist.
    Das ist so krass momentan alles, dass der MB total in Vergessenheit gerät. Da muss ich fast lachen, das läuft tatsächlich so nebenher mit, weils auf der 'Schlimmheitsskala' nur an 3.Stelle steht , das ich das mal über MB sagen würde..

  2. #102
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    04.02.17
    Beiträge
    303

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Och Juli, das tut mir aber leid für dich. Wie kannst du denn 6 Monate nach der Entbindung schon wieder so schlimm Endometriose haben? Ich hab die mehrfach operieren lassen, verkochen lassen, dann war irgendwann Ruhe. Fühl dich mal gedrückt von mir!

    LG Luise

  3. #103
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.08.15
    Beiträge
    259

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Danke luise! Keine Ahnung, es muss schon vorher wieder was da gewesen sein, seit der Geburt vor 9 Monaten keinen schmerzfreien Tag. Ich glaube es blutet grad wieder an einen Nerv, Muskeln. ISG Nervenschmerzen aus der Hölle..

    Hatte 1 große Op Jan17. Danach war auch der Trak weg. Henne und Ei, irgendwie hängen die zwei zusammen. Was heißt verkochen? Kannst mir ruhig mal direkt schreiben. Ich freu mich auf Austausch und Tipps zu dieser Endometriose Hölle. Dagegen ist der Basedow fast ein Kätzchen gerade :/

  4. #104
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.08.15
    Beiträge
    259

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Hallo zusammen,

    ich habe Mist gebaut
    Am Sonntag habe ich mich im morgendlichen Chaos am Blister verrechnet und anstatt eine 20er zu teilen, eine Ganze + 1,5 5er genommen = 27,5.

    An den nächsten zwei Tagen habe ich dan nur 10 genommen, um das Ganze auszugleichen. Ja ich weiß das war dumm. Ich hätte nicht ausgleichen müssen, zumindest nicht 2x. Ich hatte einfach keine Kopf und da die SD grad so im Hinterkopf nur ist, dachte ich, das wird schon.

    Seit gestern Abend und heute früh sehr stark, hab ich eine Unruhe im. Brustkorb, zittrige Arme und schwitzen u Panik.

    Ja scheiße. Ich kann nicht zur BE spontan, ich verdaddel mir nicht nur meinen Rhythmus, sondern auch meine BE Möglichkeiten. Zusätzlich kann ich grad eh nicht weg hier.

    Kann ich schnell hoch geschossen sein oder sind das Auswirkungen von den Hemmer Schwankungen? Unterfunktion wg einmal zuviel ist unwahrscheinlich oder? Ich war ja recht tief, habe also auch luft nach oben. Mir ist klar, dass mir keiner was voraussagen kann. Aber kann mir jemand eine Einschätzung geben?

    Ist dieses komische Befinden die Schwankung? Man ausgerechnet jetzt. Ich habe heute wieder 17,5 genommen. Falls ich zu hoch gerutscht bin, reicht das fürs Senken wahrscheinlich nicht oder?

    Ach man ich hab total Panik grad.

  5. #105
    Benutzer mit vielen Beiträgen Avatar von KarinE
    Registriert seit
    05.07.05
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    12.622

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Hallo Juli, Du hattest nur einen Tag zu viel genommen. Das kann schon mal passieren. Hör jetzt auf an der Dosis rum zu basteln und nehme die alte Dosis wieder auf. Wenn da wieder Ruhe rein kommt, wird sich auch Dein Befinden wieder verbessern.

  6. #106
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.08.15
    Beiträge
    259

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Dann denkst du das Befinden ist von der Wechselei und rührt nicht von plötzlicher Über oder Unterfunktion?

    Ich könnte mir in den Hintern beißen vor Ärger. Jetzt merke ich, wie gut es mir die letzten Wochen mal SD mäßig ging.

    Danke Karin!

  7. #107
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.412

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Zitat Zitat von Juli2015 Beitrag anzeigen
    Ich könnte mir in den Hintern beißen vor Ärger.
    Versuch das ruhig, vielleicht lenkt das ab von deiner Aufregung . Juli das war einmal 7 mg mehr und zweimal 7 mg weniger. Also in Summe 7 mg weniger. Rein und nur davon entgleist noch nichts. Vielleicht mal ein Oppsala, eine kleine Holprigkeit.

    Wenn es dir dauerhaft schlechter ginge, dann eher nicht davon, würde ich meinen. Aber dir geht es noch nicht dauerhaft schlechter, du hast nur Angst davor und das könnte sich ähnlich anfühlen.

  8. #108
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.08.15
    Beiträge
    259

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    hihihi ich probiere es mal

    (waren 10 mehr aber im Durchschnitt 15,xx am Tag wenn man das so sagen kann)
    Naja seit gestern Herzklopfen und seit gestern Abend u heute wieder hoher Puls, Unruhe, Schwindel..imim Prinzip das was ich alles mit der Üf hatte..

    Aber mein Verstand sagt mir ja auch ddas kann doch gar nicht sein. Herzrasen habe ich öfters mal,, nur nicht in Kombi mit den restlichen Symptomen jetzt..

    Ok, wenn ich nicht kontrollieren gehe ,die 17,5 dürfen mich wieder in Spur bringen, auch wenn ich jetzt höher als vorher sein sollte? blind zurück auf 17,5-20 wäre ja auch dämlich

  9. #109
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    11.07.06
    Beiträge
    38.412

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    Zitat Zitat von Juli2015 Beitrag anzeigen
    Ok, wenn ich nicht kontrollieren gehe ,die 17,5 dürfen mich wieder in Spur bringen, auch wenn ich jetzt höher als vorher sein sollte? blind zurück auf 17,5-20 wäre ja auch dämlich
    Das kann dir keiner sagen. Ich glaube zwar nicht, dass diese Dosisstolperei etwas ausmacht, aber deine eigene Lage ist nicht so stabil, dass man irgendetwas für sicher halten könnte. Nochmal, nicht wegen des Dosisfehlers, sondern weil deine Wertelage auch davor insgesamt nicht eindeutig war. Karin hat sehr vorsichtig zur Senkung geraten. Nimm jetzt mal weiter deine Dosis und guck zu, was in einigen Tagen ist.

  10. #110
    Benutzer mit vielen Beiträgen
    Registriert seit
    29.08.15
    Beiträge
    259

    Standard AW: Rezidiv 6 Monate nach Geburt

    S O S
    Also, ich bin letzten Donnerstag Werte machen gegangen. Weil mein Bauchgefühl mir gesagt hat, da stimmt was nicht..(1 Woche Abstand zur letzten BE).mMein Befinden wurde von Freitag ab immer schlimmer, ich hatte starke Panikattacken, psychische Instabilität. Im Prinzip ab Di täglich schlimmer u da ich bis Dienstag stabil war u eine Depression ja eiigentlich nicht über Nacht kommt. Kontrolle.
    Danke Bauchgefühl: Bämm. 6 Wochen im Ref u der trak hat sich halbiert.

    Tsh (0,3 - 3,5) 0,51
    ft3 : (3,5-8,1) 4,49
    ft4 : (10-25) 10,71
    trak (0-2) 2,8

    über das We hat sich alles in mir gesträubt 17,5 zu nehmen, als wollte der Körper nicht. Deshalb habe ich 15 'runtergewürgt'. definitiv bin ich mittlerweile in der Unterfunktion. Werte haben einfach zu lange gedauert.

    was nun? runter auf 5? Ich bin mit diesem Wert damals in die Uf. Hat mich 4 Monate u Augenprobleme gekostet. Lieber riskier ich wieder eine Überfunktion.

    zusätzlich: ich habe von Mi vorletzter Woche bis Freitag 1,5 Wochen eine Pille genommen. es war ein letzter Versuch um eine Op zu verhindern. Evtl hat die dafür gesorgt ddass die Werte stärker gesunken sind seit der letzten BE. Ich weiß es nicht. Ich habe sie wieder abgesetzt weil es sich falsch angefühlt hat und auch ein Grund für meine plötzlichen psychischen Probleme sein könnte. Chaos inkl. Nie wieder.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •